checkAd

    Mittwoch wird es wieder ernst  59985  0 Kommentare Fed-Zinsentscheid: Wird Powell die Märkte womöglich doch überraschen?

    Am Mittwoch steht in den USA der nächste Zinsentscheid der Fed an. Es macht den Anschein, dass die Zentralbank zu einem restriktiveren Kurs zurückkehren wird.

    Für Sie zusammengefasst
    • Fed könnte zu restriktiverem Kurs zurückkehren
    • Märkte hoffen auf Klarheit beim Zinsentscheid
    • Unsicherheit über Wirtschaftslage bleibt bestehen

    Marc Giannoni, Chefvolkswirt für die USA bei Barclays, und Diane Swonk von KPMG erwarten eine Rückkehr zu einer aggressiveren Haltung der Fed. Sie glauben, dass die Fed die Finanzmärkte von der Notwendigkeit überzeugen muss, die erleichterten finanziellen Bedingungen rückgängig zu machen. Auch Ellen Meade, Wirtschaftsprofessorin an der Duke University, glaubt, dass die Fed zu früh eine Siegesrunde gedreht habe.

    Der bevorstehende Zinsentscheid am Mittwoch könnte die Weichen neu stellen. Die Märkte hoffen auf Klarheit. Die jüngsten Daten deuten allerdings nicht darauf hin, dass eine schnelle Inflationsabschwächung in Sicht ist. "Es ist noch ein weiter Weg," meint Michael Feroli, Chefökonom bei JPMorgan Chase. Für ihn sei eine Rückkehr zur Marke von 2 Prozent vorerst unerreichbar.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Long
    36.000,42€
    Basispreis
    25,87
    Ask
    × 14,91
    Hebel
    Short
    41.289,53€
    Basispreis
    2,59
    Ask
    × 14,89
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Während die Fed ihre Zinspolitik sorgfältig abwägt, bleibt die Unsicherheit über die Wirtschaftslage bestehen. Der Bericht zum Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal zeigt ein verlangsamtes Wachstum, und die PCE-Inflation ist gestiegen, was Zweifel an einer schnellen wirtschaftlichen Erholung aufkommen lässt.

    Hebel der Woche mit Rabatt sichern!Echter Nervenkitzel bei voller Risikokontrolle: So macht Hebeln wieder Spaß. Sichern Sie sich jetzt den erfolgreichen Börsendienst von Marktexperte Lars Wißler und profitieren Sie von 30 Prozent Rabatt auf alle Abos: Nur bis zum 5. Mai!

     

    Diese vorsichtige Haltung spiegelt sich auch in den Aussagen der Politikberaterin Claudia Sahm wider: "Zwischen jetzt und einem möglichen Schritt liegt viel Zeit. Ich kann mir vorstellen, dass er schlafende Hunde nicht wecken wird." Scott Anderson von BMO Capital Markets ist ebenso pessimistisch: "Der Traum von sechs oder sieben Zinssenkungen in diesem Jahr wird nur ein Traum bleiben."

    Frühere Prognosen von bis zu sieben Zinssenkungen haben sich auf maximal zwei reduziert, mit einigen Marktteilnehmern, die sogar Zinserhöhungen fordern. "Wir halten Leitzinserhöhungen jedoch für unwahrscheinlich, solange die Energiepreise nicht aufgrund einer geopolitischen Eskalation im Nahen Osten nicht deutlich steigen. Insgesamt ist die Unsicherheit derzeit sehr hoch", schreibt Birgit Henseler, Analystin der DZ Bank, in einer Research-Note. 

    Bei der nächsten Sitzung der US-Notenbank werde es keine Anpassung der Leitzinsen geben. Die Aufmerksamkeit richte sich vielmehr darauf, ob Jerome Powell, der Vorsitzende der Federal Reserve, Hinweise auf eine mögliche Senkung der Zinsen geben wird. Angesichts einer starken US-Wirtschaft und einem robusten Arbeitsmarkt, kombiniert mit zuletzt gestiegenen Inflationsraten, bleibt die Prognose einer Zinssenkung laut DZ Bank im Sommer zunehmend fraglich.

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreetONLINE Redaktion





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert

    Mittwoch wird es wieder ernst Fed-Zinsentscheid: Wird Powell die Märkte womöglich doch überraschen? Am Mittwoch steht in den USA der nächste Zinsentscheid der Fed an. Es macht den Anschein, dass die Zentralbank zu einem restriktiveren Kurs zurückkehren wird.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer