checkAd

LYNX TecDAX: Wie stabil ist die „Mauer der Angst“?

Anzeige
Nachrichtenquelle: LYNX Analysen
20.04.2021, 08:17  |  140   |   
Der TecDAX schiebt sich nach einer perfekten Korrektur langsam, aber kontinuierlich an das bisherige Jahreshoch heran. Die Bullen unterstellen, dass er sich dabei entlang der „Mauer der Angst“ bewegt, die Trader also sehr bewusst agieren. Ist das so?

Jetzt den vollständigen Artikel lesen


TecDAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Disclaimer: Diese Publikation ist eine Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemäß § 34b WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfüllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. Ausführlicher Disclaimer von LYNX.
Wertpapier



Disclaimer

LYNX TecDAX: Wie stabil ist die „Mauer der Angst“? Der TecDAX schiebt sich nach einer perfekten Korrektur langsam, aber kontinuierlich an das bisherige Jahreshoch heran. Die Bullen unterstellen, dass er sich dabei entlang der „Mauer der Angst“ bewegt, die Trader also sehr bewusst agieren. Ist das so?

Nachrichtenquelle

LYNX ist Ihr europäischer Online Broker Spezialist, welcher Ihnen den Handel mit Aktien, CFDs, Optionen, Futures, ETFs, Währungen und Optionsscheinen aus einer Handelsplattform ermöglicht. Über LYNX handeln Sie an über 100 Börsenplätzen in 20 Ländern und das zu ausnahmslos günstigen Konditionen.

RSS-Feed LYNX Analysen

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel