DAX+1,06 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+0,12 %

Nach Meldung: Jetzt wird es richtig ernst! Wir meinen: Chance jetzt zum richtigen Zeitpunkt ergreifen…

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
08.08.2018, 10:56  |  11052   |   

Jetzt wird es richtig spannend für Aktionäre dieses Unternehmens und Anleger, die noch keine Position in der Aktie dieses Explorers halten, sollten unseres Erachtens jetzt unbedingt einen Einstieg in Erwägung ziehen. Denn nach der soeben lancierten Meldung wird schnell klar: Man plan jetzt den Sprung vom Explorer zum kommerziellen Produzenten – eine Phase, in welcher Anleger bei Explorern in der Vergangenheit immer wieder das meiste Geld verdienen konnten.

Schon länger zeichnete sich ab, dass Altiplano Metals in die Riege der Produzenten aufsteigen würde. Denn tatsächlich hat man bereits in den vergangenen Monaten testweise auf dem Farellon-Projekt in Chile abgebaut und während eines sog. Bulk Sample-Programms gar noch einige signifikante Neuentdeckungen machen können, die darauf hinweisen, dass das Unternehmen unter der Führung des Erfolgsmanagers John Williamson auf einer wirklich signifikanten Lagerstätte sitzen könnte. Williamson ist nicht zum ersten Mal erfolgreich! Er war einer der Gründer von Kaminak Gold, die letztlich nach Jahren für rund 500 Mio. Dollar (CDN) vom Minenriesen Goldcorp Übernomen wurde. Ähnliches, so scheint es, könnte uns in gar nicht allzu langer Zeit aus mit Altiplano bevorstehen.

Strong Buy: ALTIPLANO METALS
WKN: A2JNFG
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); Toronto (Kanada, Heimatbörse)

News: Altiplano Pursues Wider High Grade Zones and Increased Processing Capability at the Historic Farellon Cu-Au Mine

Nach der soeben veröffentlichten Meldung wird schnell klar: Man will jetzt die kommerzielle Produktionsphase angehen. Tonnenweise Gestein wurde bereits abgebaut und zu einem Teil an eine nahegelegene staatliche Verarbeitungsanlage transportiert. Von 14.100 Tonnen Gestein gingen 6.250 Tonnen an eine staatliche Verarbeitungsanlage und 3.050 Tonnen neuerdings an zwei private Verarbeitungsanlagen. Insgesamt wurden 9.300 Tonnen Gestein verarbeitet und das nun hieraus resultierende Kupfer-Gold-Konzentrat wird nun weiter transportiert, um es schließlich zu verkaufen! Das bedeutet unmittelbar erste größere Einnahmen für Altiplano. Und wie es scheint, fährt man mit den privaten Verarbeitungsanlagen noch besser, denn wohl kaum würde sonst folgender entscheidender Satz in der heutigen Meldung stehen:

“The Company is currently in negotiations to pursue the possibility of purchasing a processing facility of its own.” – Das Unternehmen steht derzeit in Verhandlung über den möglichen Kauf einer  Verarbeitungsanlage.

Weiter heißt es, dass man mit den beiden privaten Verarbeitungsanlagen offensichtlich wirtschaftlicher arbeiten kann und den Kauf beider Anlagen in Erwägung ziehen könnte. Alles, aber nun wirklich alles, deutet jetzt darauf hin, dass Altiplano Metals nun final den Sprung zum Produzenten machen und bereits sehr kurzfristig Einnahmen generieren wird. Zusätzlich bietet sich offenbar weiteres herausragendes Explorationspotenzial auf dem Farellon-Projekt in Chile, hat das Unternehmen erst kürzlich einen neuen Abschnitt auf seinem Projekt identifizieren können, auf welchem man nun eine zweite porphyrartige Lagerstätte vermutet. Unser Tipp lautet klar: Legen Sie sich jetzt eine Position von Altiplano Metals ins Depot!

Altiplano und eine in unseren Augen einzigartige Investmentchance in der Rohstoffbranche

Dieses Unternehmen war bis vor kurzem nichts anderes als ein kleiner Explorer, doch einer der erfolgreichsten Manager der Branche schafft es jetzt in Windeseile, aus diesem Unternehmen einen Produzenten zu machen: John Williamson!

