DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Supermicros zweiter Jahresbericht zu Rechenzentren und Umwelt sieht Möglichkeiten, Energiekosten in Millionenhöhe einzusparen und die Menge an Elektronikabfall zu reduzieren

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
10.12.2019, 20:39  |  108   |   |   

Laut Umfrageergebnissen arbeiten 88 % der Rechenzentren nicht umweltbewusst; das typische Unternehmensrechenzentrum kann pro Jahr bis zu 38 Mio. $ Energiekosten und 350 Tonnen Elektronikabfall einsparen

SAN JOSE, Kalifornien, 10. Dezember 2019 /PRNewswire/ -- Super Micro Computer, Inc. (SMCI), ein Weltmarktführer bei Enterprise Computing-, Speicher- und Netzwerklösungen sowie Green Computing-Technologie, hat heute seinen zweiten Jahresbericht „Data Centers and the Environment" herausgegeben, zu dem mehr als 5.000 IT-Experten befragt wurden. Auch in diesem Jahr zeigte sich, dass die meisten Chefs von Rechenzentren nicht vollständig von grünen Initiativen überzeugt sind, um beim Infrastrukturausbau des Rechenzentrums den Kostenanstieg zu bremsen und die Umwelt zu schonen. 

Supermicro führt die Umfrage jedes Jahr durch, um einen Lagebericht der Branche zu liefern, die Pläne zum Einkauf von Rechenzentrumtechnik besser zu verstehen und Chefs von Rechenzentren mit aussagekräftigen Daten zu unterstützen, damit sie ihre Entscheidungen hinsichtlich der langfristigen Umweltauswirkungen durch Energieeinsparungen und Verringerung der Menge an Elektroschrott besser quantifizieren können.

Wichtigste Ergebnisse:

Durch die Bank zeigten die Antworten von IT-Experten aus KMU, Großkonzernen und anerkannten Unternehmen, dass für die meisten Unternehmen (86 %) die Umweltauswirkungen der Ausstattung ihrer Rechenzentren keine große Rolle spielen:

  • Die Chefs von Rechenzentren nannten die Gesamtbetriebskosten und Rendite als wichtigste Erfolgskennzahlen, wobei weniger als 15 % die Aspekte Energieeffizienz, soziale Unternehmensverantwortung oder Umweltverträglichkeit als wichtige Entscheidungskriterien für ihre Standorte anführten.
    • 22 % der Befragten sagten aus, dass „ökologische Gesichtspunkte" für ihr Unternehmen zu unrentabel seinen, um ihnen Priorität einzuräumen. Dies zeugt von einer erheblichen Verständnislücke, was die Rendite von Green Computing-Lösungen betrifft.

Nahezu 9 von 10 Rechenzentren sind nicht auf optimale Energieeffizienz ausgelegt, was jedes Rechenzentrum pro Jahr über 1,4 Mio. $ kostet (im Landesdurchschnitt):

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
RenditeEnergieEnerKonzerneUmweltschutz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel