Eilmeldung am Nachmittag! Breaking News: Megafusion in der Cannabisbranche…

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
27.02.2020, 14:56  |  26837   |   

Megafusion: Entstehung des internationalen CBD-Marktführers der Cannabisbranche!?

Paukenschlag bei Mota Ventures:  Mota kündigt Fusion mit Sillcanna an

Nach Handelsaussetzung wegen anstehender News wird Handel um 15:30 Uhr fortgesetzt. +++ Nach Meldung darf mit erheblichen Zugewinnen gerechnet werden!

Am Dienstagnachmittag wurde die Aktie von Mota Ventures aufgrund einer anstehenden kursrelevanten Meldung vom Handel ausgesetzt. Jetzt ist die Meldung veröffentlicht, der Handel in der Aktie des aufstrebenden CBD-Unternehmens mit Millionenumsätzen, das (in unseren Augen unverständlicherweise noch immer als Pennystock notiert), wird heute um 15:30 Uhr fortgesetzt.

Das Unternehmen setzt mit der Ankündigung der Übernahme des heranwachsenden größten Produzenten von THC-freien CBD-Extrakten in Europa einen Meilenstein in der Cannabisbranche. Nach Zusammenschluss beider Unternehmen ist uns kein anderes Unternehmen der Branche bekannt, das in dieser Form so stark aufgestellt ist, wie es Mota dann sein wird. Denn schon heute kann Mota durchaus mit führenden Unternehmen der Branche konkurrieren, sind viele der milliardenschweren Konzerne der Branche weit weg davon, von Profiten sprechen zu dürfen und die bislang mit dem Vertrieb der Markenprodukte von First Class CBD veröffentlichten Umsatzzahlen im Kontext mit PROFITEN sind eine Hausnummer, von der das Gros etlicher börsennotierter Cannabisunternehmen bislang nur träumen kann.

Selbst eine 10 Milliarden Dollar (CDN) schwere Canopy oder eine 2,6 Milliarden Dollar (CDN) schwere Aurora Cannabis sind beide bislang defizitär. Mota Ventures hingegen ist als Microcap bis dato lediglich rund 40 Mio. Dollar (CDN) bewertet.

Jetzt legt Mota Ventures mit der angekündigten Übernahme von Stillcanna noch einmal “einen drauf”!

Mota Ventures*
WKN: A2PWJ7
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

News: Mota Ventures Signs Letter of Intent for Merger with Stillcanna

Mota ist ein global orientiertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf CBD-Produktentwicklung und Marketing, das sowohl in den USA als auch in Europa etablierte Online-Vertriebsmarken besitzt. Durch den Erwerb von First Class CBD (FCC) wurde Mota ein wichtiges Direct-to-Consumer-Einzelhandelsunternehmen in den USA. Bereits in 2019 erzielte First Class CBD (zu dem Zeitpunkt ein Geschäftsbereich von Unified Funding, LLC) Millionenumsätze und Gewinne. Die Prognosen des Managements für 2020 belaufen sich allein für die Geschäftssparte mit First Class CBD auf 80 Mio. Dollar (CDN).

Für den Januar 2020 meldete man für die FCC-Sparte eine Umsatzsteigerung von 680% (siehe Meldung vom 30.1.2020). Doch sicherte man sich mit der spanischen Marke Sativida auch in Europa bereits eine etablierte Größe, die Mota-CEO Ryan Hoggan jetzt mit der E-Marketingstrategie, die auf FCC erfolgreich angewendet wurde, zusätzlich in den USA groß machen will. Ähnliche Zahlen werden angepeilt!

Motas erfolgreiche E-Commerce-Plattform bedient aktuell über 140.000 Online-Kunden und hat in den USA mehr als 400.000 Leads generiert. Durch die Einführung der bereits bewährten E-Marketingstrategie von First Class CBD in ganz Europa, ist Mota davon überzeugt, dass eine Fusion mit einem qualitativ hochwertigen CBD-Produzenten von höchster Wichtigkeit ist, um höchstmögliche Margen in der CBD-Produktlieferkette zu erzielen.

Übernahme von Stillmanna bringt gleich ZWEI Extraktionsanlagen in Polen und Rumänien: 23 Mio. Dollar (CDN) wurden schon investiert!!

Stillcanna ist ein vertikal integriertes Unternehmen mit Sitz in Europa, das sich auf die Herstellung qualitativ höchstwertiger CBD-Extrakte im Industriemaßstab konzentriert. Mit geschützten Extraktionstechniken und speziell angefertigten Geräten möchte Stillcanna einer der größten Produzenten von THC-freien CBD-Extrakten in Europa werden.

Stillcannas Extraktionsanlage in Polen, NEXUS, verfügt über ein Zentrifugal-Chromatographiegerät im Industriemaßstab, das die Massenproduktion von THC-freiem CBD-Destillat sowie benutzerdefinierter Cannabinoid-Profile ermöglicht.

Erst vor einigen Tagen erhielt Stillcannas Extraktionsanlage in Rumänien, ORIGIN, die im Rahmen eines Joint Ventures zwischen Stillcanna und Dragonfly Biosciences Ltd. betrieben wird, die Genehmigung des rumänischen Gesundheitsministeriums und ist nun die erste von der Regierung anerkannte Extraktionsanlage des Landes.

Bislang hat Stillcanna 23 Mio. CAD in Anbau und Extraktion investiert. Der aktuelle Bargeldbestand von Stillcanna beläuft sich auf rund 7 Mio. CAD.

“Die Gründung eines Seed-to-Consumer-CBD-Unternehmens im wachsenden europäischen Markt führt schnellstens in die Gewinnzone.” – Jason Dussault, Sillcanna

Mota setzt darauf, dass durch Stillcanna die Lieferung von qualitativ hochwertigem CBD für seine expandierende Produktlinie in Europa gewährleistet ist, während Mota nach Abschluss der Transaktion dank der großen Produktionskapazität von NEXUS und ORIGIN ein wichtiger Lieferant von legalen CBD-Produkten in Europa sein wird.

Die Aufsichtsräte von Mota und Stillcanna haben die unterzeichnete Absichtserklärung über die geplante Fusion jeweils einstimmig genehmigt. Weitere Informationen zur geplanten Transaktion sollen in kommenden Pressemitteilungen veröffentlicht werden, sobald diese verfügbar sind.

News-Fazit: Wir meinen ganz klar, dass Anleger die Aktie von Mota jetzt im Depot haben sollten. Anleger können in unseren Augen von der Transformation vom Start-up zu einem gestandenen CBD-Markführer überproportional profitieren. Gelingt jetzt auch die Übernahme von Stillcanna, und hiervon gehen wir nach bereits zwei vorab angekündigten und letztlich dann auch durchgeführten Übernahmetransaktionen aus, dann dürfte für die Mota-Aktie definitiv eine grundliegende Neubewertung anstehen. Allein bis dahin sollten Spekulationen über den erfolgreichen Abschluss anheizen. Ferner ist auch mit der Bekanntgabe weiterer Zahlen zu den bisherigen Geschäftserfolgen mit First Class CBD zu rechnen.

 

Auf dem Weg vom Microcap zum CBD-Konzern: Auch Sativida-Deal fix gesichert

Erst vor kurzem hat der aufstrebende CBD-Player Mota Ventures auch den Akquisitionsdeal der spanischen Sativida nach einer vorhergehenden Absichtserklärung unter Dach und Fach gebracht. Sativida ist ein führendes europäisches zertifiziertes Bio- und Öko-CBD-Unternehmen und verkauft bereits hochwertige Bio-CBD-Produkte in Europa, allem voran in Spanien, aber auch in Deutschland sind die Sativida-Produkte schon zu haben: Öle, Cremes, Kristalle und Samen.

Laut einer Meldung verzeichnete man seit der Gründung 2016 monatliche Umsatzzuwächse von 20% und antizipiert auch für Europa entsprechenden weiteres Wachstum für das Jahr 2020. Tatsächlich plant man aber jetzt auch, die Marke Sativida in den USA mit einer offensiven Kampagne auszurollen. Das First Class CBD-Modell (hohe zweistellige Millionenumsätze und Profit) soll 1:1 auf Sativida angewendet werden.

Wir glauben, dass Anleger gut bedient sein sollten, auf dem aktuellen Kursniveau eine Position im Depot zu haben. Die Aktie handelt derzeit noch als Penny Stock an der kanadischen Börse, der Kurs markierte Mitte Januar ein Hoch von 0,82$, aktuell handelt das Papier bei 0,45$ (CDN; Schlusskurs vor der Handelsaussetzung an der CSE in Kanada). Wir sind der Meinung, dass die Aktie das bislang markierte Hoch jetzt schnell sprengen und höchstwahrscheinlich auch die 1$-Marke hinter sich lassen wird:

Denn bei einer Bewertung von Mota Ventures von aktuell UNTER 40 Mio. Dollar (CDN) dürfte man selbst mit einem blinden Auge immer noch sehen können, wie extrem das Potenzial jetzt in der Aktie derzeit ist. Ein KUV von 4-5 wäre wohl äußerst konservativ anzunehmen und würde für den Anleger aber selbst bei einer weiteren Aktienkapitalverwässerung wohl zumindest eine Kursverdreifachung einbringen. Weiter bemerkenswert ist, dass schon für den inzwischen abgeschlossenen Übernahmedeal von First Class ein weit höherer Kurs veranschlagt wurde (Übernahme wurde in Aktien vollzogen), als wir ihn aktuell an der Börse sehen: 0,80$ versus aktuellem Kurs von 0,45$ (CDN).

 

Aktie sehr liquide an Heimatbörse

Die Aktie von Mota Ventures gehörte jüngst immer wieder zu den mitunter liquidesten Cannabis-Mircocaps an der kanadischen Börse (Canadian Securities Exchange). Seit Erstnotiz von Mota Ventures Anfang Dezember gehört die Aktie zudem zu den Top-Performern der Branche. Anleger könnten bei Kursen von unter 1,00$ jetzt noch ein richtiges Schnäppchen machen, denn mit der jetzigen Transformation des Unternehmens könnte die Aktie gar kurz- bis mittelfristig bei Kursen von 3,00 bis 4,00$ notieren und wäre wahrscheinlich hinsichtlich des extremen Wachstumspotenzial des internationalen CBD-Marktes immer noch günstig bewertet.

 

Mota will führender CBD-Konzern werden

Mota Ventures hat sich voll und ganz dem internationalen CBD-Markt verschrieben. CBD-Produkten wird von Experten ein unglaublich großes Marktpotenzial bescheinigt. Wie BDS Analytics und Arcview Market Research in diesem Jahr in einer Studie schrieben, könnte der US-Markt für entsprechende Produkte bis zum Jahr 2024 ein Volumen von 20 Mrd. USD erreichen. Aber auch für Europa wird enormes Potenzial prognostiziert: Der CBD-Markt „hat sich in den europäischen Staaten deutlich stärker etabliert als medizinisches Cannabis“, heißt es in einem Bericht der Brightfield Group. “CBD wird bei den Europäern sowohl als Wellness-Produkt als auch als Tabakersatz angesehen.”  Brightfield prognostiziert, dass der europäische CBD-Markt von 318 Mio. US-Dollar im Jahr 2018 auf fast 1,7 Mrd. US-Dollar bis 2023 ansteigen wird.

 

Unsere Einschätzung:

Mota Ventures könnte sich nun sehr schnell als eines der führenden CBD-Unternehmen etablieren. Schon allein der jüngst endgültig erfolgte Abschluss der FCC-Akquisition bietet enormes Upside für Anleger, zumal Mota Ventures für diese Sparte bereits Umsätze von ca. 80 Mio. Dollar (CDN) angekündigt hat. Der potenzielle Abschluss der Stillcanna-Transaktion bietet jetzt zusätzlich die Chance auf einen bereits kurzfristig erheblichen Kurszuwachs. Bei einer Bewertung von aktuell unter 40 Mio. Dollar (CDN) drängt sich unseres Erachtens aktuell ganz offensichtlich ein Kauf der Aktie auf.

Informieren Sie sich hier selbst über Mota Ventures:
Webseite: www.motaventures.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Mota Ventures.

 

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens AgraFlora zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in AgraFlora und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in AgraFlora einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit AgraFlora und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von AgraFlora im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmen.

– WERBUNG –

Mota Ventures Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Öko + BioDollarUSDCannabisQuartalszahlen


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel