checkAd

    Locatee-Umfrage zum Ende der Homeoffice-Pflicht  575  0 Kommentare Nur 34 Prozent der Deutschen wollen wieder dauerhaft zurück in das Büro (FOTO)

    Zürich / Berlin (ots) -

    - Nur 34 Prozent der Deutschen wollen wieder dauerhaft im Büro arbeiten
    - Über 50 Prozent der Unternehmen sind bisher nicht auf die neuen Bedürfnisse
    ihrer Mitarbeiter:innen eingegangen
    - Zukunft des Büros: Nur die Hälfte glaubt daran, dass das Büro wieder wichtiger
    wird oder bestehen bleibt

    Locatee, der führende SaaS-Anbieter für Workplace Analytics, hat bereits zum
    zweiten Mal gemeinsam mit YouGov in einer repräsentativen Umfrage ein
    Stimmungsbild unter Büroangestellten zur Zukunft der Büroarbeit erhoben. Die
    Ergebnisse zeigen, wie viel Freiheit die Büroangestellten bei der Arbeitsweise
    haben und wie sich Unternehmen auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen
    einstellen.

    Nur ein Drittel wünscht sich dauerhafte Präsenzarbeit

    Nach knapp eineinhalb Jahren Pandemie sind die Auswirkungen auf die künftige
    Arbeitsorganisation deutlich zu spüren. Auf die Frage, ob angesichts der
    steigenden Impfraten und sinkenden Inzidenzen eine Rückkehr an den
    Büroarbeitsplatz geplant ist, gaben nur 34 Prozent der deutschen
    Büroangestellten an, dies wieder dauerhaft tun zu wollen, gefolgt von 21
    Prozent, die zumindest gerne öfter in das Büro kommen wollen. Weniger als ein
    Prozent der Befragten gibt an, dass sie gerne wieder in das Büro zurückkehren
    wollen, aber dieses noch geschlossen ist.

    17 Prozent gaben an, dass sie dauerhaft (acht Prozent) oder zumindest öfter
    (neun Prozent) zurückkommen werden, weil sie von ihrem Arbeitgeber dazu
    aufgefordert worden sind. Neun Prozent gaben an, dass ihr Büro derzeit noch
    nicht wieder eröffnet wurde, was als gut empfunden wird, da sie nicht wieder
    zurück wollen.

    Wenig Freiheit zur Bestimmung des Arbeitsortes

    Die Freiheit zur Wahl des Arbeitsortes ist aktuell noch sehr ungleich verteilt.
    Nur 19 Prozent der deutschen Büroangestellten haben vollkommene Freiheit in der
    Wahl ihres Arbeitsortes. 26 Prozent dürfen selbst einige Tage festlegen und an
    diesen remote arbeiten. Elf Prozent gaben an, dass sie zwar Remote arbeiten
    dürfen, aber der Arbeitgeber bestimmt, an welchen Tagen, während 21 Prozent
    keine Entscheidungsfreiheit haben werden. Ganze 16 Prozent gaben an, dass sie
    diesbezüglich noch keine Angaben vom Arbeitgeber erhalten haben.

    Fast jeder zweite Arbeitgeber geht nicht auf die neuen Bedürfnisse ein

    Locatee hat zudem Büroangestellte gefragt, welche Aspekte sie wieder ermutigen
    würden, öfter aus dem Büro zu arbeiten. Während finanzielle Anreize als Zusatz
    zum Gehalt mit 32 Prozent und mehr Urlaubstage mit 28 Prozent herausstechen,
    äußerten sich viele Befragte auch zur Bürogestaltung. So wünscht sich fast jeder
    Seite 1 von 3



    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von news aktuell
    Locatee-Umfrage zum Ende der Homeoffice-Pflicht Nur 34 Prozent der Deutschen wollen wieder dauerhaft zurück in das Büro (FOTO) - Nur 34 Prozent der Deutschen wollen wieder dauerhaft im Büro arbeiten - Über 50 Prozent der Unternehmen sind bisher nicht auf die neuen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter:innen eingegangen - Zukunft des Büros: Nur die Hälfte glaubt daran, dass das …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer