DAX-1,13 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,63 %
Cannabis Report: Engpässe in Kanada verschärfen sich
Foto: riderfoot - 123rf Stockfoto

Cannabis Report Engpässe in Kanada verschärfen sich

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
26.10.2018, 18:32  |  1409   |   
Ottawa 26.10.2018 - Die zweite Woche nach der Legalisierung von Cannabis in Kanada ist rum. Bereits nach wenigen Tagen wurde über Angebotsschwierigkeiten. Diese dürften mittelfristig sogar noch zu nehmen.

Aus nahezu jeder kanadischen Provinz wurde in den vergangenen Tagen berichtet, dass die Nachfrage nach Cannabis deutlich über dem Angebot gelegen hat. Dies kam wenig überraschend, da dies im Vorfeld bereits erwartet wurde. Gleichzeitig wird aber nun deutlich, wo die Engpässe entstehen und dies ist nicht allein auf die hohe Nachfrage zurückzuführen.

Die Provinz Ontario warnte in dieser Woche, dass es in den nächsten Quartalen zu Angebotsengpässen bei Cannabis kommen könnte. Es sei sogar denkbar, dass einige stationäre Verkaufsstellen schließen könnten, da man nicht über ausreichend Cannabis verfüge. In den ersten sieben Tagen nach der Legalisierung seien in der Provinz 138.000 Bestellungen für Cannabis platziert worden, 60 Prozent davon im stationären Handel.

Für die Branche schwierig war von vornherein, die Nachfrageentwicklung zu prognostizieren. Der CEO von Canopy Growth sagte laut Bloomberg.com, dass sein Unternehmen vier Jahre brauchte, um eine Million Orders für medizinischen Cannabis auszuliefern. Man erwarte nun, dass man allein in den ersten vier Wochen nach der Legalisierung von recreational Cannabis eine Million Orders ausliefern wird.

Ein wesentliches Problem für den Markt ist die langsame Vergabe von Lizenzen. Die zuständige Behörde Health Canada hat deshalb weitere 300 Mitarbeiter eingestellt, um die Anträge zu überprüfen, wie Gesundheitsministerin Ginette Petitpas Taylor mitteilte. Die Ministerin betonte auch, dass es keine massenhafte Knappheit von Cannabis gebe, sondern dass lediglich bestimmte Stämme ausverkauft seien. Von der Praxis in der Lizenzvergabe will die Ministerin nicht abweichen.

Die Knappheit bestimmter Cannabisstämme stellt für die Ministerin vielleicht kein Problem dar. Die Konsumenten entscheiden jedoch darüber, welche Produkte gewünscht sind und welche nicht. Infolgedessen ist nicht davon auszugehen, dass es eine zügige Verbesserung der Lage geben wird.



Die Legalisierung von Cannabis in Kanada ist Realität. Mit Spannung schauen Bürger, Regierungen anderer Länder aber auch große Unternehmen anderer Branchen auf die dortige Entwicklung. In den vergangenen Monaten sorgten vor allem Spirituosenhersteller und Brauereien für Schlagzeilen hinsichtlich der Kooperation mit Unternehmen aus der Branche. Kürzlich wurden zudem Gespräche zwischen Coca-Cola und einem kanadischen Produzenten bekannt. Diese Kooperationen machen deutlich, welches Potential Unternehmen dort sehen. Dazu zählt auch die jüngste Übernahme wichtiger Teile von ebbu Inc. durch Canopy Growth. Das Unternehmen will mit der Expertise von ebbu seine Chancen auf dem potentiell riesigen Markt für Getränke mit Cannabisgehalt verbessern.

Sproutly Canada Inc. (WKN: A2JQU9) hat sich angesichts dieser Entwicklungen hervorragend positioniert. Das Unternehmen hat ein Patent für ein Verfahren zur Herstellung von wasserlöslichem natürlichem Cannabis angemeldet und damit Interesse anderer lizenzierter Cannabisproduzenten, sowie von Unternehmen der Nahrungsmittel- und Getränkebranche generiert.

Die Kollegen von SmallCap-Investor haben sich kürzlich mit dem CEO von Sproutly Canada zusammengesetzt. In dem Gespräch geht es unter anderem über den Marktansatz von Sproutly und die besondere Stellung im wachsenden kanadischen Markt.


Quelle: youtube.com

Die von Sproutly Canada Inc. (WKN: A2JQU9) entwickelte Infuz2O-Lösung bietet somit Alternativen zu Inhalaten und den bislang üblichen ölbasierten essbaren Produkten. Sproutly Canadas Entwicklung könnte die Akzeptanz des Cannabiskonsums in Kanada deutlich steigern. Das Interesse der Konsumenten an Cannabis ist hoch, viele scheuen sich jedoch, dieses über die traditionellen Wege einzunehmen. Für Spirituosenhersteller und Brauereien ist Sproutly damit ein guter Partner, um die im Sektor rückläufigen Umsätze mit neuen und innovativen Produkten zu kompensieren. Kürzlich konnte das Unternehmen auch einen Einstieg von institutionellen Investoren verkünden. Im Rahmen der Finanzierung wird Sproutly 20 Mio. CAD einnehmen. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/2DPgsQK

Mehr zu Sproutly Canada Inc. (WKN: A2JQU9), die auch auf Tradegate handelbar ist, finden Sie hier: https://bit.ly/2DCXjkZ


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sproutly Canada Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis.

Diskussion: Sproutly Canada Inc. - die wird der Renner!
Wertpapier
Sproutly Canada


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
08.12.18