DAX+0,14 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,08 %

Autoproduzenten kooperieren mit Blockchain-Startups

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
10.03.2018, 17:00  |  681   |   

Liebe Leser,

Kooperationen zwischen Autoproduzenten und Blockchain-Unternehmen häufen sich. Volkswagen ging eine Partnerschaft mit dem Berliner Startup IOTA ein. In der letzten Woche wurde bekannt gegeben, dass BMW mit VEChain, einer Initial-Coin-Offering-Plattform für Produkte und Informationen, kooperieren wird. Das Londoner Blockchain-Startup Circulor will nach einem Bericht von Reuters mit BMW an einem Pilotprojekt für die Rückverfolgung von Kobalt zusammenarbeiten.

Die Hälfte des geförderten Kobalts stammt aus der Demokratischen Republik Kongo. Kobalt wird für Permanentmagnete in der Elektro-Motortechnik und für Akkus benötigt. Verschiedene Global Player wie Apple oder VW haben angegeben, die komplexe Lieferkette des Kobalts nicht nachvollziehen zu können. Mit einer erhöhten Nachfrage nach elektronisch betriebenen Fahrzeugen wird die Nachfrage nach Kobalt steigen.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Tim Ackermann.

Wertpapier
IOT zu USD


Disclaimer