checkAd

Geschehen an der Wall Street NYSE-Korrespondentin Sandra Navidi: Im Gegensatz zu Gold sind Kryptowährungen "gefährlich für Kleinanleger"

25.02.2021, 14:21  |  12021   |   |   

Wall Street-Insiderin Sandra Navidi spricht im w:o TV-Interview über das Verhältnis der Börsenprofis zum Bitcoin. Das Milliarden-Investment von Elon Musk sieht sie kritisch und warnt vor einer Krypto-Blase.



Was halten Hedgefonds-Größen wie Anthony Scaramucci, Wall Street-Legenden wie Michael Novogratz und Warren Buffett sowie Microsoft-Gründer Bill Gates von Bitcoin und Co.? Das verrät Sandra Navidi von Beyond Global im Gespräch mit wallstreet:online TV.

Sie selbst kenne aus ihrem Umfeld an der New Yorker Börse niemanden, der aus persönlicher Überzeugung in Kryptowährungen investiert habe, sondern lediglich zur Spekulation oder um von dem aktuellen Hype zu profitieren.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla Inc.!
Long
Basispreis 701,82€
Hebel 14,80
Ask 4,61
Short
Basispreis 772,92€
Hebel 14,12
Ask 4,08

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Warum unsere Wall Street-Expertin auch sonst kein gutes Haar an virtuellen Währungen lässt, gibt es in Gänze auf dem YouTube-Kanal von w:o TV zu sehen.

Video: Martin Kerscher, Text: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Bestseller "Super Hubs" von Sandra Navidi:


Seite 1 von 2
BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
21.03.21 16:54:32
Immer schön locker bleiben , bei so einem Kommentar würde ich meinen , belaß es erstmal mit Selbstbetrachtung , da dürfte eventuell Einiges nachzuholen sein falls den überhaupt das Potential vorhanden ist , denn das Mädel ist recht klug .

https://de.wikipedia.org/wiki/Sandra_Navidi
Avatar
21.03.21 14:25:38
Mittlerweile haben sich ein paar sehr Vermögende plaziert die auch anders als die meisten wissen, wie man in solchen Handelssystemen seinen Einsatz vervielfältigt. Mit Absprache geht es noch schneller. Sie können den Kurs damit steuern, wie ein Hedgefond einen Pennystock steuert und können die Kleinanleger abernten. Oder wie seht ihr das?
Avatar
26.02.21 14:06:31
Mal als Gedankenexperiment,

würd China seine Überschüsse statt in amerikanische Anleihen in BTC anlegen, würden die amerikanische Dollar sich seinem inneren Wert nähern und der BTC mit zunehmender Verschuldung immer weiter steigen.
Doch eine klassische WIN WIN Situation (als für BTC Anleger und China).
Avatar
26.02.21 04:12:59
Purer Zock ohne inneren Wert.
Avatar
25.02.21 21:59:02
Showpüppchen brauchen kein Wissen

Disclaimer

Geschehen an der Wall Street NYSE-Korrespondentin Sandra Navidi: Im Gegensatz zu Gold sind Kryptowährungen "gefährlich für Kleinanleger"

Wall-Street-Insiderin Sandra Navidi spricht im w:o TV-Interview über Krypto-Investments von Hedgefonds-Größen. Sie hinterfragt die Aktionen von Elon Musk und positioniert sich bei der Frage nach einer Bitcoin-Blase klar.

Community

Autor

Das KryptoJournal ist der Informationsdienst für alle Kryptowährungs-Fans. Wir bringen News und Analysen aus der Welt der virtuellen Währungen. Ob Blockchain, Kryptobörse oder Kryptographie, wir informieren Sie tagesaktuell zu lokalen und globalen Trends auf den Krypto-Märkten. Immer wieder versorgen wir Sie mit aufschlussreichen Analysen und Prognosen zu einzelnen Krypotwährungen, Handelsplätzen und Anlagemöglichkeiten.

RSS-Feed KryptoJournal