checkAd

    "Tactical Shift"  97321  0 Kommentare Besser als Nvidia: Diese Halbleiteraktie ist der neue Favorit von Wolfe Research

    Das Research-Haus Wolfe hat innerhalb der Halbleiter-Branche einen neuen Top-Pick: An der Spitze der Empfehlungsliste löst AMD KI-Überflieger Nvidia ab.

    Für Sie zusammengefasst
    • AMD löst Nvidia als Top-Pick ab
    • Nvidia behält Führungsrolle in KI-Branche
    • AMD hat Chance aufzuholen, muss sich aber ins Zeug legen
    • Report: Hebeln - aber richtig!
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Wolfe Research tauscht seinen Favoriten aus

    Innerhalb der Halbleiter-Branche herrscht viel Bewegung – nicht nur was die Kurse, sondern auch Produktinnovationen und die Einschätzungen der Analysten hierzu betrifft.

    Auf der Empfehlungsliste des Research-Hauses Wolfe hat es jetzt einen Führungswechsel gegeben: Nicht mehr die Aktie von Nvidia ist hier der Favorit, sondern das Papier von AMD.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Microsoft Corp.!
    Long
    418,34€
    Basispreis
    2,86
    Ask
    × 14,76
    Hebel
    Short
    477,79€
    Basispreis
    2,81
    Ask
    × 14,60
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Nvidia wird Führungsrolle behalten ...

    "Unsere Ansichten zu Nvidia und AMD haben sich nicht verändert, aber die unterschiedlichen Kursentwicklungen seit dem Jahreswechsel haben uns dazu veranlasst, eine taktische Veränderung unserer Priorität vorzunehmen", kommentieren die Analysten ihre Entscheidung.

    Wolfe Research geht weiter davon aus, dass Nvidia seine Führungsrolle innerhalb der KI-Branche behalten wird, rechnet aber nicht damit, dass es dem Unternehmen in der kommenden Woche gelingen wird, ein überwältigendes Quartalsergebnis zu präsentieren.

    ... AMD hat aber die Chance, aufzuholen

    Bezüglich AMD hält es das Analystenteam für möglich, dass der KI-Beschleuniger MI300 bis zum Ende des Jahres für Erlöse in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar sorgen kann. Insgesamt sollen KI- und Grafikbeschleuniger für Daten- und Serverzentren in diesem Jahr rund vier Milliarden US-Dollar und im kommenden Jahr bereits 7,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

    Außerdem rechnet Wolfe Research damit, dass AMD vom sich erholenden Markt für CPUs profitieren kann, nachdem hier die in den vergangenen Jahren aufgebauten Lagerbestände zunehmend abgebaut sind.

    Advanced Micro Devices

    -0,09 %
    +1,83 %
    +0,96 %
    -5,83 %
    +48,82 %
    +92,52 %
    +454,84 %
    +3.967,00 %
    +7.155,86 %
    ISIN:US0079031078WKN:863186

    Aktie vorbörslich an der Nasdaq-Spitze

    Die Aktie von AMD kann sich in der Vorbörse am Freitag deutlich steigern. Gegenwärtig (Stand: 13:30 Uhr) beträgt das Plus 2,3 Prozent, nachdem die Aktie bereits am Donnerstag um 1,9 Prozent zulegen konnte.

    Grund für die Kurswertsteigerung dürfte neben dem positiven Analystenkommentar auch die Meldung vom Donnerstagabend sein, in der Microsoft bekanntgegeben hat, seinen Cloud-Kunden künftig auch eine AMD-basierte Plattform zur Verfügung stellen zu wollen.

    Damit soll eine Alternative zu Nvidia geschaffen werden, dessen H100-Prozessoren aufgrund der hohen Nachfrage teilweise kaum oder nur noch mit etlichen Monaten Vorlauf zu haben sind.

    Fazit: Die Chance ist da, AMD muss sich aber ins Zeug legen

    Während sich die Papiere von Nvidia in den vergangenen 12 Monaten um 223 Prozent verteuert haben, liegt AMD rund 60 Prozent im Plus. Mit Blick auf die in diesem Jahr zu erwartenden Gewinne ist Nvidia allerdings etwas günstiger bewertet als AMD.

    Damit die These von Wolfe Research also eine Chance hat und AMD die Performancelücke verkleinern kann, muss das Unternehmen in den kommenden Quartalen höhere Gewinne erzielen, als der breite Analystenkonsens derzeit erwartet.

    Die von Microsoft in Aussicht gestellte KI-Plattform sowie die Angebotsenge der KI-Beschleuniger von Nvidia machen eine solche Entwicklung durchaus möglich.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: Drei Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren! Fordern Sie jetzt hier den brandneuen Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können – 100 Prozent kostenlos.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross
    "Tactical Shift" Besser als Nvidia: Diese Halbleiteraktie ist der neue Favorit von Wolfe Research Das Research-Haus Wolfe hat innerhalb der Halbleiter-Branche einen neuen Top-Pick: An der Spitze der Empfehlungsliste löst AMD KI-Überflieger Nvidia ab.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer