DAX+0,73 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,18 %

International Cannabis unterzeichnet definitive Vereinbarung zum Erwerb von 49,9% des internationalen Asset- und Lizenzportfolios der Wayland Group

Nachrichtenquelle: IRW Press
23.04.2019, 08:02  |  739   |   |   

International Cannabis unterzeichnet definitive Vereinbarung zum Erwerb von 49,9% des internationalen Asset- und Lizenzportfolios der Wayland Group

 

Pressemeldung

 

Vancouver, British Columbia, 23. April 2019 - ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.U)(FWB: 8K51)(OTC: WLDCF) („ICC“ oder „International Cannabis“ das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zum Erwerb von 49,9% der Anteile am internationalen Asset- und Lizenzportfolio der Wayland Group Corp. (CSE: WAYL)(FWB: 75M)(OTCQB: MRRCF) („Wayland“) unterzeichnet hat. Die Bedingungen der definitiven Vereinbarung stehen im Einklang mit dem am 15. Januar 2019 angekündigten Letter of Intent („LOI“).

 

Gemäß den Bedingungen der definitiven Vereinbarung wird International Cannabis Wayland 300.000.000 Aktien am Kapital von ICC ausgeben, was etwa 38% der derzeit ausstehenden ICC-Aktien auf einer vollständig verwässerten Basis entspricht.

 

Im Rahmen der geplanten Transaktion wird Wayland auch eine dreijährige Liefervereinbarung mit ICC abschließen, unter der Wayland ICC jährlich 10.000 kg EU-GMP-konforme getrocknete Cannabisblüten liefern wird, die in Waylands EU-GMP-zertifizierter und in Langton in Ontario lizenzierter Produktionsstätte angebaut werden. Die Gesamtmenge von 30.000.000 Gramm ist für hochwertige Vertriebskanäle auf dem europäischen medizinischen Markt bestimmt, wobei der wirtschaftliche Nutzen für ICC mehr als 8 Euro pro Gramm beträgt.

 

Vor dem Vertragsabschluss wird das internationale Asset- und Lizenzportfolio von Wayland in „Wayland International“ umstrukturiert, eine Tochtergesellschaft, die von ICC und Wayland gemeinsam gehalten und betrieben wird. Wayland behält sich das Recht vor, den Vorstand und die Geschäftsführung der internationalen Tochtergesellschaft Wayland zu ernennen.

 

Der Chief Executive Officer von ICC, David Shpilt, erklärte dazu: „Dies ist eine richtungsweisende Akquisition für International Cannabis. Wayland hat ein internationales Portfolio an strategischen und hochwertigen Assets entlang der gesamten Cannabis-Wertschöpfungskette zusammengestellt. Die bisherigen Erfolge von Wayland, zu denen ICC Kapital und operative Fähigkeiten einbringen wird, werden durch die Auswahl des Unternehmens im deutschen Ausschreibungsverfahren für den heimischen Anbau durch sein Joint Venture mit der DEMECAN GmbH unterstrichen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel