checkAd

    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???

    eröffnet am 01.08.07 21:18:51 von
    neuester Beitrag 19.06.24 19:29:59 von
    Beiträge: 348.234
    ID: 1.131.140
    Aufrufe heute: 9
    Gesamt: 19.342.489
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 34824

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 19.06.24 19:29:59
      Beitrag Nr. 348.234 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.959.184 von Gerrera am 17.06.24 19:20:41
      Zitat von Gerrera: Vor der US-Wahl im November wird's keinen Crash geben. Eher S&P 500 --> 6.000.
      Wenn dann Trump kommt, 7.000 weil der die Zügel noch weiter lockern wird, Beschränkungen auflöst, niedrige Steuern noch niedriger macht und dem Kapitalismus freie Bahn gibt.

      In Deutschland läuft es doch auch super. Wir arbeiten immer weniger, verdienen immer mehr und der DAX steigt wie doof. :D


      das in us ist ALLEIN von der positionierung von big money abhängig. wenn die sicher sein wollen, dass trump gewinnt schaut das szenario genau gegenteilig aus. und biden tut derzeit einiges, dass die reichen verstören könnte, weil sie auch mal zur kassa gebeten werden könnten.
      der dax gehört zum großteil auch den amis. solange die genug liquidität haben fallen für den pimperl index auch genug krumen ab, um das woke weltrettungsexperiment und das dahinter liegende geschäftsmodell (green deal) mit einer anschubfinanzierung am leben zu halten. das hat wenig mit den deutschen zu tun.
      DAX | 18.065,33 PKT
      Avatar
      schrieb am 17.06.24 19:52:27
      Beitrag Nr. 348.233 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.959.298 von walker333 am 17.06.24 19:34:28
      Zitat von walker333:
      Zitat von Gerrera: Vor der US-Wahl im November wird's keinen Crash geben. Eher S&P 500 --> 6.000.


      Muss ja nicht gleich ein Crash sein.

      Aber schon rein statistisch rechne ich in jedem Jahr mit einer Korrektur (also 10%) in S&P 500 und vor allem dem DAX.

      Für dieses Jahr steht die Korrektur noch aus. Typisch wäre da ja September bis November.


      Minus 6% war im S&P schon im April. Sollte dann ja reichen für's Jahr. :)
      DAX | 18.128,86 PKT
      Avatar
      schrieb am 17.06.24 19:34:28
      Beitrag Nr. 348.232 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.959.184 von Gerrera am 17.06.24 19:20:41
      Zitat von Gerrera: Vor der US-Wahl im November wird's keinen Crash geben. Eher S&P 500 --> 6.000.


      Muss ja nicht gleich ein Crash sein.

      Aber schon rein statistisch rechne ich in jedem Jahr mit einer Korrektur (also 10%) in S&P 500 und vor allem dem DAX.

      Für dieses Jahr steht die Korrektur noch aus. Typisch wäre da ja September bis November.
      DAX | 18.116,75 PKT
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 17.06.24 19:20:41
      Beitrag Nr. 348.231 ()
      Vor der US-Wahl im November wird's keinen Crash geben. Eher S&P 500 --> 6.000.
      Wenn dann Trump kommt, 7.000 weil der die Zügel noch weiter lockern wird, Beschränkungen auflöst, niedrige Steuern noch niedriger macht und dem Kapitalismus freie Bahn gibt.

      In Deutschland läuft es doch auch super. Wir arbeiten immer weniger, verdienen immer mehr und der DAX steigt wie doof. :D
      DAX | 18.108,53 PKT
      3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 15.06.24 23:38:50
      Beitrag Nr. 348.230 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.952.161 von ohwell1 am 15.06.24 22:51:32
      Zitat von ohwell1: Die europäische
      Ökonomie beruht auf freien Zugang zu den Märkten. Diese schöne neue Welt entfleucht immer weiter.
      .


      Der freie Zugang zu den europäischen Märkten wird nur entfleuchten, wenn in Europa immer mehr das rechte Pack gewählt werden sollte.

      Solange das unerträgliche Rechte in Europa nicht immer mehr werden sollte, da haben selbstverständlich nicht nur die alles entscheidenden angelsächsischen Investoren freien Zugang zu den Märkten.
      DAX | 18.002,02 PKT
      zuletzt bearbeitet am 15.06.24 23:39:47

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4740EUR -5,20 %
      NurExone Biologic mit dem BioNTech-Touch?! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 15.06.24 22:51:32
      Beitrag Nr. 348.229 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.952.020 von dreissigOrangen am 15.06.24 21:14:13
      Mathematik ist nicht politisch
      Aber die Variante ist natürlich blanker Hohn. In Ausführung käme das Ganze als Notstandsregierung in Betracht.
      Wird es mit dieser Regierung neue Schuldentöpfe geben? Diese Diskussion kriegen wir demnächst.
      Weil es um die Aufstellung des neuen Haushalts geht.
      Damit könnte eine Große Koalitition oder neue Regierung leichter umgehen.
      Wobei die FDP nachvollziehbar darlegt, dass es kein Einnahmeproblem gibt, sondern ein Ausgabeproblem.
      Zu viele Probleme brodeln unter der Decke oder müssen gedeckelt werden.
      Wenn der Haushalts-Rittberger überstanden wird, wäre ein Thema weg. Wenn!
      Aber Europa! Frankreich liebäugelt mit dem Frexit oder mit dem Spiel der Drohung.
      Die Märkte würden wohl deutsch-französische Kooperation favorisieren.
      Damit der Laden zusammenbleibt.
      Und da ist nicht nur Russland, das für Unruhe sorgt.
      Zugleich zeigt China schon einmal die rote Karte in Sachen Zölle. Und scheint es sich leisten zu können.
      Amerika rüstet sich immer weiter für die Auseinandersetzung mit China.
      Und Europa ist mittendrin.
      Politische Börsen haben kurze Beine? Ja, natürlich. Aber aus Sicht von angelsächsischen Investoren
      dürfte der europäische Markt nah am Allzeithoch nicht gerade die erste Wahl sein. Die europäische
      Ökonomie beruht auf freien Zugang zu den Märkten. Diese schöne neue Welt entfleucht immer weiter.
      Der Markt hat überhaupt noch nicht angefangen zu korrigieren.
      Noch nicht einmal 1000 Pünktchen ist das ATH entfernt.
      Geht es am Montag wieder weiter runter? Dann könnte es so richtig anfangen zu korrigieren.
      Zumal die europäische Konjunktur nicht aus sich herausläuft, sondern von dem Dauerbrenner USA lebt
      wie von einer Erholung der chinesischen Ökonomie. Wenn man dann nicht ausgesperrt wird.
      DAX | 18.002,02 PKT
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 15.06.24 22:44:27
      Beitrag Nr. 348.228 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.952.095 von Kwerdenker am 15.06.24 21:52:56
      Zitat von Kwerdenker: Einer dieser Realitätsverweigerer bittet um Aufklärung:

      Wer sind die „ernstzunehmenden“ Politiker?
      Was kommt denn da auf aufs zu?

      KD


      Mit Sicherheit derzeit keine deutschen Politiker, äh, europäische Politiker :laugh:
      Ihr seid überhaupt lustig, verstopft täglich die Straßen, so 8 Stunden durch Österreich stauen (hin und zurück) scheint ja mega lustig zu sein. Doch irgendwie stimmt da etwas nicht, den lt Euren Qualitätsmedien brennt die Erde ja schon längst, und die Hitze tötet immer mehr Menschen. Also weiterhin ab den Süden. Aber künftig bitte mit Flugzeug, denn in Mallorca hat man Euch doch eh so lieb. Natürlich nicht ernst gemeint, reine Satire!
      DAX | 18.002,02 PKT
      Avatar
      schrieb am 15.06.24 21:52:56
      Beitrag Nr. 348.227 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.951.582 von eb10 am 15.06.24 17:45:00Einer dieser Realitätsverweigerer bittet um Aufklärung:

      Wer sind die „ernstzunehmenden“ Politiker?
      Was kommt denn da auf aufs zu?

      KD
      DAX | 18.002,02 PKT
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 15.06.24 21:14:13
      Beitrag Nr. 348.226 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.949.323 von ohwell1 am 14.06.24 21:20:58
      Zitat von ohwell1: gäbe es noch die rechnerische Chance auf eine große Koalition. :D
      Teuflisch.
      Wird der Wähler zur Urne gerufen, ist die Chance vertan. :eek:
      Deutschland hat jetzt eine funktionierende Regierung - allerdings ohne Macht.
      Frankreich demnächst vielleicht einen Präsidenten mit ner Le Pen im Gepäck.

      Armes Europa.
      Und der Chinese haut gleich mächtig druff uff die Autoindustrie.


      Politische Börsen haben ja bekannter maßen kurze Beine. Worum geht es in einer globalisierten Welt? "Wohlstand für alle!" müsste es heißen. Jetzt ist unsere Regierung zum Kurswechsel aufgefordert. Und Tor - 1:1 :):rolleyes:
      DAX | 18.002,02 PKT
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 15.06.24 21:04:41
      Beitrag Nr. 348.225 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.940.200 von greenanke am 13.06.24 17:10:21
      Zitat von greenanke: Bald ist in diesem Thread wieder mehr los! Der DAX bricht ein! Endlich ist es soweit! 20 Jahre hat man geduldig ausgeharrt! Walter Eichelburg darf es leider nicht mehr miterleben. wuscheler und der 57-er haben recht gehabt! :D


      Schaue gerade Fußball-EM im spanischen Fernsehen, verstehe nicht so viel Spanisch, aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte.
      Grund für die Korrektur an den Märkten ist eine Friedenskonferenz in der Schweiz und parallel ein G7-Gipfel - das spanische Fernsehen rtve berichtet davon während der Halbzeitpause. Dort wird über die Zukunft der Ukraine orakelt (wie die aussieht, lasse ich offen). Schlecht für die Rüstungsfirmen. Gut für wen? US-Aktien statt dessen im Aufwind - Microsoft auf Allzeithoch.
      Ich fürchte, Du und andere Anleger werden sich neu orientieren müssen. Die Luft geht raus - jetzt ist man sowieso durch den runden Ball und danach im Juli/August durch Olympia aus Paris abgelenkt. Und während ich das schreibe, schießt Albanien gegen Italien das schnelle 1:0. :eek::laugh:
      DAX | 18.002,02 PKT
      • 1
      • 34824
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,31
      -1,10
      +0,45
      +0,50
      +0,31
      -2,05
      +0,03
      -0,04
      +0,11
      +0,23
      Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???