DAX+1,70 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,43 % Öl (Brent)+1,39 %

Anlegerverlag Siltronic: 95 Euro wären nicht unmöglich, falls …

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
04.07.2018, 19:20  |  786   |   |   

Siltronic war einer der ganz großen Kursgewinner des Jahres 2017. Aber die Performance-Bilanz 2018 ist mit dem heutigen Schlusskurs negativ geworden. Und rein charttechnisch betrachtet muss da auf der Unterseite noch lange nicht Schluss sein, vorausgesetzt, die Supportzone 107,75/110,50 Euro, die die Aktie (ISIN: DE000WAF3001) gerade mit Schwung ansteuert, hält nicht. Aber wäre Siltronic dann nicht ein Schnäppchen? Immerhin wurden da im März am bisherigen Hoch noch 160,55 Euro bezahlt. Die Antwort ist problematisch und zeigt damit, wo die Krux für die Trader liegt, sie lautet:

Vielleicht. Vielleicht wäre Siltronic bereits auf dem aktuellen Niveau günstig. Vielleicht aber auch noch viel zu hoch bewertet. Das Problem, dem die Anleger derzeit gegenüberstehen, ist die Unberechenbarkeit der kommenden Monate. Wird der Handelskrieg eskalieren? Wenn ja, wird er das Wachstum weltweit und in allen Branchen bremsen? Wird die Chipindustrie betroffen sein? Wenn ja, wird es auch Druck auf die Zulieferer geben. Und Siltronic als Wafer-Hersteller ist einer von ihnen. Die Erwartung eines sich in 2018 nach dem massiven Gewinnsprung 2017 noch einmal verdoppelnden Gewinns basiert auf hohen, noch ausbaubaren Gewinnmargen. Wenn die Chipindustrie unter Druck kommt, wäre es damit aber wohl vorbei. So gesehen: Wer hier aktiv wird, hat entweder eine klare Vorstellung davon, wie es mit dem weltweiten Wachstum weitergeht oder handelt stur nach den charttechnischen Ankerpunkten. Letztere hieße, man wäre gerade Short, denn:

Sie sehen, dass die Siltronic-Aktie seit Anfang vergangener Woche eine ganze Reihe mittelfristig wichtiger Unterstützungen gebrochen hat: die mittelfristige Aufwärtstrendlinie, die 200-Tage-Linie, das markante Tief vom April. Damit wurde der Weg in Richtung der Unterstützungszone 107,75/110,50 Euro frei.  Und mit dem heutigen, kräftigen Abschlag von sieben Prozent steuert die Aktie mit Schwung darauf zu. Fiele diese Zone, läge die nächste Unterstützung erst um 95 Euro. Das wäre dann zwar ein dramatischer Abstieg, gerechnet vom im März bei 160,55 Euro markierten Rekordhoch. Aber wenn man sich überlegt, dass Siltronic Anfang 2017 noch um 45 Euro notierte, wäre das so ausgeschlossen nicht … sofern sich die Befürchtungen verdichten, dass das Wachstum durch die US-Strafzölle und die entsprechenden Gegenmaßnahmen zum Kippen gebracht wird.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Wertpapier
SILTRONIC AG


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel