checkAd

    Gold en masse...  38437
    Anzeige
    Maple Gold Mines mit TOP- Bonanza-Gold-Treffern

    Es ist ein phänomenaler „Goldregen“, der sich über dem kanadischen TOP-Explorer in Form seiner jüngsten Bohrergebnissen ergießt.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    die neuesten Bohrergebnisse bestätigen neben einer sensationellen Mineralisierung auch eine massive Erweiterung des Hauptminenhorizonts in nordwestliche Richtung. Mehr positive Erkenntnisse sind im Rahmen eines Bohrprogramms kaum möglich.

     

    Bonanza-Gold mit massiver Erweiterung!

     

    Gebohrt hat Maple Gold Mines (WKN: A2H71G) die neuen Spitzentreffer im Bereich der ‚North Mine-Horizon‘, also im Bereich der nördlichen Erweiterung der ‚Eagle Mine‘. In exakt diesem Bereich befand sich bereits ein historischer Volltreffer, der hervorragende 19,6 g/t Au über 7,9 m und 17,5 g/t Au über 5,6 moffenbarte und der damit zeigte, in welche Richtung „die Reise“ gehen könnte.

    Doch der nun zu Tage gebrachte meisterliche Treffer steht der Historie in nichts nach! Eher im Gegenteil, denn die vorgefundenen Bohrergebnisse sind die bisher besten Ergebnisse des Bohr-Jahres 2022.

    Ein absolutes Highlight der jüngsten Veröffentlichung ist das Bohrloch EM- 22-015, das mit spitzenmäßigen 10,3 g/t Au über stolze 7,8 m, einschließlich „bonanzamäßigen“ 41,1 g/t Au über 1,0 m sämtliche hochgesteckte Erwartungen übertreffen konnte. Und das ist noch lange nicht alles, denn im weiteren Verlauf durchteufte dasselbe Bohrloch weitere 4,3 g/t Au über 3,9 m, einschließlich 6,6 g/t Au über 2,0 m. Insgesamt ergab das Bohrloch EM-22-015 sieben separate hochmineralisierte Abschnitte über insgesamt 120 m, ab einer Tiefe von 142,5 m. Damit scheint sich zu bestätigen, dass der Minenhorizont ‚North‘ weitaus breiter sein könnte, als bisher angenommen und sogar in der Tiefe noch offen ist.

     

     

    Matthew Hornor, CEO von Maple Gold Mines sagte zu den jüngsten Ergebnissen:

    „Die Bohrergebnisse stützen weiterhin die Ansicht, dass mehrere subparallele Goldhorizonte jenseits dessen existieren, was in der Vergangenheit bei ‚Eagle‘ abgebaut wurde, und haben unsere Zielgebiete entlang eines breiteren mineralisierten Korridors über eine stratigraphische Mächtigkeit erweitert, die nun mehr als 100 m breit ist. Es gibt eine offensichtliche Konzentration von mehr als 10 g/t Gold, die ab der Oberflächennähe beginnt und sich in die Tiefe bis zu den Abschnitten EM-22-15 entlang des ‚North Mine Horizon‘ in einem Gebiet erstreckt, das in der Tiefe weiter offenbleibt. Dies ist nur eines von mehreren überzeugenden Folgezielen, die wir im Jahr 2023 gerne weiterverfolgen werden.“

     

     

    Fazit:

    Maple Gold Mines (WKN: A2H71G) knüpft Bohrerfolg an Bohrerfolg und ist damit auf dem besten Weg, den golddurchzogenen „Flickenteppich“ zu einem schönen „Perserteppich“ zu knüpfen. Zudem verdichtet sich die Überzeugung, dass sich die hochgradige Mineralisierung von der südlichen Ausdehnung des Hauptminenhorizont (‚South Mine Horizon‘) bis über den ‚North Mine Horizon‘ hinaus, erstreckt. Die weiteren Bohranalysen werden Aufschluss darüber geben. Aktuell stehen noch Ergebnisse von ca. 20 % der im Jahr 2022 gebohrten 13.823 Bohrmeter aus, welche in den kommenden Monaten veröffentlich werden sollen.

    Als nächsten Schritt plant das Unternehmen eine umfassende Überprüfung aller bisher ermittelten Daten. Hierzu gehört auch die Einbeziehung der Ergebnisse in das geologische 3D-Modell sowie die Festlegung weiterer Bohrziele für das erste Halbjahr 2023. Es bleibt also weiterhin maximal spannend bei Maple Gold Mines und wir bleiben dran.

     

    Viele Grüße

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Grafiken und Bildquellen: Maple Gold Mines. Introbild: stock.adobe.com

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Gold en masse... Maple Gold Mines mit TOP- Bonanza-Gold-Treffern Es ist ein phänomenaler „Goldregen“, der sich über dem kanadischen TOP-Explorer in Form seiner jüngsten Bohrergebnissen ergießt.