DAX-0,21 % EUR/USD+0,02 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,05 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 26.01.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 26.01.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPN
Der Corporate Service Price Index (CSPI) der Bank of Japan misst die Preise für Dienstleistungen die zwischen Unternehmen gehandelt werden. Der Index zeigt die Preisentwicklung der empfindlichsten Angebots- und Nachfragebedingungen auf dem Dienstleistungsindex. Er wird auch als Indikator für den Inflationsdruck betrachtet. Ein hoher Wert ist für den JPY als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544601
83142
Verbrauch & Inflation
0,4%-0,2%
11:45GroßbritannienGBR
Mark Carney ist der Präsident der Mark Carney und Vorsitzender des Monetary PolicyCommittee, Financial Policy Committee und dem Board of the Prudential Regulation Authority. Seine Ernennung zum Präsidenten wurden von Ihrer Majestät der Königin am 26. November 2012 vorgenommen. Der Präsident trat sein Amt am 1. Juli 2013 an.
tts-69305729
82670
Zentralbanken
---
11:52SpanienESP
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom spanischen Finanzministerium versteigert wurden.
tts-51647872
83169
Regierung
-0,268%--0,184%
11:54SpanienESP
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom spanischen Finanzministerium versteigert wurden.
tts-56247937
83170
Regierung
-0,085%--0,01%
14:30SlowakeiSVK
Die Leistungsbilanz, welche durch die Narodna banka Slovenskaveröffentlicht wird, zeigt den Netto Fluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Slovenien. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Slovenien die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den Koruna als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544815
82600
Liquidität & Handelsbilanz
---10 Mrd.€
14:30SlowakeiSVK
Die Leistungsbilanz, welche durch die Narodna banka Slovenskaveröffentlicht wird, zeigt den Netto Fluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Slovenien. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Slovenien die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den Koruna als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544815
83184
Liquidität & Handelsbilanz
-19 Mrd.€-63 Mrd.€
14:55USAUSA
Der Johnson Redbook Index wird von der Redbook Research Inc. veröffentlicht. Es ist ein Umsatz gewichteter Wachstumsindikator der großen US-Einzelhändler, der in etwa 9000 Läden beinhaltet. Mit dem Dollarwert macht der Index über 80% des äquivalenten offiziellen Einzelhandelsumsatzes aus, der vom US-Handelsministerium veröffentlicht wird.
tts-51647998
82043
Verbrauch & Inflation
1%-1,4%
14:55USAUSA
Der Johnson Redbook Index wird von der Redbook Research Inc. veröffentlicht. Es ist ein Umsatz gewichteter Wachstumsindikator der großen US-Einzelhändler, der in etwa 9000 Läden beinhaltet. Mit dem Dollarwert macht der Index über 80% des äquivalenten offiziellen Einzelhandelsumsatzes aus, der vom US-Handelsministerium veröffentlicht wird.
tts-51647999
82042
Verbrauch & Inflation
-1,4%--1,2%
15:00USAUSA
Der S&P/Case-Shiller Immobilienpreisindex wird von Standard & Poor s veröffentlicht und dieser beinhaltet die Untersuchung der Veränderungen im Wert der Wohnimmobilien in 20 Regionen der USA. Dieser Bericht ist ein Indikator für die Gesundheit des US-Immobilienmarktes. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544669
82044
Verbrauch & Inflation
5,8%5,7%5,5%
15:00USAUSA
Der Immobilienpreisindex, veröffentlicht von der Office of Federal Reserve Housing Enterprise Oversight bietet einen geschätzten Wert der Wohnungsmarktbedingungen. Es ist ein wichtiger Indikator, weil der Immobilienmarkt als sensibler Faktor der US-Wirtschaft betrachtet wird. Generell wird ein hoher Wert als positiv (oder bullish) für den USD gesehen, während ein niedriger Wert negativ (oder bearish) betrachtet wird.
tts-31544636
81438
Verbrauch & Inflation
0,5%0,4%0,5%
15:45USAUSA
Der Dienstleistung PMI von Markit Economics zeigt die Geschäftsbedingungen der Dienstleistungsbranche. Da der Dienstleistungssektor einen Großteil des BIP ausmacht ist der Dienstleistung PMI ein wichtiger Indikator für die Gesamtwirtschaftslage in den USA. Ein Ergebnis über 50 signalisiert einen bullish USD, während eine Lesung darunter bearish Auswirkungen mit sich bringt.
tts-68537692
81285
Konjunktur
53,75454,3
15:45USAUSA
Der PMI Composite Monatsbericht des Industrie- und Dienstleistungssektors wird von Markit veröffentlicht und er beinhaltet die Umfrageergebnisse einer hohen Zahl von Führungskräfte. Die Daten werden in der Regel am dritten Werktag eines jeden Monat veröffentlicht. Die Antworten der Führungskräfte werden je nach Größe des Unternehmens gewichtet. Die Antworten von größeren Unternehmen haben somit einen größeren Einfluss auf das Ergebnis. Ein Index-Niveau von 50,0 zeigt gegenüber dem Vormonat keine Änderung. Ein Ergebnis über 50 zeigt eine Verbesserung und ein Ergebnis darunter eine dementsprechende Verschlechterung.
tts-73909465
81284
Konjunktur
53,7-54
16:00USAUSA
Das CB Verbrauchervertrauen vom Conference Board spiegelt das Vertrauen wieder, welches Individuen in die Wirtschaftstätigkeit haben. Ein hohes Maß an Vertrauen der Verbraucher stimuliert die wirtschaftliche Expansion, während ein niedriger Wert den wirtschaftlichen Abschwung vorantreibt. Ein hoher Wert ist für den USD als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544164
82045
Vertrauenskennzahlen
98,196,596,5
16:00USAUSA
Der Richmond Fed Herstellungsindex wird von der Federal Reserve Bank of Richmond veröffentlicht und er zeigt die wirtschaftliche Aktivität der verarbeitenden Industrie (220 Unternehmen und Organisationen). Die Industrieinflation kann als eine Art Umfrage gesehen werden. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544429
81439
Konjunktur
236
17:30USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Treasury Bills sind kurzfristig und haben eine Laufzeit von einem Jahr und weniger. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647953
82174
Regierung
0,295%-0,25%
19:00USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Anleihen haben Laufzeiten von 2, 3, 5, 7 und 10 Jahren, während die Zinsen alle 6 Monate gezahlt werden. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-56468503
82175
Regierung
0,86%-1,056%
22:30USAUSA
Die API veröffentlicht ihren wöchentlichen Statistik Bericht, der die Ergebnisse der USA insgesamt und regionaler Daten enthält. Es handelt sich um den Raffineriebetrieb und die Produktion der vier größten Erdölprodukte: Benzin, Kerosin, Destillat mit Schwefelgehalt und Heizöl. Diese Produkte repräsentieren mehr als 85 % der gesamten Mineralölindustrie.
tts-99952494
82449
Konjunktur
11,4 Mio.-4,6 Mio.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Abgaben zum Handelsende im DAX, das große Bild bleibt
Lieben Dank für Eure positiven Feedbacks hier :kiss: das freut mich sehr!

Mit dem Titel DAX kämpft gegen große Trendlinien an lag die gestrige Analyse hier nicht verkehrt.
Es droht aber ein Bruch und ein GAP ist geöffnet, was ebenso spannend sein könnte. Kleiner Chart dazu hier



war das Bild dazu, und die vollständige Analyse gibt es als Nachricht hier:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8280345-chartanaly…

Im Tagesverlauf brach der DAX die Aufwärtstrendlinie gleich am Morgen. Dies habe ich hier rot eingekreist:



und es "drohte" somit die Abarbeitung von Pfeil 1 aus der Analyse. Unserem DAX gelang es im folgenden Verlauf nicht, dieses Niveau erneut zurück zu erobern. Damit war die Richtung grob festgelegt, auch wenn der Handel eher langweilig war. Dennoch gab es mehrere Tests der GAP-Kante, die ich auch gestern eingezeichnet hatte und welches ich hier wieder einzeichne. Im XETRA-nachbörslichen Handel sind wir IM GAP, doch nur bis zu den Hochs vom Donnerstag gelaufen. Das könnte eine minimale Unterstützung sein, aber vermutlich auch nur ein Stocken auf dem Weg zum völligen GAP-close. Daher bleibt der zweite rote Pfeil aus der oben verlinkten Nachricht bestehen:



Die US-Börsen gaben zum Handelsende hin auch deutlich nach. Der Ölpreis ebenfalls und Hauptaugenmerk lag und liegt nun auf Apple. Sie rutschte unter 100 Dollar und meldet noch Zahlen...daher kann es zu starken Schwankungen kommen.

Doch das erörtern wir morgen. In den höheren Zeiteinheiten ist die Aussage aus meiner Nachricht vom Sonntag unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8280345-chartanaly…
weiterhin dominierend. Ich würde mich sehr freuen, wenn dieser Autoren-Account abonniert wird für weitere News oder natürlich auch meine Community-Präsenz mit nur einem Klick, jeder bekommt dann bei News eine entsprechende Nachricht: Bernecker1977 abonnieren.

Viele Grüße von Eurem Bernecker1977 - Andreas Mueller
1 Tag vorm Fed-Tag
Relevante Statistiken:
1. Am Mittwoch ist Fed-Tag
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-161-170/#…
2. DAX und DOW um Monatswechsel zum Februar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-301-310/#…
3. DAX für Monatstrader (Januar -> Februar):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-321-330/#…
4. Die Januar-Regel für DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-681-690/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…

DAX Pivots
R3 9915,98
R2 9858,24
R1 9797,19
PP 9739,45
S1 9678,40
S2 9620,66
S3 9559,61

FDAX Pivots
R3 9967,33
R2 9907,67
R1 9789,33
PP 9729,67
S1 9611,33
S2 9551,67
S3 9433,33

CFD-DAX Pivots
R3 9950,77
R2 9895,73
R1 9782,47
PP 9727,43
S1 9614,17
S2 9559,13
S3 9445,87

DAX Wochen Pivots
R3 10486,53
R2 10162,07
R1 9963,48
PP 9639,02
S1 9440,43
S2 9115,97
S3 8917,38

FDAX Wochen Pivots
R3 10612,17
R2 10226,83
R1 10022,17
PP 9636,83
S1 9432,17
S2 9046,83
S3 8842,17

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
13.01.2016 9960,96
19.01.2016 9664,21
21.01.2016 9574,16
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
14.01.2016 9905,00
21.01.2016 9574,50
16.10.2014 8561,50
Weiterhin keine Änderungen in diesem Börsenumfeld
Ein Einstieg im US-Markt wäre am Freitag sehr verlockend gewesen. Das Umfeld passte für mich nicht, daher erfolgte kein Einstieg. Dies erwies sich aus heutiger Sicht, nennen wir es einmal "eine vermögensschonende Maßnahme".

Mein Jojo-Bällchen Fugro-Optionspaket notiert inzwischen wieder mit rund 44% im Plus. Teilglattstellung der Position und Wiedereröffnung auf einem höheren Niveau wurde von mir - wie beschrieben - verpennt.

Im Moment halte ich verhältnismäßig wenige Positionen. In diesem Börsenumfeld gilt weiterhin vorsichtig zu agieren.

Am Beispiel Fugro oder S&P-Optionen möchte ich lediglich einmal darstellen, wie ich meine Positionen manage. Mich erreichten immer wieder Boardmails, wie ich handle. An diesen Beispielen möchte ich einfach einmal meinen Handelsstil vorstellen.

Für den einen oder anderen sind meine Ausführungen wahrscheinlich langweilig. Andere interssieren sich hingegen stark dafür. Das Schöne an den Postings auf WO ist, man kann sich das Interessante für sich heraus picken.

Wünsche allen gute Börsengeschäfte und ein glückliches Händchen

Der börsenverrückte Don Vladimir
Hallo Freunde

Hier mein Update auf gestriger Basis
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1225278-1-10/tage…

Mein Favorit immer noch die Variante 2


Ich gehe davon aus, dass wir das GAP schliessen werden morgen. Warum? Die Senkou Span (Kumowolke) hat sich als starker Widerstand erwiesen.Der Kurs hängelt sich abwärts in die Zielbereiche, wobei das GAP auf dem Weg liegt. ;)

Wie immer nur Meins...viel Erfolg und
Glück AUF
Wo geht die Reise hin?
Dax Prognose für Dienstag den 26.01.16:

Tendenz:short

Wahrscheinlichkeit:52%



Der Dax war heute enorm volatil, wusste aber nicht richtig wohin er sollte, das Gap wurde nicht geschlossen, in neues Hoch wurde auch nicht generiert...
Was der Dax heute nicht schließt, schließt er eben morgen (kleine Anmerkung: gestern unterlief mir ein Fehler, das Gap ist erst bei 9.558 geschlossen also wäre das heutige Ziel nicht 9.575 sondern 9.558 gewesen- das Ziel wurde aber ohnehin nicht erreicht).
Der Dax schließt sein Gap und testet direkt noch die 9.500, hält diese auf Stundenbasis bestehen weitere Anstiegschancen, falls nicht geht es weiter runter bis 9.400.


Variante B: Der Dax steigt direkt über 9850 und nimmt dann die 9950 in Angriff.

Ziel:9.500


Dies ist weder eine Anlageberatung noch eine Kaufempfehlung, die Prognose könnte frei erfunden sein oder nicht eintreten.


©Bosstrader
Vergleich DAX 19.01.2016 mit heute 25.01.16
Hier hat die 9.700 nicht gehalten und kurz vorher wurde der Aufwärtstrend gebrochen.



Hier hat am Vortag die 9.800 nicht gehalten knapp unter dem 76% Fibonacci Retracemnt vom letzten Oktober. Dann hat der weitere kleine Aufwärtstrend nicht gehalten und die orangenen 127% Fibonacci Extansion wurden beim 4.ten mal gebrochen. Und der Kurs ist auch unter dem Abwärtstrend vom 25.ten. Und unter der 9.700.

Wie sich die Bilder doch ähneln. Kommt wahrscheinlich zum Gapschluß, die Anziehungskraft wird immer größer.

moin moin,

so paar Daumen verteilen und auf GAP Clos warten.:D

mfg.
Webinar-Video: Webinar vom Montag, 25. Januar: DAX, DOW, Aktien

Eben veröffentlicht als Nachricht "Webinar vom Montag, 25. Januar: DAX, DOW, Aktien" von (automatischer Beitrag)



Ausführliche Analyse des DAX unter Berücksichtigung unterschiedlicher Zeitebenen und Chartdarstellungen. Der DAX ist weiterhin angeschlagen, eine leichte Chance auf eine Ablösung von einer relevanten Unterstützung ist vorhanden, doch das Risiko kräftiger Abgaben ist noch nicht vom Tisch! Im Webinar wird der DAX mit Monats- und Wochenkerzen bis hin zu den sehr kurzfristigen Zeitebenen (5min-Kerzen) besprochen. Es folgen kurze Besprechungen des DOW JONES, ADIDAS, BASF, BAYER, RWE und VW.

 

Schwerpunkt DAX mit lang-, mittel- und sehr kurzfristigen Perspektiven. Weitere Themen: DAX mit Price Volume Profile, DAX Intraday, DAX sehr langfristig ebenso DOW JONES kurz- und langfristig, ADIDAS, BASF, BAYER, RWE und VW.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: tradesignalonline.com sowie guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben