Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Heckenpflanzen aus dem Onlineshop - Hecken für grüne Grenzen im Garten

    Wunderschöne Heckenpflanzen aus dem Onlineshop. Versandbereit und wer will kann sich die Pflanze auch einpflanzen lassen.

    Hecken bezeichnet man nicht nur typisch als „Heckenpflanzen“ wie z. B. Eiben, Kirschlorbeer, Lebensbäume, Hainbuchen, Liguster oder Zypressen, sondern auch eine Reihe von Strauchhecken oder Baumhecken, die so dicht nebeneinander gepflanzt werden können, sodass diese speziell gezüchteten Pflanzen im Seitenbereich gut zusammen wachsen und eine dichte, kompakte und grüne Grenze für den Garten bilden können.

    Eine in Reihe nebeneinander gepflanzter Tannen oder Fichten kann beispielsweise also auch eine Hecke aus Sicht des Betrachters darstellen. Welche Heckenpflanzen gibt es online im Internet zu kaufen?

    Die richtige Auswahl von Hecken für den Garten ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern auch die des richtigen Standortes und der Umgebung.

    Dabei sind zunächst die Lichtverhältnisse (Sonnig, Halbschattig, Vollschatten) und die Bodenverhältnisse zu prüfen, die neben dem vorhandenen Platzangebot auch eine wichtige Rolle bei der Heckenplanung spielen.

    Kauf-Informationen, Tipps und Empfehlungen findet man unter anderem auch schon hier unter Angebote über Hecken aus dem Onlineshop.

    Der Kirschlorbeer als immergrüne Laubhecke

    Der Kirschlorbeer eignet sich am besten als immergrüne Laubhecke, die mit dieser Eigenschaft kaum mit einer anderen Heckenpflanze zu vergleichen ist.

    Allein schon ihre dunklen oder auch hellgrünen Blätter glänzen sehr attraktiv.

    Damit ihr immergrünes Laub beim Heckenschnitt nicht zu sehr verletzt werden kann, sollte der Heckenkirschlorbeer möglichst nicht mit einer elektrischen Heckenschere geschnitten werden.

    Am besten eignet sich dafür der Einkürzungsschnitt mit einer Handschere, Rosenschere oder Astschere.

    Das Schneiden von Kirschlorbeerhecken sollte einmal im Jahr vorgenommen werden und zwar nur in der ersten Sommerhälfte, damit ihre frischen und neu entwickelten Blütenstände nicht mit entfernt werden.

    Die klassischen Heckenpflanzen als Eibe, Lebensbaum und Zypresse

    Eiben für Hecken (Taxus baccata) sind sicherlich die besten und pflegeleichtesten Nadelgehölze überhaupt.

    Sie gedeihen auf sonnigen sowie schattigen Standorten und werden so gut wie nie von Schädlingen befallen. Eibenhecken behalten immer ihre kräftig dunkelgrünen Nadeln und passen daher optisch zu fast allen Hausgrundstücken.

    Heckeneiben wachsen mit ihren 15 bis 20cm pro Jahr sehr langsam.

    Daher sollte auch bei diesen Pflanzen nur einmal pro Jahr ein Rückschnitt (ab ca. Ende Juni) erfolgen.

    Lebensbäume (Thuja) werden oft für breite und hoch wachsende Hecken im Garten gepflanzt.

    Bei dieser Heckenart handelt es sich ebenfalls um eine wertvolle und sehr frostharte Heckenpflanze, die auf Pflanzanlagen mit grossem Platzangebot perfekten Sicht- und Windschutz bietet.

    Der Jahreszuwachs beim Lebensbaum wird mit 30 bis 40 cm (Je nach Standort) als mittelstark gestuft.

    In der Regel reicht ein jährlicher Heckenschnitt (ca. Ende Juli) aus, um eine Thujahecke in Form zu halten.

    Bei den Zypressen (Scheinzypressen) werden verschiedene Sorten von Chamaecyparis lawsoniana in gelb, grün oder blau angeboten.

    Hier kann man auch eine Mischecke pflanzen und in verschiedenen Farben gestalten.

    Heckenzypressen gedeihen gern an sonnigen bis halbschattigen Standorten die aber auch windgeschützt sein sollten. Der Jahreszuwachs wird bei Zypressenhecken um die 30cm als mittelstark eingestuft.

    Ein jährlicher Rückschnitt (ab Ende Juni) sollte für eine Heckenzypressse als Formhecke genügen.

    Laubabwerfende und sommergrüne Hecken als Hainbuchen, Rotbuchen und Liguster

    Die Hainbuche ist eine sehr robuste und anspruchslose Heckenpflanze.

    Selbst im Winter bleibt sie mit dem lange haftenden Laub an ihren Ästen und Verzweigungen noch eine blickdichte Hecke.

    Der frischgrüne Laubaustrieb im Mai und ihre goldgelbe Herbstfärbung gestalten sich sehr attraktiv in jedem Hausgarten.

    Auch für Vögel sind diese dichten und undurchdringbaren Hainbuchenhecken ein idealer Platz zum Brüten.

    Hainbuchen können für Hecken auf 1 bis 4m Höhe gehalten werden und wachsen ca. 30cm pro Jahr.

    Dazu wird in der Regel 1 bis 2 mal pro Jahr (Juni bis Juli und Februar bis März) ein Heckenschnitt durchgeführt.

    Auch einen stärkeren Verjüngungsschnitt in altes und starkes Holz verträgt die Haibuche sehr gut.

    Die Rotbuche entwickelt ihrer Namensbezeichnung nach kein rotes, sondern kräftig dunkelgrünes Laub, welches teilweise an ihren Zweigen vertrocknet und bis zum Frühjahr an den Trieben hängen bleibt.

    Somit bietet sie auch im Winter noch einen guten Wind- und Sichtschutz.

    Heckenrotbuchen werden auf 2 bis 4 m als hoch wachsende Hecken gezogen.

    Für den ersten Heckenschnitt empfiehlt sich der Juni oder Juli, der zweite Schnittzeitpunkt kann zum Ende der Wintermonate (Februar bis März) vorgenommen werden.

    Der Jahreszuwachs bei Rotbuchen als Hecken beträgt ca. 40cm pro Jahr.

    Liguster ist eine altbewährte und beliebte Heckenpflanze, da sie anspruchslos und sehr gut schnittverträglich ist.

    Auch für kleine Formhecken ist der Liguster bestens geeignet.

    Besonders robust ist der gewöhnliche Heckenliguster (Ligustrum vulgare).

    Hiervon wird hauptsächlich die Untersorte „Atrovirens“ (Schwarzgrüner Liguster) für Heckenpflanzung empfohlen.

    Diese Ligustersorte hat ein sehr tiefgrünes Laub, welches fast den ganzen Winter an der Heckenpflanze haften bleibt. (halbimmergrüne Heckenpflanze)

    Der ovalblättrige Liguster (Ligustrum ovalifolium) bleibt wintergrün und ist frostempfindlicher als seine Verwandtschaft.

    Der Schnitt bei Ligusterhecken sollte zweimal pro Jahr erfolgen (Juni bis Juli und Februar bis März).

    Die Wuchshöhe wird hier mit 30 bis 40cm pro Jahr angegeben.

    Hecken richtig pflanzen, pflegen und schneiden

    Bei einer Heckenpflanzung direkt an der Nachbarsgrenze sollte man sich unbedingt über die in der jeweiligen Region vorgeschriebenen Grenzabstände informieren.

    Diese können von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen.

    Rechtsverbindliche Informationen und Bestimmungen kann man bei seiner zuständigen Gemeinde erfragen.

    Weitere nützliche Informationen über schnellwachsende Hecken aus der Baumschule online kaufen und bestellen, Pflanzanleitung, Heckenpflege und Grenzabstände finden Sie auch unter Heckenpflanzen.

    Verfasst von © D. König

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare


    Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.