checkAd

    Aufwärtstrend  76953  0 Kommentare Gold: Wie viel wären seit 1970 aus 10.000 US-Dollar geworden?

    Gold entwickelte sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr positiv. Erfahren Sie die Hintergründe und welche Anlageprodukte zur Verfügung stehen.

    Für Sie zusammengefasst
    • Gold entwickelte sich positiv in den letzten Jahrzehnten.
    • Gold dient als Wertaufbewahrungsmittel und wird in verschiedenen Bereichen genutzt.
    • Immer mehr Menschen investieren in Gold als Schutz vor Kaufkraftverlust.
    • Report: Megatrend: Künstliche Intelligenz

    Gold dient den Menschen seit Jahrtausenden als Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel, Schmuck und wird heute auch in der Industrie, Medizin und Raumfahrt genutzt. Es ist ein seltenes Edelmetall. So beträgt die bis Ende 2022 geförderte Goldmenge etwa 208.875 Tonnen, was einem Würfel mit einer Kantenlänge von nur 22,12 Metern entspricht.

    Während die meisten Menschen in den westlich geprägten Ländern das meiste Geld auf dem Konto belassen, investieren sie es in Regionen mit hoher Inflation hauptsächlich in Gold. Auf diese Weise schützen sie ihr Guthaben gegen eine starke Kaufkraftabwertung.

    In den letzten Jahren investieren aber auch immer mehr Menschen in Europa und in den USA in Gold. So ist nach der Finanzkrise 2008 das Vertrauen in die Banken gesunken. Hinzu kommen geopolitische Konflikte, die viele Preise in die Höhe treiben. Selbst eine geringfügige Verzinsung auf dem Konto kann diese Verluste nicht ausgleichen.

    Auch Euro und US-Dollar sind Gold langfristig unterlegen. Wer beispielsweise sein Guthaben über Jahrzehnte in US-Dollar oder alle bisherigen deutschen Währungen hielt, verlor im Laufe der Zeit fast die gesamte Kaufkraft, während sie Gold erhöhte.    

    Gold entwickelt sich seit 1971 besonders gut. Damals hoben die USA den Goldstandard auf, um in Krisen mehr Geld in den Wirtschaftskreislauf geben zu können, was die Währung schwächt.

    Gold

    -0,40 %
    +3,09 %
    +5,04 %
    +2,28 %
    +24,93 %
    +34,79 %
    +73,62 %
    +516,29 %
    ISIN:XD0002747026WKN:CG3AB0

    Gründe für den Kursanstieg

    Im April 2024 hat Gold mit 2.391,77 US-Dollar je Unze einen neuen Höchststand erreicht.

    Besonders in jüngster Zeit bilden die bereits ausgebrochenen Konflikte zwischen autokratisch und demokratisch geführten Ländern und sich langsam weiter aufbauende Spannungen einen sehr wichtigen Grund für den Goldpreisanstieg.

    So kaufen Länder wie China und Russland das Edelmetall, um sich auf mögliche weitere Auseinandersetzungen vorzubereiten. Zeitgleich verlieren aber auch Bürger in Phasen einer wirtschaftlichen Stagnation zunehmend das Vertrauen in die Staatsfinanzen, was Gold als sicheren Hafen zusätzlich antreibt.

    Der Goldpreis wurde in den letzten zwei Jahrzehnten darüber hinaus durch eine expansive Geldpolitik und tendenziell sinkende Zinsen positiv beeinflusst.

    Gold ist mittlerweile aber auch ein beliebtes Anlageprodukt, das in vielen diversifizierten Portfolios vertreten ist. Während Aktien in Krisen verlieren, gewinnt das Edelmetall hingegen meist hinzu und trägt so zu einer Reduktion der Depotschwankungen bei.  

    Gold-Anlageprodukte

    Neben der Möglichkeit, Gold zu kaufen und es in einem Banksafe aufzubewahren, nutzen die meisten Anleger heute physisch besicherte ETCs (börsengehandelte Rohstoffe). Sie sind ähnlich kostengünstig wie ETFs und bilden mittels Inhaberschuldverschreibung den Goldpreis nach. Gleichzeitig erfolgt im Gegenwert jeder Investition ein physischer Kauf von Gold, dass auf Verlangen ausgeliefert werden kann.

    Ein Beispiel ist Invesco Physical Gold, das im Juni 2009 in Irland aufgelegt wurde, heute 13.298 Millionen Euro verwaltet (03.05.2024) und Anleger jährlich nur 0,12 Prozent der investierten Summe kostet.  

    Ein zweiter sehr bekannter ETC ist Xetra Gold. Er wurde im November 2007 in Deutschland aufgelegt und verwaltet 11.451 Millionen Euro (03.05.2024).  

    Über weitere direkt und mittels Aktien in Gold investierende Fonds erfahren Sie in folgendem Artikel mehr: Top-Fonds Rohstoffe - Eine oft unterschätzte Vermögensklasse

    Gold Index Zertifikat Open-End (SON)

    -0,03 %
    +2,46 %
    +3,76 %
    -0,59 %
    +26,97 %
    +43,80 %
    +66,19 %
    +141,70 %
    +123,88 %
    ISIN:IE00B579F325WKN:A1AA5X

    Gold-Performance

    Anfang 1970 notierte Gold bei einem Preis von 36,56 US-Dollar je Unze. Heute (03.05.2024) sind es 2.294,69 US-Dollar. Dies entspricht einer Performance von 6.176,5 Prozent.

    Wer damals 10.000 US-Dollar investierte, besitzt heute trotz einer zwischenzeitlichen langen Abwärtsphase, die von 1980 bis 1999 dauerte, ein Vermögen von 627.650 US-Dollar. Dies entspricht einem Vervielfachungsmultiplikator von 62,77. Gold kann übrigens seit 1970 auch mit Aktien mithalten.

    Fazit

    Gold besitzt seit Jahrtausenden eine hohe Bedeutung für die Menschheit. Daran wird sich sehr wahrscheinlich auch zukünftig wenig verändern. Dank moderner Produkte können Anleger heute schon mit kleinen Beträgen einfacher als jemals investieren.

    Autor: Christof Welzel, wallstreetONLINE Redaktion, Ressort Anlageprodukte

    Sie wollen keine Chancen verpassen und bei den aktuellen Edelmetall- und Rohstofftrends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter

    Gold Index Zertifikat Open-End (SON) wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,84 % und einem Kurs von 176,5GBP auf London (03. Mai 2024, 17:25 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Aufwärtstrend Gold: Wie viel wären seit 1970 aus 10.000 US-Dollar geworden? Gold entwickelte sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr positiv. Erfahren Sie die Hintergründe und welche Anlageprodukte zur Verfügung stehen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer