Garderobenständer sorgen für Pep und Ordnung im Flur

    Moderne Garderobenständer werden in verschiedenen Ausführungen und Materialien angeboten. Der Möbelfachhandel hält heute zahlreiche dieser Platzwunder bereit, die meist im Eingangsbereich für Ordnung sorgen.

    garderobenständer
    © Grossi1985 / http://www.pixelio.de

    Klassische Garderobenständer stehen frei im Raum und bieten in Augenhöhe einen Kranz mit mehreren Haken. An den Haken können Jacken und Kleiderbügel aufgehängt werden. Garderobenständer gibt es bereits seit mehreren Jahrhunderten, als sich viele Hausherren eine Besuchergarderobe für Schirme, Jacken, Schuhe und natürlich Hüte neben der Haustür zulegten. Der klassische Garderobenraum nennt sich heute hingegen „begehbarer Kleiderschrank“ und liegt wieder sehr stark im Trend.

    Die Garderobe befindet sich in fast jeder Wohnung im Flurbereich. In Möbelgeschäften werden die verschiedensten Garderoben angeboten. Die einfachste Lösung für den Garderobenbereich ist der Garderobenständer: Er kann ohne Montage aufgestellt werden und wandert bei Bedarf auch in eine andere Ecke. Garderobenständer bestehen meist aus Metall, wie Aluminium oder Stahl. Die größeren Haken werden für Kleiderbügel verwendet und nehmen auch übergeworfene Jacken entgegen. An den kleinen Kleiderhaken können die Jacken mit ihrem Stoffhaken hingegen direkt aufgehängt werden.

    Einfache Garderobenständer sind heute sehr günstig im Möbelhaus erhältlich. In kleinen Wohnungen kann der Ständer auch im Wohnzimmer aufgestellt werden oder kommt immer dann zum Einsatz, wenn sich Gäste angekündigt haben. Wer ausreichend Platz im Flur zur Verfügung hat, kann sich auch für einen Garderobe zur Wandmontage entscheiden. Diese Standgarderoben aus Metall werden mit zwei bis drei Bohrungen fest an der Wand angebracht und haben weitere Ablagemöglichkeiten für Hüte, Taschen, Regenschirme und Accessoires. Im Möbelgeschäft werden zudem komplette Garderoben mit Kleiderschrank und Schubfächern angeboten.

    Der neueste Wohntrend, der sich auch in deutschen Fluren durchsetzt, ist das Wandpaneel. Viele Standgarderoben und Wandgarderoben verfügen über ein stilbildendes Paneel, das meist mit kleinen Kleiderhaken versehen ist. Paneele sind besonders mit Hochglanzfronten in Schwarz und Weiß angesagt. Beim Kauf einer Garderobe lohnt es sich, etwas mehr Geld auszugeben. Billige Flurgarderoben aus MDF-Platten haben keine besonders robuste Oberfläche, keine korrekten Spaltmaße und lassen sich nicht ganz exakt montieren. Dann sollte man besser eine schlichte Standgarderobe aus Metall wählen.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.