DAX-1,70 % EUR/USD-0,62 % Gold+0,23 % Öl (Brent)-0,38 %

Anlegerverlag Deutsche Bank: Am Freitag wird Tacheles geredet

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
29.01.2018, 10:08  |  1372   |   |   

Heute Morgen hob die UBS ihr Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank (ISIN: DE0005140008) relativ kräftig von 14,90 auf 16,30 Euro an, aber erstens liegt das neue Ziel nicht allzu weit über dem aktuellen Kurs, zweitens bleiben die Schweizer bei der Einstufung „Neutral“. Das könnte sich am Freitag ändern, denn dann bekommt man mal wieder „harte Fakten“ in die Hand – die Bilanz des vierten Quartals 2017 steht dann an. Aber ob diese Ergebnisse die Anleger so überzeugen, dass die derzeit sehr kritische charttechnische Konstellation der Aktie sich ins Positive wandelt, sollte man besser erst einmal abwarten. Denn:

Die Diskussion um die hohen Boni, das Gerücht, dass in den USA womöglich wieder eine Strafzahlung fällig wird – wenngleich in relativ niedriger Größenordnung – einerseits, der mit Spannung erwartete Börsengang der DB-Vermögensverwaltung andererseits – die Bank ist in der Diskussion, aber man mag sich mehrheitlich offenbar nicht dazu durchringen, die Lage nebst den Perspektiven positiv zu sehen. Die Aktie hatte zwar versucht, sich nach oben abzusetzen, indem die Nackenlinie der Anfang Januar vollendeten Schulter-Kopf-Schulter-Formation zurückerobert wird, aber das misslang. Dass der Angriff ausgerechnet an einem Abrechnungstermin der Terminbörse startete, machte ihn offenbar hinreichend zweifelhalft, um von Anschlusskäufen abzusehen, denn was danach kam, war dünn und nicht von Dauer.

Derzeit bröckelt der Kurs wieder ab, reagiert nicht auf das nach oben genommene Kursziel der UBS und kann die entscheidende, in der ersten Monatshälfte noch zweimal verteidigte Unterstützungszone 14,70/15,00 Euro jederzeit nicht nur erreichen, sondern auch durchbrechen. Was aber ebenso „provisorisch“ wäre wie ein Befreiungsschlag nach oben, solange diese Quartalsbilanz nebst den dabei mitgelieferten Perspektiven für das angelaufene Quartal noch nicht auf dem Tisch liegen. Fazit: Am Freitag wird Tacheles geredet, bis dahin muss kein Impuls der Aktie von Dauer sein: aufpassen!

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zur laufenden DAX-Hausse? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wertpapier
Deutsche Bank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel