DAX-1,80 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-1,49 %

Trumps Korea-Volte treibt Gold

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
24.05.2018, 18:15  |  408   |   
London 24.05.2018 - Mit einiger Überraschung wurde die Ankündigung eines Treffens zwischen den Staatschefs der USA und Nordkorea aufgenommen. Die Märkte reagierten positiv, Gold verlor. Ab heute ist alles wieder anders.

Es zeichnete sich bereits ab, dass das Treffen zwischen Nordkorea und den USA unwahrscheinlicher wurde. Es ist unklar, was Trump nun genau zu dem Schritt bewogen hat, die Kommentare über den Vizepräsidenten Pence, der von Pjöngjang als „politisches Dummchen“ bezeichnet wurde, dürfte dazu beigetragen haben.

In der Folge ist das Risiko wieder gestiegen, da Trump in seinem Schreiben an den koreanischen Diktator Kim die atomare Übermacht des US-Militärs ansprach.

Der Goldpreis stieg daraufhin wieder über die Marke von 1.300 USD, erhielt aber auch Unterstützung von schwächeren US-Dollar. Der Dollarindex kletterte am Mittwoch über die Marke 94 USD, gab dann aber wieder ab. Gegenwärtig verliert der Dollarindex 0,3 Prozent auf 93,728 USD.

Dazu trugen aber auch die Protokolle der letzten Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank bei. Darin wurde deutlich, dass man eine Leitzinserhöhung im Juni anstrebe. Gleichzeitig wurde aber nicht davon gesprochen, die Geldpolitik ob der stärkeren Inflation stärker zu straffen. Im März wurde zwar ein Niveau von zwei Prozent erreicht, es wird aber befürchtet, dass dieses noch nicht nachhaltig ist. Ein Analyst von State Street Global Advisors sagte, dass die Zentralbanker eine vierte Leitzinserhöhung in diesem Jahr, bislang sind drei geplant, nicht vollständig ausgeschlossen haben.

Mit dem Anstieg von Gold über die Marke von 1.300 USD wird nun darüber spekuliert, wie lange dieses Niveau gehalten werden kann. Die Korea-Überraschung dürfte das gelbe Metall kaum nachhaltig stützen. Eine nachhaltige Stabilisierung von Gold könnte erfolgen, wenn der Dollar wieder unter Druck gerät, was angesichts der Aussichten für die US-Geldpolitik gegenwärtig unwahrscheinlich scheint.

Die Unze Gold verbessert sich um 1,2 Prozent auf 1.310,70 USD, für Silber geht es um 1,5 Prozent auf 16,65 USD/Unze nach oben.




Aktien von Goldproduzenten werden in einem Umfeld wachsender Verunsicherung wieder interessanter und können eine Alternative zu direkten Engagements in Gold sein. Die kanadische Bonterra Resources (WKN: A12AZ5) ist in einem Gebiet des Landes tätig, in dem auch das Schwergewicht Osisko engagiert ist. Bonterra Resources hält dort das Gladiator-Projekt, ein hochgradiges Vorkommen, das rund 105 km² groß ist und in der exploratorisch aktivsten Gegend Kanadas, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Osisko, liegt. Die jüngsten Bohrergebnisse fielen stark aus und dürften sich in einer positiven Ressourcenschätzung widerspiegeln, die für das zweite Halbjahr erwartet wird.


Quelle: www.bonterraresources.com

Bonterra Resources hat erst vor Kurzem 21,5 Mio. Dollar an frischem Kapital eingesammelt und verfügt über den Rückhalt renommierter Investoren, darunter Eric Sprott und der VanEck Gold Fund. Auch namhafte Bergbauunternehmen sind an dem, im Vergleich zur Peer Group unterbewerteten, Unternehmen beteiligt. Mehr zu Bonterra Resources (WKN: A12AZ5) lesen Sie hier: goo.gl/Skqh5h


Bonterra Resources gab am 23. Mai bekannt, dass man eine Absichtserklärung mit Beaufield Resources unterzeichnet habe. Im Rahmen dessen soll Bonterra eine Option auf den Erwerb einer Beteiligung von 70 Prozent an 81 Mineral-Claims erhalten. Die Claims befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Gladiator-Goldlagerstätte von Bonterra. Das Unternehmen sieht mit der Erklärung neue "spannende regionale Explorationsziele" für Bonterra. Lesen Sie die gesamte Mitteilung hier: https://bit.ly/2GMBxaO

Beim Caesars Report hat man sich mit den Ergebnissen des Gladiator-Vorkommens beschäftigt. Dabei wurde die Qualität des Vorkommens hervorgehoben und der hohe Anteil der Gewinnungsraten mit Vorkommen anderer Unternehmen aus der Branche verglichen. Lesen Sie hier mehr.


In einem Interview mit Jay Taylor Media berichtet der CEO von Bonterra Resources, Nav Dhalilwal, über die Fortschritte bei seinen Gladiator Gold-Vorkommen. Das Interview in englischer Sprache finden Sie hier: https://youtu.be/jQmxDlTzzZo


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Bonterra Resources Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien der besprochenen Unternehmen und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel