checkAd

Dax & Co.

eröffnet am 18.10.21 09:04:28 von
neuester Beitrag 29.01.23 00:12:59 von

DAX
ISIN: DE0008469008 · WKN: 846900
15.154,00
 
PKT
+0,03 %
+3,97 PKT
Letzter Kurs 28.01.23 · Lang & Schwarz

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 1171

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    29.01.23 00:12:59
    Beitrag Nr. 11.703 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.178.959 von naturfan2 am 27.01.23 22:35:47
    Gold und Eur shorten
    Inflation nimmt ab, Zinsen sind oben und werden weiter steigen. Dann ist Gold normalerweise weniger gefragt. Wenn demnächst dann noch die Börsen korrigieren, wird auch der Dollar wieder erstarken (safe haven Funktion des Dollar, ist für viele in der Welt, wenn sie nicht grad mit schweizer Fränklis beglückt sind, die Währung, in der man Cash hält). Das geht auch wieder gegen Gold (und Öl und andere Rohstoffe ...aber da sind dann die Chinesen mit ihrer Nachfrage).

    Euro ist ggü USD auch schon weit gelaufen. Chartvergleich unten zeigt Gold gut korreliert zum Eur/USD. Hier und auf kleineren Zeitebenen kann man erkennen das sich beide Kurse nach dem starken Anstieg st Okt/Nov die letzten Tage schwer tun, neue Höhen zu erklimmen. Bei den indikatoren siehts ziemlich einduetig aus. ADX zeigt Trendende, MACD-Sell st 2 Wochen, Stoch. RSI macht keineneuen Hochs mehr wenn der Kurs sie macht. Alles Schwächezeichen. Euro und Gold müssen bald zurück ins Tal, ein wenig Sauerstoff tanken (Wäre beim Eur schon längst geschehen, hätte Klaas Knot von der NL-Zentralbank in Davos nicht "2 x 0,5" gesagt). Wenn Rückfall, fällt Gold um wenigstens 100 Dollar. Das dürfte parallel zum Dollaranstieg kommen und dann auch eine Korrektur im DAX, SPX und NDX mit sich bringen.



    Es wird alles zusammen irgendwann demnächst stattfinden. Frage ist nur wann. Mein Rätsel allerdings sind die starken US-Börsen. SPX und NDX sehen richtig stark aus. S&P 500 wird nxt Wo wohl die 4,1 hinter sich lassen und Kurs auf 4,4 nehmen. Es ist wie immer nicht eindeutig. Können Gold und Euro fallen während die Börsen steigen? Wenn nein, wie ist die Reihenfolge? Vermute SPX wird die nächsten 2 -3 Wochen neue Jahreshochs testen und wenn das irgendwo auf der Strecke misslingt (Quartalszahlen) kommen Euro und Gold unter Druck. Irgendwie so, keine Ahnung.
    DAX | 15.153,98 PKT
    Avatar
    28.01.23 23:06:32
    Beitrag Nr. 11.702 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.182.382 von Tubs66 am 28.01.23 21:59:17Super, Danke!
    DAX | 15.153,98 PKT
    Avatar
    28.01.23 23:03:50
    Beitrag Nr. 11.701 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.179.295 von Dampflok1 am 28.01.23 00:04:12
    Zitat von Dampflok1: Also ergab das auch keinen Sinn für höhere Kurse was auf einen abnormalen Zustand deutete, selbst das Volumen war doch abnehmend in einem steigenden Trend auf Wochensicht wenn ich mich da nicht irre und richtig sehe.


    Genau - und trifft es auch in Bezug auf andere Aktien, zB Apple, Amazon, Alphabet - alle aufwärts bei abnehmendem Volumen. Es lies einem an der Rallie zweifeln.

    Manchmal bekommt man halt die Entwicklung und die innere Überzeugung nicht unter einen Hut. Aber es ist bis auf weiteres ein klarer Trend.
    DAX | 15.153,98 PKT
    Avatar
    28.01.23 21:59:17
    Beitrag Nr. 11.700 ()
    DAX | 15.153,98 PKT
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    28.01.23 21:51:08
    Beitrag Nr. 11.699 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.182.124 von telly416 am 28.01.23 20:00:02Ich finde das es unterschiedliche Meinungen geben muss, das erweitert nur den Börsenhorizont.
    Hier muss ich aber allem beipflichten.
    Shorten ist nun mal schwieriger und das mit der Treppe und dem Aufzug ist ein guter Vergleich.
    Bei Einzelaktien ist es mit schon öfters passiert, das die Stimmung auf einmal so mies war, das ich verkaufen wollte.
    Das jetzt zu erklären ist eben Psychologie. Ich habe dann genau dann stärker nachgekauft. Dafür muss man aber die Stmmung aufsaugen.
    Intradays sollten den Blutdruck widerspiegeln 🤣🤣🤣 Scherz.
    Aber die Marktstimmung kann dann manchmal ein Indikator sein, das Kursverhalten kann man manchmal an der Dynamik erkennen.
    Auch beim Dax merkt man das manchmal.
    Was kann der Dax noch?
    15.2k war und ist ja nun mal die Psycho Hürde, deswegen erwarte ich zu 90% die 15.4k. Weils auch die KGvs und Q Zahlen, sowie die Markstimmung hergeben können.
    Im Oktober Weltuntergang. Nun heile Welt. Durchhalten beim shorten.
    Die 14.5k kommen bald.
    DAX | 15.153,98 PKT
    Avatar
    28.01.23 20:28:04
    Beitrag Nr. 11.698 ()
    Manchmal sind es auch die Leerverkäufer oder die größeren Derivate die die Kurse durch Eindeckungen ihrer Positionen nach oben treiben.
    DAX | 15.153,98 PKT
    Avatar
    28.01.23 20:00:02
    Beitrag Nr. 11.697 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.178.983 von naturfan2 am 27.01.23 22:41:05
    Zitat von naturfan2:
    Zitat von Dreiseitensteak: Es gehört zum Spiel dazu, das er weiter steigt, weil alle glauben er fällt.


    Nur weil alle glauben, dass der Dax fallen sollte, dass er dann auch zum Trotz aller steigt.

    Das ergibt doch keinen Sinn und ist so in der Annahme viel zu kurzsichtig gedacht.

    Denn wenn das so naiv einfach wäre an der Börse, dann bräuchte man ja nur noch das Gegenteil dessen tun, was die Masse denkt. 😂


    Genau - ganz nah dran. Die Masse hat längst nicht immer Recht, aber du kannst eine Herde im Marsch nicht aufhalten. Das Shorten hat einen großen Haken: Das Timing. Es ist die Kunst, dem Markt genau dann zu shorten bevor die Stimmung nachhaltig kippt. Das kann sehr lange dauern. Meine Erfahrung: Hoch gehts die Treppe, runter ist es ein Fahrstuhl. Ich sehe nach dem ersten Short oft 80%-90% der Handelsstunden danach noch Kurse, die gegen mich laufen. Aber die paar Stunden wo es dann rappelt, die reissen es dann raus. Ich weiss nicht wer von der Runde hier an DAX 15,4 und höher glaubt. Wahrscheinlich keiner. Aber da draussen sind es viele. Der Dax versucht es immer mal, aber wenn er paar mal gegen die nächsthöhere Marke läuft und diese nicht mehr knackt (also lower highs & lower lows, + wenn mehrere Indikatoren dass noch bestätigen) dann ist das ein Schwächezeichen. Dann gehts bald wieder runter. Frage ist nur wohin und wie lang. Denn jedes Runtergehen zieht bei guter allgemeiner Marktstimmung schnell wieder neue Käufer an, die bislang nur drauf gewartet hatten dass es 'ein wenig' runtergeht, um ihr Geld loszuwerden. Nimmt der DAX aber die höher liegenden Marken und generiert higher highs & higher lows, dann mach long mit oder bleib Seitenlinie, wenn du nicht dran glaubst.
    DAX | 15.153,98 PKT
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    28.01.23 00:04:12
    Beitrag Nr. 11.696 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.179.112 von Kinsey am 27.01.23 23:03:49
    Fundamentaldaten und Wochensicht
    Und schon sehen wir zwei völlig verschiedene Handelsansätze.

    Ich stelle die Fundamentaldaten wie Bilanzen den historischen Entwicklungen des Unternehmens in Kombination mit den Wirtschaftsaussichten und dessen -indikatoren gegenüber.

    Das heißt wir sehen einen jahrelangen Kursanstieg der von Quartalsberichten auch bestätigt wird und irgendwann passieren Fehler im System wie Krisen oder die Kurse sind von Natur aus zu weit gelaufen den die Hausse nährt die Hausse.

    Was natürlich nicht heißt das man blind handeln soll, das wäre unklug schließlich spielt die Psychologie eine wichtige Rolle.

    Die letzten Wochen habe ich mich sehr mit Chevron und ExxonMobil im Zusammenhang mit dem Markt beschäftigt, es gibt keine Erklärung für den Kursverlauf der letzten Wochen wenn man vom Ölpreis ausging. Genau so haben sich die historischen Fundamentaldaten im Vergleich zu 2013 kaum verändert, es gab wenig Argumente für eine Rally wenn man sich zudem die Berichte der OPEC+ durchließt oder wenn man sieht das die US Regierung die Bestände für 60$ pro Barrel aufstockt wobei das Fördervolumen durch die OPEC+ geregelt ist und selbst das nicht erweitert werden soll. Zudem reduzierte Saudi Arabien die Förderaktivität im November um 2 Mio. Barrel pro Tag um den Ölpreis zu stützen was auch nicht wirklich gelang. Die Industrieaktivitäten zeigten eine größere Abnahme der Nachfrage durch die Zinserhöhungen deren Wirkung um 6 Monate verspätet ist. Das waren alles Nachrichten die auch im Kurs abgebildet wurden. Es war oben eine Mauer und alles wurde da oben Konsequent abverkauft, genau so wie unten alles aufgekauft wurde. Man erkannte auch anhand von Muster das die auf die Zahlen warteten.

    Ja und so habe ich das ganze dann auch gehandelt, zwar war der Start äußerst unglücklich (dachte die Schichten einfach um) durch die Inflation die ja auch später gesunken ist, und die Kerninflationsrate beinhaltete auch die Energie. Also ergab das auch keinen Sinn für höhere Kurse was auf einen abnormalen Zustand deutete, selbst das Volumen war doch abnehmend in einem steigenden Trend auf Wochensicht wenn ich mich da nicht irre und richtig sehe.
    DAX | 15.153,98 PKT
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    27.01.23 23:03:49
    Beitrag Nr. 11.695 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.171.651 von Dampflok1 am 27.01.23 08:05:24
    Nur Kurs
    Hallo,

    wenn ich einen h-Chart betrachte:



    sehe ich, wo R/S existiert. Ich weiß nichts von Zinsen, Politik, Notenbanken, aktueller Nachrichtenlage, Währungspaare...

    Betrachte ich einen d/W-Chart:
    interresiert mich "Zinsen, Politik, Notenbanken, aktueller Nachrichtenlage, Währungspaare..."
    genauso wenig.
    Zyklen, Saisonalitäten spielen eine größere Rolle



    DAX | 15.153,98 PKT
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    27.01.23 22:54:06
    Beitrag Nr. 11.694 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 73.178.983 von naturfan2 am 27.01.23 22:41:05Du bist nah dran. Deswegen ist Psyche so wichtig und wird meistens unterschätzt. Und sie ist schwierig, deswegen ist es nie einfach.
    Nur danach zu handeln wäre naiv.
    Aber ein Trigger kann sie sein, wenn man sie im großen Zeh spürt 🙈
    DAX | 15.153,98 PKT
    • 1
    • 1171
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Dax & Co.