DAX+1,13 % EUR/USD+0,89 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,95 %
ICORating.com: Die EU sollte Gemeinsame Regeln für Krypto-Währungen, ihre Verteilung und ihren Handel entwickeln

ICORating.com Die EU sollte Gemeinsame Regeln für Krypto-Währungen, ihre Verteilung und ihren Handel entwickeln

Nachrichtenquelle: ICORating
11.09.2018, 11:32  |  369   |   |   

Danach sollten die EU Staaten klarere Regeln für ICOs und strengere Rahmenbedingungen für Krypto-Plattformen schaffen, um Risiken zu minimieren und das Potential von Blockchain-Technologie auszuschöpfen.

Dabei haben EU-Behörden bereits angefangen, sich mit Fragen zur hohen Volatilität, dem Betrugsrisiko und Möglichkeiten zur Geldwäsche bei diesen Projekten zu befassen. Da der Markt aber relativ klein war und nur geringe Mengen an Bitcoin gehandelt wurden, sah man bisher von einer Regulierung ab.

Heute, wo EU-Länder 30 Prozent der weltweiten ICO-Projekte ausmachen, ist die Situation eine andere. Außerdem entwickelt sich die Industrie auch in andere Richtungen: Binance, eine Hong Kong-basierte Krypto-Plattform, will nach Razzien der chinesischen Behörden gegen die gesamte Industrie seine Geschäfte nach Malta verlegen.

Der Bericht von Bruegel legt allerdings auch nahe, dass neue EU-Regeln wohl nicht vor 2020 in allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden können, selbst wenn sie sofort verabschiedet würden. Außerdem hänge auch viel von den Vorstellungen nationaler Behörden ab.

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

ICORating is the global market leader for independent, non-affiliated analytical research on ICO projects, conducting detailed evaluations and assigning them investment ratings. Over 25 crypto-focused funds with a combined $2 billion AUM regularly receive our weekly newsletter featuring ICO projects that we've analyzed. ICORating.com

RSS-Feed ICORating

Meistgelesene Nachrichten des Autors