DAX-0,46 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,14 %
Aktien Europa Schluss: Handelsstreit und Flüchtlingsfrage verunsichern Anleger
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa Schluss Handelsstreit und Flüchtlingsfrage verunsichern Anleger

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.06.2018, 18:17  |  356   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Börsen Europas haben am Donnerstag wieder mehrheitlich spürbar nachgegeben. Der Erholungsversuch vom Vortag verpuffte. Im Blick stand weiter der Handelskonflikt zwischen den USA und China. Zwar gab es keine Neuigkeiten, doch widersprüchliche Signale verunsicherten die Anleger.

Der EuroStoxx 50 beendete den Tag 0,93 Prozent schwächer bei 3365,52 Punkten. In Paris büßte der CAC-40 0,97 Prozent auf 5275,64 Punkte ein. An der Londoner Börse ging es für den FTSE 100 hingegen nur um 0,08 Prozent auf 7615,63 Punkte nach unten.

Am Vortag hatte die Nachricht kursiert, dass US-Präsident Donald Trump vorerst auf ein hartes Durchgreifen gegen chinesische Investitionen in US-Technologie verzichtet. Anschließend sorgten gegenteilig klingende Aussagen aus Trumps Umfeld wieder für Ungewissheit über den Kurs der US-Regierung. Zudem hielten sich die Anleger auch angesichts des in Brüssel gestarteten EU-Gipfels zurück, bei dem es zentral auch um die Flüchtlingsfrage geht./ck/he



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel