DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
15.04.2019, 08:15  |  220   |   |   

Marktüberblick

Der Deutsche Aktienindex veränderte sich auf Wochensicht kaum. Die Wochenperformance betrug -0,08 Prozent. Am Freitag ging der DAX via Xetra mit einem Kursplus von 0,54 Prozent bei 11.999,93 Punkten aus dem Handel. Das Handelsvolumen via Xetra und Börse Frankfurt betrug 3,79 Mrd. Euro. Bis auf den Züricher SMI, der 0,67 Prozent auf 9.484,91 Zähler verlor, konnten die meisten liquiden europäischen Leitindizes zum Wochenschluss Zugewinne erzielen. Europas Leitindex EuroStoxx50 gewann um 0,36 Prozent auf 3.447,83 Punkte hinzu. Die Pole Position holte sich der Mailänder FTSE MIB, der um 0,80 Prozent auf 21.858,31 Punkte zulegen konnte. Auch an der Wall Street konnten die führenden US-Indizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 ihre Gewinne der letzten Wochen ausbauen. Der marktbreite S&P500 ist mit dem Schlusskurs vom Freitag bei 2.907,41 Punkten nur noch rund 33 Indexpunkte von seinem Rekordstand entfernt, dem NASDAQ100 fehlen noch rund 72 Indexpunkte zu seinem Rekordstand und dem Dow Jones nur noch 540 Punkte. Somit sind die Rekorde für alle drei US-Leitindizes in Schlagdistanz von 2-3 guten Börsentagen zu erreichen. Short-Positionierte, die rund um die alten Rekordmarken ihre Stopp-Loss-Marken gesetzt haben könnten somit damit zu rechnen haben, aus ihren Positionen zu fliegen. Dies ist besonders mit dem Hintergrund der gerade erst am Freitag angelaufenen US-Berichtssaison durchaus möglich. Aufgrund weiterhin hoher Aktienrückkäufe der US-Großkonzerne sind die führenden US-Indizes im ersten Quartal in Bezug auf ihre Performance so gut wie seit 2009 nicht mehr gelaufen.

Die neue Börsenwoche beginnt von der volkswirtschaftlichen Seite nur mit wenigen Meldungen. Aus den USA werden am Montag um 14:30 Uhr nur der New York Empire State Index für den April und zum Börsenschluss um 22:00 Uhr die Netto-Kapitalflüsse im Februar ausgewiesen. Unterdessen könnten die Unternehmensmeldungen von erhöhter Bedeutung sein. Am Nachmittag werden die aktuellen Quartalsergebnisse von Goldman Sachs und Citigroup, sowie der MT Bank zu bewerten sein. Bereits am Freitag läuteten die Großbanken JPMorgan Chase & Co und Wells Fargo die neue Berichtssaison ein. JPMorgan Chase & Co überraschte mit einem Gewinn je Aktie von 2,65 US-Dollar bei einem Umsatz von 29,1 Mrd. US-Dollar. Auch Wells Fargo wies mit einem Gewinn je Aktie von 1,20 US-Dollar bei einem Umsatz von 21,6 Mrd. US-Dollar überraschen gutes Quartalszahlenwerk aus.



Ausblick DAX

Die neue Handelswoche begann in der asiatisch-pazifischen Region mit Kursaufschlägen. Besonders die festlandchinesischen Märkte und der Nikkei225 konnten kurz vor deren jeweiligem Handelsschluss starke Kurszuwächse erzielen. Die US-Futures wiesen am Morgen noch gemischte Vorzeichen auf. Die ersten DAX-Indikationen lagen bei 12.025 Punkten.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex schloss am Freitag via Xetra mit einem Plus von 0,54 Prozent bei 11.999,93 Punkten. Ausgehend vom letzten Hoch des 04. April 2019 bei 12.029,20 Punkten bis zum jüngsten Verlaufstief des 11. April 2019 bei 11.846,60 Punkten, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher zu bestimmen. Die Widerstände wären bei 12.029 Punkten, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 12.072/12.099/12.142 und 12.169 Punkten zu ermitteln. Die Unterstützungen hingegen kämen bei den Marken von 11.986/11.960/11.938/11.916/11.900 und 11.847 Punkten in Betracht.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select