Was kann man von einem Partnertreff erwarten?

    Im Partnertreff kann man im realen Leben oder in einer virtuellen Welt gezielt nach geeigneten Lebenspartnern in allen Altersgruppen suchen.

    In der Hauptsache geht es bei der Bezeichnung Partnertreff um Plattformen im Internet, deren Dienstleistungen dazu dienen, auf dem schnellen und einfachen Weg einen potentiellen Partner kennen zu lernen. Wer die Suche nach der künftigen besseren Hälfte über einen solchen Partnertreff starten will, der sollte zuerst einmal die Leistungen vergleichen, die auf den verschiedenen Plattformen angeboten werden. Grundsätzlich ist es so, dass man sich zumindest einen größeren Ausschnitt potentieller Kandidaten auch kostenlos anschauen kann. Darüber hinaus ist es fast überall so, dass man nach einer Registrierung kostenlos ein eigenes Profil einstellen kann. Nur wenn es dann an die direkte Kontaktaufnahme geht, muss bei den meisten Anbietern zumindest einer der Chatpartner ein zahlendes Mitglied sein. Dann hat man als einfaches Mitglied die Möglichkeit, zumindest denen antworten zu können, die einen interessant finden und über die Chatmöglichkeiten im Partnertreff den Kontakt aufnehmen wollen. Häufig werden die Profile auch sowohl automatisch als auch von Hand danach durchsucht, ob jemand seine Telefonnummer oder eine direkte E-Mail-Adresse irgendwo versteckt hat. Die Sparfüchse unter den Usern sind auch schon auf die Idee gekommen, bestimmte Informationen im Text zu verstecken, damit das eingekreiste A nicht gleich so auffällt. Doch der eine oder andere Partnertreff geht auch anders vor. Da dürfen die Frauen alle Funktionen kostenlos nutzen, während die Herren der Schöpfung zur Kasse gebeten werden, wenn sie Kontakt aufnehmen möchten. Das hat einen recht angenehmen Nebeneffekt, denn dort finden sich deutlich weniger Suchanzeigen, bei denen nur der Wunsch nach einem Seitensprung dahinter steht. Wer einen geeigneten Partnertreff für sich sucht, der hat die Wahl aus allgemein gehaltenen Singlebörsen und solchen, die sich auf ein bestimmtes Klientel spezialisiert haben. So gibt es inzwischen Singlebörsen für ältere Menschen und auch einzelne, bei denen man schon auf ein Studium verweisen können muss, wenn man dort Mitglied werden möchte. Wer eine Mitgliedschaft beantragt, sollte immer auch auf die Laufzeit achten, ehe er den letzten entscheidenden Mausklick macht, denn in einigen Fällen werden hier von vornherein Jahresverträge abgeschlossen, aus denen man nicht vorzeitig herauskommt, auch wenn man schon nach einem Monat seinen persönlichen Schatz gefunden hat.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.