Das Tempo, das dieses Unternehmen jetzt an den Tag legt, ist in der Branche der Explorer einmalig. Nachdem das Management von Altiplano Metals ohne ausgedehnte Vorbereitungen auf einem ersten Abschnitt auf dem Farellon-Projekt in Chile schon kurz nach den Akquisitionsvereinbarungen mit dem Testabbau (Bulk Sampling) gestartet hat und die Verarbeitungsrate zuletzt konstant gesteigert wurde – im Juli sollen es rund 4.800 Tonnen werden – soll das gleiche Prinzip nun gar auf einem zweiten Projekt – Maria Luisa – dupliziert werden.

Auch hier lautet das avisierte Ziel 5.000 Tonnen pro Monat. – ZUSÄTZLICH! Somit wird die monatliche Abbaurate dann gleich einmal VERDOPPELT.

Das aktuelle Kursniveau bietet Anlegern aus unserer Sicht eine wirklich einmalige Chance, sich jetzt noch günstig in der Aktie von Altiplano Metals zu positionieren. Denn wir sind uns sicher: Wir werden das bisherige Jahreshoch jetzt sehr schnell wieder sehen!

Wird Maria Luisa gar noch besser als Farellon-Abschnitt? –  Bis zu 19,21 Gramm Gold pro Tonne!

Wir sehen in Maria Luisa – hierbei handelt es sich um eine ehemalige Mine – gewaltiges Potenzial, denn auf Maria Luisa wurden schon extrem hohe Goldmineralisierungen vorgefunden (im ersten Farellon-Abschnitt dreht sich alles in erster Linie um das vorhandene Kupfer). Auf Maria Luisa wurden zwischen 2013 und 2015 bereits von vorherigen Betreibern testweise rund 600 Tonnen Gestein mit durchschnittlichen Goldgehalten von 6,85g und durchschnittlichen Kupfergehalten von 1,89% pro Tonne verarbeitet. Das sind im Gegenwert umgerechnet rund 422 Dollar (US) pro Tonne Gestein (Total Gross Metal Value).

Bei 5.000 Tonnen monatlich sprechen wir wiederum von einem Gegenwert von über 2 Mio. Dollar (US) pro Monat. Dabei ist man aber beim Testabbau nicht wirklich in die Tiefe gegangen, während das Team von Altiplano diese jüngst ausgetestet hat und im tiefsten Level gar Mineralisierungen von bis zu 19,21g Gold und 2,27% Kupfer vorfinden konnte – ein Gegenwert von fast 1.000 Dollar (US) pro Tonne (Total Gross Metal Value). Underground-Bohrungen wurden jetzt gestartet.

Die Aktie von Altiplano Metals ist in unseren Augen derzeit so krass unterbewertet, dass der erfahrene Anleger, der jetzt eine Position in der Aktie von Altiplano aufbaut, sehr sehr schnell hohe Gewinne einfahren wird. Denn wenn man die die letzten Meldungen analysiert, wird man schnell zu dem Conclusio kommen, dass die Aktie jetzt eigentlich gar nichts anderes tun kann, als die beinahe schon absurde Unterbewertung auszugleichen. Ja, hier entsteht gerade ein Unternehmen der Rohstoffbranche, das sich unseres Erachtens einreihen wird, einreihen, in den ganz rar gesäten Explorern, die zu bedeuteten Größen der Branche werden.

Gehört zur Topliga im kanadischen Rohstoff-Business: John Williamson

 

Unser TIPP:

Altiplano jetzt kaufen. Die heutige Meldung ist richtungsweisend und erwarten kurzfristig weitere Updates von diesem Explorer, der sich jetzt offensichtlich zum Produzenten wandelt.

Besuchen Sie auch die Webseite von Altiplano Metals für mehr Informationen, umfangreiches Bildmaterial und einen Überblick der letzten Meldungen: http://www.apnmetals.com

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Erfolg!

Mit besten Empfehlungen

Ihr Inult-Team
www.inult.com

Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten ($ 48f BörseG, § 34b WpHG)

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Altiplano Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Altiplano Minerals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Altiplano Minerals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Altiplano Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Altiplano Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung –

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel