checkAd

     824  0 Kommentare
    Anzeige
    DAX – Am Allzeithoch passiert nichts mehr

    Der DAX® kletterte am Freitag leicht über die letzten Allzeithochs hinaus, stärkerer Kaufdruck kam jedoch nicht auf. Heute wird zum Wochenstart das neue Allzeithoch an den Pullbacklinien (rot gestrichelt) nochmals getestet, dort kommt es intraday zu …

    Der DAX® kletterte am Freitag leicht über die letzten Allzeithochs hinaus, stärkerer Kaufdruck kam jedoch nicht auf. Heute wird zum Wochenstart das neue Allzeithoch an den Pullbacklinien (rot gestrichelt) nochmals getestet, dort kommt es intraday zu Gewinnmitnahmen. Wir sehen bislang einen ruhigen Handel auf hohem Niveau.

    Das im Chart bullisch eingezeichnete Verlaufsszenario einer Rallyfortsetzung ist zunächst mit Vorsicht zu genießen. Ohne Impulse aus den USA (die Börsen bleiben auf Grund des Feiertags „Washington’s Birthday“ geschlossen) könnte es heute eher gemütlich zugehen am deutschen Markt. Der Preisbereich zwischen 13.730 und 13.800 ist die neutrale Range am Allzeithoch. Geht es nachhaltig nach oben hinaus, wäre Platz bis 13.900 und 14.000 Punkte.

    Unterhalb von 13.725 werden hingegen größere Zwischenkorrekturen bis 13.670 – 13.680 oder sogar tiefer bis 13.640 bzw. 13.558 – 13.597 denkbar. Geht es auch unter 13.557 Punkte, könnte mit einem Rücksetzer bis 13.490 – 13.500 das noch offene Gap geschlossen werden. Darunter liegt dann der zentrale Support bei 13.360 – 13.400 Punkten.

    DAX® in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

     

    Betrachtungszeitraum: 21.01.2020 – 17.02.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

    DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

    Betrachtungszeitraum: 01.02.2015 – 17.02.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

    Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

    Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
    DAX® Index HZ4SUQ  25,04 11.275 5,54 31.03.2020
    DAX® Index HZ4SVR  16,31 12.150 8,54 31.03.2020
    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 17.02.2020; 10:48 Uhr

    Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

    Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
    DAX® Index HZ4SXW 3,00 14.050 43,05 31.03.2020
    DAX® Index HZ4SYV  11,421 14.875 12,08 31.03.2020
    Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 17.02.2020; 10:49 Uhr

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Der Beitrag DAX – Am Allzeithoch passiert nichts mehr erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

    Autor: André Rain


    onemarkets Blog
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Im onemarkets Blog bleiben Sie bei DAX & Co. stets auf dem Laufenden. Die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets und die technischen Analysten von GodemodeTrader halten Ausschau nach interessanten Trading-Chancen sowie Investmentgelegenheiten. Plus die wichtigsten Artikel aus dem onemarkets Magazin und informative Hintergrundberichte zu Handelsstrategien und Einsatzmöglichkeiten von strukturierten Produkten.
    Mehr anzeigen
    Verfasst von onemarkets Blog
    DAX – Am Allzeithoch passiert nichts mehr Der DAX® kletterte am Freitag leicht über die letzten Allzeithochs hinaus, stärkerer Kaufdruck kam jedoch nicht auf. Heute wird zum Wochenstart das neue Allzeithoch an den Pullbacklinien (rot gestrichelt) nochmals getestet, dort kommt es intraday zu …