checkAd

    Kupferchaos voraus...  29869
    Anzeige
    Knappheit erreicht höchste Alarmstufe! Gold glänzt derweil als ultimativer sicherer Hafen!

    Die Kupferknappheit erreicht alarmierende Höhen, während eine langanhaltende Phase steigender Nachfrage, Preise und Produktion droht. Deshalb ist es wichtiger denn je neue Kupferminen zu erschließen.

    0 Follower
    Autor folgen

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    in dieser aufregenden Zeit wird schnell klar, dass man mit Investments in Kupfer und Gold beziehungsweise in Aktien, die diese Rohstoffe im Portfolio haben, eigentlich nicht viel falsch machen kann.

    Zum Kupfer sollte man noch wissen, dass vergangene Woche das Oberste Gericht von Panama die ‚Cobre‘-Kupfermine von First Quantum Minerals für verfassungswidrig erklärt hat. Entsprechend muss die Mine heruntergefahren und geschlossen werden, was die Angebotsseite auf dem angespannten Kupfermarkt zusätzlich nochmals deutlich verschärft. Und das alles in einer Zeit, wo sich eine ‚Superspirale’ ohnehin unaufhaltsam immer stärker zu drehen beginnt.

    ‚Superspirale‘ ist ein Begriff, der eine langanhaltende und zyklische Periode steigender Nachfrage, Preise und Produktion eines Rohstoffs beschreibt. Diese erstreckt sich üblicherweise über mehrere Jahre.

    die oben beschriebene Entwicklung wird natürlich von verschiedenen Faktoren angetrieben, darunter eine schnelle Industrialisierung, technologische Fortschritte und die weltweite Entwicklung von Infrastrukturen. Da Kupfer das entscheidende Industriemetall für all diese Faktoren ist, da es in der Elektroverkabelung, Elektronik und der Bauindustrie unverzichtbar ist, ist seine ‚Superspirale‘ eng mit dem wirtschaftlichen Wachstum verbunden. Während einer ‚Superspirale‘ neigen die Preise dazu, stark zu steigen, weil das Angebot mit einer hohen Nachfrage nicht annähernd Schritthalten kann!

    Der Begriff ‚Kupfer-Superspirale‘ unterstreicht also die langfristige Natur der Marktdynamik von Kupfer, mit bullischen Trends, die sogar über längere Zeiträume anhalten, bevor sie sich stabilisieren und danach wieder abnehmen.

    Die letzte ‚Kupfer-Superspirale‘ drehte sich um das Jahr 2000, wo einige Rohstoff-Spekulanten zu regelrechten Legenden wurden. Sie erkannten die damalige Wachstumsdynamik und investierten in vielversprechende Kupferprojekte von guten Kupferunternehmen, während die breite Masse der Anleger von dieser MEGA-Chance keine Notiz nahmen.

    Diese Superspirale wurde hauptsächlich durch die schnelle Industrialisierung Chinas und die steigende globale Nachfrage nach Kupfer in verschiedenen Sektoren angetrieben, die damals sehr schnelles und längerfristiges Wachstum verzeichneten.

    Die heutige ‚Kupfer-Superspirale‘ wird vor allem ausgelöst durch die hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und erneuerbarer Energien!

    Die Wechselwirkung mehrerer Faktoren und Bedingungen muss in der Regel über einen längeren Zeitraum hinweg zusammenwirken, damit sich eine solche ‚Superspirale‘ bildet. Zu deren Schlüsselfaktoren und Bedingungen gehören eine Starke globale Nachfrage, Angebotsbeschränkungen, Wirtschaftswachstum, technologische Fortschritte, geopolitische Faktoren, Infrastrukturentwicklungen und globale Trends. All diese Zutaten sind heute nahezu präsenter denn je.

    Starke globale Nachfrage: Die globale Nachfrage nach Kupfer steigt gerade stark an, aufgrund der Urbanisierung und der zunehmenden Verbreitung von Technologien, die auf Kupfer angewiesen sind. Dazu zählen allen voran Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur, sowie erneuerbare Energien, Infrastrukturprogramme und sogar der KI-Hype. Denn überall dort, muss Energie transportiert werden, während auf der anderen Seite die Kupferproduktion stark abfällt!

     

    Quellen: Goldman Sachs, Statista, Financial Post, Libero Copper

     

    Angebotsbeschränkungen: Da in den vergangenen Jahren so gut wie keine Explorationsarbeiten im Kupferbereich durchgeführt wurden sind signifikante Entdeckungen absolute Mangelwahre. Vielmehr haben die Produzenten aus den „Vorräten geschöpft“, weshalb nennenswerte Produktionssteigerungen nahezu ausgeschlossen werden können.

    Neue Kupferminen in Produktion zu bringen dauert mindestens 10 Jahre, ab dem Zeitpunkt, wo man ein gutes und profitabel zu betreibendes Projekt identifiziert hat. Deshalb ist zunächst mit keinen nennenswerten Produktionszuwächsen rechnen. Ein weiterer spannender und immer mehr in den Blickpunkt rückender Punkt sind Ausfuhrbeschränkungen der Kupferproduzierenden Länder!

    Wirtschaftswachstum: Die Gesundheit der Weltwirtschaft spielt zudem eine wesentliche Rolle. Starkes wirtschaftliches Wachstum, das wir insbesondere in Schwellenländern erwarten, wird die Nachfrage nach Kupfer zusätzlich stark anheizen.

    Technologische Fortschritte: Innovationen in verschiedenen Branchen, die die Anwendungen von Kupfer erweitern oder neu entdeckte Verwendungszwecke schaffen, können zu einem weiteren und vor allem nachhaltigen Anstieg der Nachfrage führen.

    Geopolitische Faktoren: Die geopolitische Stabilität in bedeutenden Kupferproduktionsregionen ist wie bereits angedeutet ebenfalls entscheidend, da politische Instabilität oder Handelsstörungen das Angebot auf Anhieb signifikant verknappen können.

    Infrastrukturentwicklung: Die weltweit großangelegten Infrastrukturprojekte, vor allem im Bauwesen und Energiebereich, werden die Nachfrage nach Kupfer massiv ansteigen lassen.

    Investorensentiment: Ein positives Investorensentiment, das sich übrigens gerade deutlich abzeichnet, sowie Investitionen in diesen Sektor werden ebenso zu deutlichen Preisanstiegen beim Kupfer und Kupfer-Unternehmen beitragen.

    Globale Trends: Zudem werden Faktoren wie das weltweite Bewusstsein für den Klimawandel, die Elektrifizierung des Verkehrs sowie der Übergang zu erneuerbaren Energiequellen einen tiefgreifenden Einfluss auf die Kupfernachfrage haben.

    Wer diesen starken Trends sogar noch eins draufsetzen möchte, der kommt um ein Investment in Adventus Mining (WKN: A2PL3X) nicht herum. Denn dieser erstklassige Kupfer-Player glänzt nicht nur durch seine „Unmengen“ an Kupfer sondern sicherte sich jetzt sogar noch ein erstklassiges Gold-‚Asset‘!

    Und Gold erreichte gestern im Frühhandel einen Höchstkurs von über 2.120,- USD, der gerade auskonsolodiert wird. Zudem überzeugt Adventus Mining (WKN: A2PL3X) derzeit permanent mit guten Nachrichten, sowohl aus dem Kupfer- als auch aus dem Goldbereich!

     

     

    Dieses herausragend gut finanzierte Unternehmen kann nicht nur durch permanent extrem gute Projektfortschritte Punkten (wir berichteten), sondern schoss mit dem jüngsten MEGA-Deal den Vogel ab! Sehen Sie selbst…

     

    Phänomenale Fusion!

    Adventus und Luminex schaffen Synergien und Superkraft!

     

    Mit dem Zusammenschluss von Adventus Mining (WKN: A2PL3X) und Luminex Resources wohnen wir der Geburt eines neuen Wachstums-Champions in der Königsklasse der Kupfer-Gold-Unternehmen bei. Für diese phänomenale Fusion tauscht Adventus alle ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Luminex gegen Adventus-Stammaktien im Verhältnis von 1 (Luminex-Aktie) zu 0,67 (Adventus-Aktie).

    Parallel dazu soll eine Eigenkapitalfinanzierung unter Beteiligung von Starinvestor Ross Beaty, dem Urgestein der Rohstoffunternehmer und feste Größe in der Rohtoffindustrie, sowie von Wheaton Precious Metals, dem weltweit größten Silverstreaming-Player, satte 17,1 Mio. USD in die dann gemeinsame Unternehmenskasse spülen. Damit wäre der Kupfer-Gold-Champion auch finanziell formidabel ausgestattet, um mit Vollkraft durchzustarten.

     

    ‚El Domo‘ - mit voller Power zur Produktion!

     

    Ein erstklassiges Asset in Ecuador – so und nicht anders lässt sich das ‚El Domo‘-Kupfer-Gold-‚Flaggschiff‘-Projekt von Adventus (WKN: A2PL3X) am treffendsten beschreiben, das allein im ‚Curipamba‘-Areal mit satten 9 Millionen Tonnen ‚gemessenen‘ und ‚angezeigten‘-Mineralressourcen, inklusive 1,1 Millionen Tonnen ‚abgeleitete‘-Mineralressourcen glänzen kann.

     

    Quelle: Adventus Mining

     

    Diese Portfolio-Perle ist nicht nur ein exklusives, sondern zudem eines der hochgradigsten Kupfer-Gold-Projekte mit der geringsten Kapitalintensität weltweit!

    Dank einer nochmals aufgestockten Kasse durch Starunternehmer und seines mittlerweile grandiosen ‚Cash-Kissens‘ kann dieses Projekt jetzt noch schneller und entschlossener in Richtung Produktion entwickelt werden.

     

    Dank ‚Condor‘ und geschickter Konsolidierung ist sogar der Weg in die Königsklasse geebnet!

     

    Neben seinen fantastischen Finanzen, die zur gezielten Entwicklung der ‚El Domo‘-Produktionsstätte dienen werden sowie in Erwartung der endgültigen Bauentscheidung in den kommenden etwa sieben Monaten, verfügt Adventus (WKN: A2PL3X) mit seinem Luminex-Zusammenschluss auch über ein grandioses Goldprojekt, das auf den Namen ‚Condor‘ hört und zu 98,7 % im Besitz des künftigen Wachstums-Champions ist.

    ‚Condor‘ verfügt laut NI 43-101-konformer (sehr strenger und daher sehr genauer) Ressourcenschätzung über sagenhafte 2,3 Millionen Unzen Gold in der ‚angezeigten‘-Kategorie sowie fantastische 4,3 Millionen Unzen Gold in der ‚abgeleiteten‘-Kategorie. Hinzu kommen 12,8 Millionen ‚angezeigte‘ und 18,1 Millionen ‚abgeleitete‘ Unzen Silber!

    Außerdem befindet sich ‚Condor‘ in sehr hochgradiger Nachbarschaft, da es praktisch nur einen ‚Steinwurf‘ entfernt von Lundin Golds fettem ‚Fruta del Norte‘-Projekt mit seinen 9,5 Mio. Unzen Gold und Tongling-China Rails ‚Mirador‘-Projekt liegt, das satte 4 Mio. Unzen Gold in die Waagschale wirft, liegt.

     

    Quelle: Adventus Mining

     

    Kein Wunder also, dass die im Jahr 2021 abgeschlossene vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie für ‚Condor‘eine Produktion von sensationellen 187.000 Unzen Gold über eine Lebensdauer von 12 Jahren vorsieht– inklusive eines Kapitalwerts von 562 Mio. USD nach Abzug von 5 % Steuern. Der interne Zinsfuß des Projekts liegt bei hohen 20,3 %, und das sogar schon bei einem sehr konservativ angenommenen Goldpreis von nur 1.760,- USD/Unze! Zur Verdeutlichung, momentan notiert der Goldpreis gut 15 % darüber!

    Zusammen mit ‚El Domo‘ blicken Adventus (WKN: A2PL3X) und Luminex damit auf ein konsolidiertes Kupfer- Gold-Power-Landpaket, das sich über 135.000 Hektar erstreckt und exklusive Entwicklungs- und Explorationsaussichten im bergbaufreundlichen Ecuador bietet.

     

    https://www.youtube.com/watch?v=3NR0A_Er8Fg&t=6s

    Fazit: Kupfer und Gold kommen… und an Kupfer und Gold kommt keiner vorbei!

    Wie wir sehen, hat sich Adventus Mining (WKN: A2PL3X) mit einem perfekt getimten ‚Power-Performance‘-Portfolio ausgestattet und setzt mit Kupfer und Gold auf die aktuell zugkräftigsten Pferde. Stark steigende Kupferpreise attestiert übrigens kein geringerer als Jeff Currie, der globale Commidities-Vordenker von Goldman Sachs.

     

    Quelle: Finanzen.net

     

    Curries prognostiziert dem Kupfermarkt eine beispiellose Rallye und sieht den absolut kritisch niedrigen Bestand von nur noch 125.000 Tonnen Kupfer als sehr bald erreicht an, da er den Höhepunkt des Kupfer-Angebots schon für das kommende Jahr erwartet.

    Kurzfristig also schätzt Currie den Kupferpreis auf 10.500 USD/Tonne (aktuell etwa 8.400,- USD je Tonne), während er ihm längerfristig mit Preisen von um die 15.000 USD/Tonne fast Verdopplungspotenzial zubilligt. Für angehende Kupfer-Produzenten wie Adventus Mining (WKN: A2PL3X), die neben Kupfer auch noch eine hochprofitable Goldproduktion aufbauen, sowie deren Aktionäre könnten die Aussichten kaum besser sein.

    Hinzu kommt, dass sich das Andenland Ecuador immer dynamischer zu einem der Top-Akteure auf dem globalen Kupfer-Goldmarkt aufschwingt. 2021 exportierte das Land schon Kupfererz im Wert von 916 Mio. USD und rückte damit im globalen Ranking der Kupferexporteure schon auf Rang 16 vor. Mit diesem Volumen stieg Kupfer im Jahr 2021 zum siebtwichtigsten Exportartikel für Ecuador auf.

     

    Synergien sparen nicht nur, sondern schaffen auch neue Dynamik!

     

    Mit der Fusion von Adventus (WKN: A2PL3X) und Luminex, da wir uns sicher, werden weitere, hohe Mehrwerte für die Aktionäre beider Seiten geschaffen. Frisches Kapital, eine kraftvolle und konsolidierte Projekt-Pipeline inklusive jetzt noch stärker aufgestellte Führungsmannschaft mit geballter Explorations- und Entwicklungsexpertise – sind exakt der Treibstoff, mit dem zum einen jetzt noch dynamischer der weitere Wachstumskurs verfolgt werden und zum anderen den Adventus-Aktienkurs deutlich höher explodieren lassen kann, vor allem jetzt, wo die Übernahme in den Kurs durch den jüngsten Kursrutsch von rund 30 % eingepreist wurde!

    Die Koordinaten für die nächste Kursexplosionen sind so angelegt, dass das unternehmenseigene ‚El Domo‘-Projekt schnellstmöglich in Produktion gebracht wird, nicht zuletzt auch deshalb, um seine Position als diversifizierteres Unternehmen mit einem der größten Kupfer-Gold-Explorationsportfolios in Ecuador weiter zu festigen, sondern auch um aus ‚free Cashflow‘ weiter zu wachsen!

    Entsprechend positiv und voller Tatendrang schaut auch Marshall Koval, CEO von Luminex, auf den Zusammenschluss und auf das, was sich daraus Großartiges ergeben wird. Dank dieser genialen Fusion nämlich profitieren alle Aktionäre nicht nur von einer unmittelbareren Neubewertung und einem grandiosen Renditepotenzial durch die Weiterentwicklung von ‚El Domo‘, sondern sichern sich zeitgleich auch die Chance, am erstklassigen Wachstums- und Neuentdeckungspotenzial des kombinierten Explorationsportfolios zu partizipieren. Zudem schafft der Zusammenschluss Einsparsynergien von rund 2 Mio. USD pro Jahr.

    Aus diesen handfesten Fakten lässt sich definitiv nicht nur eine ganz spannende Erfolgsgeschichte schreiben, sondern auch jede Menge Geld verdienen, sofern man Adventus Mining (WKN: A2PL3X) Aktionär ist! Denn der Kupferpreis wird aufgrund seiner Knappheit deutlich höher steigen müssen, während Adventus (WKN: A2PL3X) seine hochprofitable Produktion beginnt.

    Spätestens aus dem daraus generiertem ‚free Cashflow‘ kann dann noch eine ‚low cost‘-Goldmine errichtet werden, welche die Umsätze und Gewinne signifikant explodieren lassen sollten! Sein Sie mit Adventus Mining (WKN: A2PL3X) dabei, und erzählen Sie ihren Kindern und Enkelkindern von dieser erfolgreichen Kupfer-Gold-Geschichte in Ecudaor, die Sie dank des Übernahme-Abschlags (Marktkapitalisierung aktuell rund 53 Mio. CAD bzw. 36,2 Mio. EUR) noch einmal so unverschämt günstig einsammeln konnten.

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Quellen: Luminex, Adventus Mining Tradingeconomics.com, Finanzen.net, eigener Research und eigene Berechnungen. Bild-Quellen: Adventus Mining, Titelbild: stock.adobe.com

    Dieser Werbeartikel wurde am 04. Dezember 2023 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt bezahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen, Adventus Mining, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in den zuvor genannten Unternehmen, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen und zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin oder Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit Adventus Mining, erhalten aber für die Berichterstattung ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktien von Adventus Mining im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung der JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Adventus Mining halten aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien dem Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von dem besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research UG übernimmt keine Garantie dafür, dass eine angedeutete Rendite oder genannte Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Eine Aktualisierungspflicht durch die den Herausgeber oder der JS Research UG besteht nicht. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Kupferchaos voraus... Knappheit erreicht höchste Alarmstufe! Gold glänzt derweil als ultimativer sicherer Hafen! Die Kupferknappheit erreicht alarmierende Höhen, während eine langanhaltende Phase steigender Nachfrage, Preise und Produktion droht. Deshalb ist es wichtiger denn je neue Kupferminen zu erschließen.