checkAd

Das Verfassungsgerichtsurteil zum Klimaschutz stützt sich auf fragwürdige Quellen

05.05.2021, 18:18  |  163   |   |   

Mit Beschluss vom 24. März hat das Bundesverfassungsgericht auf Klage einiger Einzelpersonen wie dem Schauspieler Hannes Jänicke, Luisa Neubauer (Fridays for future), Prof. Volker Quaschning, Josef Göppel (CSU und Energiebeauftragter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit) entschieden, dass das Klimaschutzgesetz vom 12. Dezember 2019, verfassungswidrig ist, weil „hinreichende Maßgaben für die weitere Emissionsreduktion ab dem Jahre

Der Beitrag Das Verfassungsgerichtsurteil zum Klimaschutz stützt sich auf fragwürdige Quellen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Fritz Vahrenholt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Das Verfassungsgerichtsurteil zum Klimaschutz stützt sich auf fragwürdige Quellen Mit Beschluss vom 24. März hat das Bundesverfassungsgericht auf Klage einiger Einzelpersonen wie dem Schauspieler Hannes Jänicke, Luisa Neubauer (Fridays for future), Prof. Volker Quaschning, Josef Göppel (CSU und Energiebeauftragter des …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel