Aktien im Fokus Alphabet (ABEA), Zinc8 Energy (09E), IBM

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
20.10.2020, 17:19  |  481   |   
New York 20.10.2020 - Das US-Justizministerium will Google-Mutter Alphabet verklagen. Zinc8 Energy hat einen neuen strategischen Partner in Australien. IBM hat erneut einen Umsatzrückgang gemeldet und scheut den Ausblick.

Das US-Justizministerium und einige US-Bundesstaaten haben am Dienstag Klage gegen Google wegen kartellrechtlicher Vergehen eingereicht. Die Klage wird getragen vom Bund, sowie den Generalstaatsanwälten aus elf Bundesstaaten, darunter Florida, Indiana und Texas. Alle Generalstaatsanwälte gehören den Republikanern an, was die Frage aufwirft, wie die Klage nach einem möglichen Wahlsieg von Joe Biden weiter verfolgt wird.

Eingereicht wurde die Klage in einem Bundesgericht in Washington D.C. Google wird darin vorgeworfen, seine Marktmacht bei der Online-Suche auszunutzen, um den Wettbewerb zu schwächen.

Eine mögliche Lösung des Konfliktes wird nicht vorgeschlagen. Das Unternehmen könnte aber gezwungen werden, Teile seines Kerngeschäfts zu verkaufen. Die Papiere von Google-Mutter Alphabet verbessern sich um 1,1 Prozent.

Zinc8 Energy Solutions mit neuem strategischen Partner

Zinc8 hat am 19. Oktober bekanntgegeben, dass mit dem australischen Projektentwickler SmartConsult ein Grundsatzabkommen abgeschlossen wurde. Demnach sollen Joint Venture-Projekte hinsichtlich des Einsatzes des Zink-Luft-Energiespeichersystems von Zinc8 Energy geprüft werden. Als mögliche Einsatzszenarien gelten hierbei Schwimmhalten/Wasserzentren, abgelegene Minen und andere Anwendungen. SmartConsult hat bereits 128 kommerzielle Projekte mit 8,5 MW installierter PV-Kapazität umgesetzt.

Zinc8 Energy weitet mit dem Schritt seine globale Präsenz aus. Das Unternehmen ist bereits in New York tätig und arbeitet mit der indischen Vijai Electricals zusammen. In Australien ist der Bedarf an Energiespeicheranlagen groß, wie schon der Bau einer großen Speicheranlage durch Tesla zeigte. Der Autobauer hat Down Under einen großen Netzspeicher installiert, der bereits mehrmals seine Funktionalität unter Beweis stellte.

IBM meldet neuerlichen Umsatzrückgang

Der Computerriese IBM hat gestern den dritten Umsatzrückgang in Folge gemeldet. Das Unternehmen hat im dritten Quartal 17,56 Mrd. USD umgesetzt, was leicht über den Erwartungen lag, aber einen Rückgang um 2,5 Prozent darstellt. Der Gewinn lag bei 2,58 USD je Aktie, was im Rahmen der Erwartungen lag.

Die Sparte Global Technology Services setzte 6,46 Mrd. USD um, vier Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Sparte Cloud and Cognitive Software setzt mit 5,55 Mrd. USD sieben Prozent mehr als vor Jahresfrist um.

IBM hat kürzlich angekündigt, sich künftig verstärkt auf den Wachstumsmarkt Cloud Computing und künstliche Intelligenz zu konzentrieren. Erst im Jahr 2018 wurde Red Hat für 34 Mrd. USD übernommen. IBM wird sich von der Sparte Global Technology Services trennen.

Bereits im April hatte das Unternehmen die Gesamtjahresprognose kassiert und gestern auch keine neue Schätzung abgeben. Die Aktie verliert 6,3 Prozent.


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Zinc8 Energy Solutions Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Zinc8 Energy Solutions Inc. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie unseren Risikohinweis!


Zinc8 Energy Solutions Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Aktien im Fokus Alphabet (ABEA), Zinc8 Energy (09E), IBM New York 20.10.2020 - Das US-Justizministerium will Google-Mutter Alphabet verklagen. Zinc8 Energy hat einen neuen strategischen Partner in Australien. IBM hat erneut einen Umsatzrückgang gemeldet und scheut den Ausblick. Das US-Justizministerium …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel