Countdown Kaufgelegenheit und soeben große Ankündigung: Kommt das größte Weihnachtsgeschenk an der Börse?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
27.10.2020, 09:31  |  29148   |   

Das größte Weihnachtsgeschenk zur Bescherung? Jetzt Kaufgelegenheit!? Die Aktie von BevCanna erscheint gerade jetzt besonders für ganz deutliche Zugewinne prädestiniert. Soeben erfolgte eine sehr große Ankündigung!

Dieses Unternehmen könnte den Markt der Wellness- & Energydrinks komplett neu erfinden und revolutionieren. Große Player wie auch die deutsche Oettinger-Brauerei wollen mitspielen und holten sich hierfür bereits Hilfe aus Kanada, und dies aus gutem Grund! Mit Cannabis (THC und CBD) versetzte Beverages könnten den Getränkemarkt in der Tat ordentlich aufwirbeln. Immer mehr Menschen möchten sich bewusster und gesunder ernähren, schätzen die Wirkung von CBD und wissen, dass der übermäßige Konsum von Zucker oder Alkohol im hohen Maße schadet. Wir kennen kein Unternehmen, das so gut auf einen gerade neu entstehenden Markt vorbereitet ist, wie es Marcello Leones BevCanna ist.

Heute Morgen gibt BevCanna den Abschluss eines Produktionstestlaufs für die ersten zwei der geplanten Marktlaunch-Produkte in Kanada bekannt und macht eine große Ankündigung.

BevCanna*
WKN: A2PNFY
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

Breaking News: BevCanna Successfully Completes Trial Production Runs of Keef and State B Beverage Lines

BevCanna erwartet in diesen Tagen die Lizenz der kanadischen Gesundheitsbehörden, die es dem Unternehmen UNMITTELBAR ermöglichen wird, bereits Anfang 2021 mit den ersten Produkten auf den Markt zu gehen. Diese Lizenz kann jetzt jederzeit erteilt werden und dürfte bei der Aktie von BevCanna eine komplette Neubewertung auslösen.

Halten Sie sich vor Augen: 

BevCanna besitzt und betreibt eine der Anlagen zur Verarbeitung und Verpackung von Cannabisgetränken mit der höchsten Kapazität in ganz Kanada!

Wir meinen, dass der Zeitpunkt nicht besser sein könnte, sich eine Position der BevCanna-Aktie ins Depot zu legen. Denn die Börsenbewertung des gesamten Unternehmens liegt derzeit bei nicht einmal 10 Mio. Euro. Zum Vergleich: Die Erwartung des Marktlaunchs der Hanfzigarette Beyond Tobacco von TAAT katapultierte die Bewertung des Unternehmens auf derzeit über 200 Mio. Dollar (CDN). Wir glauben, dass BevCanna schon sehr zeitnah in die Fußstapfen einer TAAT treten könnte.

Hot Stock: Anleger hatten schon spekuliert und Aktie zeitweise um fast 100% nach oben geschickt

Anleger hatten in Erwartung der Lizenz offensichtlich schon auf die Lizenz für BevCanna spekuliert und den Aktienkurs des Micro Caps an der Heimatbörse in Kanada binnen weniger Wochen von 0,20$ auf fast 0,40$ (CDN) geschickt. Die anfängliche Euphorie hatte sich dann aber nach einiger Zeit wieder gelegt und der Aktienkurs konsolidiert, nachdem das Zuwarten auf die Lizenz inzwischen schon einige Wochen andauert. Letzter Kurs an der Heimatbörse am Montagabend: 0,24$ (CDN).  Fakt ist doch wohl: Da die Ankündigung der Lizenz nun doch schon einige Wochen her ist, ist es jetzt umso wahrscheinlicher, dass die Lizenz SEHR zeitnah erteilt werden wird. Und umso wahrscheinlicher erscheint es somit auch für Anleger, schon sehr kurzfristig ganz erhebliche Zugewinne mit der Aktie von BevCanna verzeichnen zu können, hatte doch allein die Spekulation auf den Erhalt der Lizenz die Aktie um fast 100% nach oben geschickt.

Neue Euphorie: Heute erste Produktlaunchs angekündigt

Mit der jetzt lancierten Meldung über den jetzt schon erfolgten Abschlusses eines Testproduktionsablaufs könnte die Euphorie neu entfachen. Fakt ist ferner, dass das Management von BevCanna die Lizenz jetzt sehr zeitnah erwartet und in der heutigen Meldung die ersten Produktlaunchs schon für Anfang 2021 angekündigt wurden. Man befinde sich zudem im finalen Stadium der Gespräche über einen Vertriebsdeal mit einem führenden Unternehmen mit der notwendigen Vertriebslizenz für Produkte, die Cannabis beinhalten.

BevCanna-Gründer Marcello Leone ist Familienunternehmer, Sohn der Gründerfamilie einer der in den letzten Jahrzehnten bekanntesten Geschäfte für italienische Luxusmode in Vancouver. Seine Eltern haben italienische Mode nach Kanada gebracht. Marcello hat Verkaufen von klein auf gelernt und weiß, was es heißt, hart zu arbeiten. Er hat selbst im Geschäft gearbeitet und Kontinuität und Disziplin gelernt. Heute ist es sein Sohn Luca, der beim Vater lernt und bei BevCanna mitarbeitet. Die Vision: Der Marktführer im Bereich CBD-, THC- und Wellness- bzw. “gesunde” Energydrinks. Die Leones haben sich prominente Unterstützung ins Boot geholt. Top-Managerin und Ex-Pepsi-Executive Melise Panetta hat erst in diesen Tagen die Leitung der globalen Marketingaktivitäten für BevCanna übernommen.

Dem Ziel ganz nah…

BevCanna steht aktuell ähnlich wie eine TAAT kurz vor einer möglichen Revolutionierung eines Marktes. Während TAAT den Zigarettenmarkt mit einer tabaklosen und nikotinfreien Zigarette aufwirbeln soll (der Produktlaunch startet bald), soll BevCanna den Getränkemarkt mit eigens entwickelten Markenprodukten im CBD- und THC-Bereich revolutionieren. TAAT ist etwas weiter als BevCanna, aber nur bedingt, denn abgesehen von der Erteilung nur EINER wichtigen Lizenz scheint bei BevCanna alles vorbereitet. Selbst eine hochmoderne Fabrik mit einer jährlichen Abfüllkapazität von 210 Mio. Getränkeflaschen jährlich steht bereit. Der Aktienkurs von TAAT stieg in den letzten Monaten von Kursen unter 0,80$ auf ein Hoch von fast 4,00$ (aktuelle Bewertung bei 202 Mio. Dollar; CDN) ! Beim Geheimtipp BevCanna zahlen Sie aktuell 0,24$ für eine Aktie, die Bewertung liegt bei 15 Mio. Dollar (CDN). Wir glauben, dass sich die Bewertung von BevCanna sehr schnell auf das Niveau einer TAAT anpassen könnte, denn…

Die Lizenz, die alles verändert: Jederzeit könnte sie jetzt über die Newsticker laufen

Denn es ist eine Lizenz, die, wie nun sein ein paar Wochen bekannt, bereits sehr zeitnah erwartet wird und die Bewertung dieses Unternehmens schnurstracks auf ein KOMPLETT völlig neues Niveau befördern sollte. Als jüngst erstmals bekannt wurde, dass diese Lizenz nun “imminent” ist, stieg der Kurs dieser Aktie an der Heimatbörse in Kanada stetig an.  JEDERZEIT  könnte diese Lizenz nun erteilt werden und aus diesem Unternehmen ein potenzielles “Monster” einer Branche machen, in der nicht nur Milliardenpotenzial schlummert, sondern an welcher selbst große deutsche Getränkeunternehmen gerne partizipieren würden.

Das Management rund um die kanadische Gründerikone und den Familienunternehmer Marcello Leone hat alle Weichen gestellt, um den Plan, den Beverage-Markt im Cannabisbereich zu dominieren, auch umsetzen zu können. Marken wurden entwickelt, eine hochmoderne Abfüllanlage mit einer anfänglichen Kapazität von 210 Mio. Flaschen im Jahr und ein Team voller Expertise in der Branche stehen bereit. Jetzt soll die Lizenz kommen, die alle von langer Hand vorbereiteten Maßnahmen unmittelbar aktivieren kann.

Anleger, die jetzt diese in unseren Augen einmalig große Chance erkennen und noch vor der erwarteten Lizenzerteilung einsteigen,  dürften wohl absolut überdurchschnittlich profitieren.  

 

Beverages und Cannabis: Ein neuer Boommarkt und der potenzielle Mega-Profiteur:

Selbst große und führende deutsche Brauereien wie Oettinger planen und lancieren Cannabisgetränke. Und selbst diese holen sich hierbei auch gerne Expertise aus dem “Cannabis-Mekka” Kanada. Experten sehen einen gewaltigen Markt in der Entstehungsphase: einen neuen Multimilliardenmarkt! Wie so oft in der Welt der großen Nahrungsmittel- und Getränkehersteller wird es wohl nur sehr wenige große Profiteure geben, während hier in unseren Augen BevCanna ganz besonders heraussticht, weil es sich von langer Hand auf den neu entstehenden Markt vorbereitet hat.

Fakt ist: Im Cannabismarkt fehlt vielen großen internationalen und auch deutschen Konzernen die Kompetenz und Erfahrung. Die großen Cannabis-Platzhirsche (Aurora, Aphria etc.) kommen fast durchweg aus Kanada und es sieht ganz danach aus, als würde auch im Bereich der mit Cannabis versetzten Getränke der neue Marktführer aus Kanada kommen. Anleger können dank eines großen Abverkaufs von Cannabis-Aktien in den letzten 12-18 Monaten bei dieser Aktie auf einem absolut niedrigen Level investieren. Ein zweistelliges Millioneninvestment in dieses vielversprechende Jungunternehmen spricht für sich. Aktuell können Sie aber sogar GANZ DEUTLICH unter dem Einstiegsniveau akkreditierter Investoren und Risikokapitalgeber “mitspielen”.

Die Lizenz aktiviert alles

Die Lizenz, die für dieses Unternehmen komplett alles verändert, indem sie etliche Bereiche des Unternehmens quasi unmittelbar aktiviert, ist jetzt imminent, wie Ende September bekannt wurde.

“BevCanna hat inzwischen die Bestätigung (Anmerkung: von den Gesundheitsbehörden) erhalten, dass die eingereichten Unterlagen derzeit geprüft werden. Das Unternehmen erwartet den Erhalt der Lizenz in Kürze, sodass BevCanna damit beginnen kann, seine eigenen Marken zu vermarkten und White Label-Kunden zu bedienen.” – Auszug aus der Meldung von Ende September

BevCanna hat sich schon vor und auch seit seinem Börsengang im Sommer 2019 ausgiebig vorbereitet, um in einem neu entstehenden Markt eine absolute Vorreiterrolle spielen zu können. Alles, aber auch wirklich alles, scheint perfekt vorbereitet. Im kanadischen British Columbia steht schon jetzt eine über 3.700 qm große Millionenfabrik bereit, in der aktuell jährlich 210 Mio. Flaschen abgefüllt werden können.

 

Der große Plan: Von langer Hand vorbereitet und jetzt offensichtlich vor Aktivierung! Hohe zweistellige Millionenumsätze schon für das erste Jahr nach Aktivierung erwartet…

Die kanadische BevCanna hat sich auf seine Fahnen geschrieben, der internationale Marktführer für mit Cannabis versetzte Getränke zu werden.

Zahlreiche Marken wurden seit Gründung des Unternehmens entwickelt, u.a. Anarchist Mountain, ein mit THC versetztes artesisches Wasser (Alkaline-Water hat sich vor allem in Nordamerika ohnehin zu einem Boommarkt entwickelt) oder Lev, eine neue und innovative prickelnde CBD-Limonade, ebenfalls mit artesischem Wasser, oder auch Grüv, eine Cannabis-Eisteemarke.

Es gibt ferner bereits zahlreiche Vereinbarungen mit Konzernen der Branche, die künftig CBD- oder THC-haltige Getränke von BevCanna abfüllen lassen wollen.

Mit Keef, der aktuellen Nr. 2 für Cannabisgetränke in den USA, wurde eine exklusive Lizenzvereinbarung für den kanadischen Markt erzielt. Ferner wurde erst kürzlich bekannt, dass BevCanna für seine geplanten THC-Produkte künftig auch auf das Keef-Vertriebsnetzwerk in den USA zugreifen kann.

Die Umsatzprognosen des Management gleich für das erste Betriebsjahr belaufen sich schon auf hohe zweistellige Millionenbeträge. Der Startschuss für das neue große Geschäft mit den Cannabisgetränken fällt mit der Lizenz, der sog. “Standard Processing License” (SPL) der kanadischen Gesundheitsbehörden. Genau diese soll jetzt kommen!

BevCanna: So kurz vor seinem Durchbruch wie nie zuvor

Das Unternehmen ist erst im Juli vergangenen Jahres an die Börse gegangen. Rund 14 Mio. Dollar (CDN) wurden schon vor Börsengang in das Unternehmen gesteckt. Aktuell bringt das Unternehmen mit rund 15 Mio. Dollar (CDN) in Anbetracht der schon investierten Summe und den starken Aussichten sehr wenig auf die Börsenwaage, und dies, obwohl das Unternehmen jetzt so nah vor seinem großen Durchbruch stehen könnte, wie noch nie zuvor! Die Erfahrung ist gewaltig, die Produktionskapazität extrem! Zudem hat BevCanna wie eingangs erwähnt bereits viel Zeit und Geld in die Entwicklung eigener Produktlinien und Marken investiert und ist komplett startklar, um den neuen und unglaublich großen Markt der Cannabis-Beverages zu dominieren.

Auch mit dem mit THC versetzen Botanical Water “Anarchist” will BevCanna den Markt aufwirbeln

 

Wo ist das Manko? Bis dato nur die fehlende Lizenz, die jetzt erwartet wird!

Das einzige Manko, das es bis dato gegeben hat: Es fehlte die notwendige Lizenz, um mit Cannabis versetzte Produkte produzieren zu dürfen. Das BevCanna-Management hat nun aber alles gegeben, um mit der schon vorhandenen Produktionsanlage den Ansprüchen der kanadischen Gesundheitsbehörden (Health Canada) zu genügen. In diesem Sommer hat man alle notwendigen Daten und Videoinspektionen an die Behörde übermittelt. Nachdem die Behörde nun die Bearbeitung bestätigt hat, rechnet das Management von BevCanna jetzt sehr zeitnah mit dem Erhalt der Lizenz: ein absoluter Game Changer für das höchstinnovative und vollausgestattete Unternehmen!

Aktuelle Kapazität: 210 Mio. Flaschen pro Jahr!

Eine voll ausgestattete und HACCP-zertifizierte Fabrik mit einer Abfüllkapazität von bis zu 210 Millionen Flaschen pro Jahr steht bereit für den Startschuss. Und last but not least: Auch das Team kann mit seiner Erfahrung in der Entwicklung, im Branding und im Vertrieb von erfolgreichen Marken, die bei Konsumenten in aller Welt gefragt sind, punkten: Das Management steht für die Etablierung neuer erfolgreicher Marken in Boombranchen wie beispielsweise Vega, die neue Nummer Eins bei den veganen Proteinpulvern. BevCanna-Gründer Marcello Leone kommt aus einer Unternehmerfamilie mit langer Tradition: Seine Eltern waren, die italienische Mode nach Vancouver gebracht haben. Leone in West Hastings Street war jahrzehntelang legendär. Unternehmersohn und Gründerikone Marcello Leone hat in den letzten Jahren mit einer privaten und florierenden Firma für Alkaline-Springwater sein Geld verdient.

Der charismatische Manager hat die Marktführerschaft BevCannas bei den Cannabis-Beverages zu seinem großen Ziel erklärt.

Was Red Bull im Bereich der Energydrinks geleistet hat, ist beeindruckend und für mich inspirierend. Solche Gelegenheiten gibt es nicht ständig. CocaCola ist seit Jahrzehnten unangefochten die Nummer 1 bei den Colagetränken. Anheuser-Busch InBev und Heineken sind die großen Namen und Marktführer in Sachen Bier. Mit der Legalisierung von Cannabisgetränken habe ich gleich die neue große Chance gesehen und genau deshalb haben wir uns so gut auf den Marktstart vorbereitet, wie meiner Meinung nach kein anderer. Mit Erhalt der Lizenz werden wir unmittelbar durchstarten“, so Leone im Interview.

Unsere Meinung:

BevCanna steht so nah vor einem möglichen großen Durchbruch, wie nie zuvor seit der Gründung. Von langer Hand wurde alles vorbereitet, um das Ziel, zügig und in großen Schritten die Marktführerrolle in einem neuen Boommarkt übernehmen zu können, mit dem Startschuss durch den Erhalt der notwendigen Lizenz durch die kanadischen Gesundheitsbehörden zu erreichen.

Diese Lizenz ist jetzt imminent. Die Aktie von BevCanna erscheint in Hinblick der extrem starken Aussichten äußerst günstig bewertet. Spätestens mit dem Erhalt der Lizenz erwarten wir eine komplette Neubewertung von BevCanna.

Informieren Sie sich selbst über BevCanna:
Webseite: https://www.bevcanna.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca


Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von BevCanna.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens BevCanna zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in BevCanna und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in BevCanna einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit BevCanna und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von BevCanna im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens TAAT zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in TAAT und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in TAAT einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit TAAT und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von TAAT im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung / Marketingmitteilung –

BevCanna Enterprises Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Countdown Kaufgelegenheit und soeben große Ankündigung: Kommt das größte Weihnachtsgeschenk an der Börse? Das größte Weihnachtsgeschenk zur Bescherung? Jetzt Kaufgelegenheit!? Die Aktie von BevCanna erscheint gerade jetzt besonders für ganz deutliche Zugewinne prädestiniert. Soeben erfolgte eine sehr große Ankündigung!

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
22:09 Uhr