DAX+0,50 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+0,34 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
17.05.2017, 08:15  |  529   |   |   

Marktüberblick

Der Deutsche Aktienindex konnte sich auch am Dienstag oberhalb der 12.800er-Marke halten. Via Xetra ging der DAX mit 12.804,53 Punkten nahezu unverändert aus dem Handel (auch der EuroStoxx50 schloss unverändert). Die wichtigsten Börsenplätze in Europa verbuchten bis auf Paris und Lissabon Zugewinne. Besonders heraus stach der FTSE100 in London, der um 0,91 Prozent zulegen konnte. Allerdings verlor auch das britische Pfund gegenüber dem Euro am Dienstag – demnach ist das Plus zum Beispiel für Euro-Investoren nicht so hoch zu werten. Der Euro konnte gegenüber dem japanischen Yen, dem britischen Pfund und dem US-Dollar zulegen. Vor allem die am Vormittag ausgewiesene Handelsbilanz für die Eurozone trieb den Euro weiter an. Der Statistikbehörde „Eurostat“ nach ist der Überschuss (30,9 Mrd. EUR) in der Handelsbilanz der Eurozone auf den höchsten Stand seit der Einführung des Euro im Jahr 1999 gestiegen.

An der Wall Street schloss der Dow und der S&P500 nahezu unverändert. Der NASDAQ100 beendete den Handel mit einem neuen Rekord und abermals im Gewinn.

Am Mittwoch wird es nur wenige wichtige volkswirtschaftliche Daten zu beachten geben. Am Vormittag werden um 10:30 Uhr Arbeitsmarktdaten aus Großbritannien mit den Arbeitslosenzahlen, den Durchschnittsverdiensten und der Arbeitslosenrate veröffentlicht. Interessant wird vor allem sein, inwiefern man bereits Brexit-Risiken am Arbeitsmarkt ablesen kann. Um 11:00 Uhr werden EU-Verbraucherpreise für den Monat April ausgewiesen und am späten Nachmittag stehen um 16:30 Uhr die US-EIA-Rohöllagerbestandsdaten der Woche zur Bewertung an. Hier könnte eine nochmalige Verknappung des Lagerbestands gepaart mit der Diskussion um eine Verlängerung der Produktionsbegrenzungen seitens der OPEC für einen eventuell kurzfristig weitersteigenden Ölpreis sprechen. Von der Unternehmensseite berichten vor der US-Markteröffnung unter anderem American Eagle Outfitters und Target, sowie nach US-Börsenschluss Cisco Systems von ihren aktuellen Quartalszahlen.



Ausblick DAX

Am Mittwoch sieht es nach Abgaben für den DAX aus. Die Märkte in Asien befinden sich überwiegend im negativen Terrain und auch die US-Futures befinden sich tief im roten Bereich. Der Deutsche Aktienindex bleibt in Rekordlaune – das neue Allzeithoch liegt nun bei 12.841,66 Punkten. Ausgehend vom letzten Verlaufstief am 11. Mai bei 12.662,49 Punkten auf das neue Rekordhoch von 12.841,66 Punkten könnten sich weitere Verlaufssequenzen herleiten lassen.

flatex-dax-17052017.png

Auf der Oberseite könnten für die Bullen nun Ziele bei zunächst 12.841,66 Punkten und danach 12.884 Punkten, 12.910 Punkten und 12.952 Punkten abgelaufen werden. Die nächsten Unterstützungsszenarien fänden sich bei 12.799 Punkten, 12.773 und 12.752 Punkten. Darunter wären noch 12.7031 und 12.705 Punkte denkbar, bevor wieder das Verlaufstief von 12.662,49 Punkten zur Disposition stünde.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select