DAX-1,08 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,07 %

Anlegerverlag Siltronic: Besser nicht zu viel hoffen, der Chart hat eine klare Aussage

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
23.10.2018, 12:45  |  452   |   |   

Die Aktie des Halbleiterindustrie-Zulieferers Siltronic (ISIN: DE000WAF3001) steht zur Mittagszeit mit einem Minus von neun Prozent an der Spitze der Verlierer im MDAX und im TecDAX. Die Letzten beißen die Hunde, könnte man dazu sagen: Die Aktien, die schon im Vorfeld dieses kritischen Dienstags schwach waren, werden zugleich massiv verkauft und leer verkauft, d.h. von den Bären gedrückt. Da mögen viele darauf hoffen, dass der Dienstag seinem Spitznamen „Turnaround Tuesday“ wieder Ehre macht und das alles heute Abend dann doch nicht so heiß gegessen wurde wie es zur Stunde gekocht wird. Aber darauf zu wetten und einfach mal auf Verdacht bei Siltronic einzusteigen, wäre verwegen, denn:

Jetzt nähert sich der Zeitpunkt, an dem aus den Befürchtungen, die Chipindustrie könnte ihr Wachstums-Hoch bereits hinter sich haben und Zulieferer der Chiphersteller wie Siltronic dann besonders schnell und stark unter Druck geraten, Realität werden könnte. Der österreichische Chiphersteller AMS hat heute Früh im Rahmen der Quartalsbilanz zum dritten Quartal einen negativen Ausblick für das laufende vierte Quartal abgeliefert. Und die Crédit Suisse senkte heute Früh ihr Kursziel von Siltronic von 190 auf 106 Euro. Auch, wenn das immer noch über dem aktuellen Kursniveau ist: Dieser „Cut“ des Kursziels ist nicht von Pappe. Das in Kombination mit dem heute so schwachen Gesamtmarkt gesehen konnte für die Siltronic-Aktie nur kräftigen Abgabedruck bedeuten. Und der Vorteil der Bären ist:

 

Würde Starinvestor Peter Lynch Siltronic jetzt kaufen? Laden Sie sich jetzt das kostenlose eBook „Die erfolgreichsten Investoren aller Zeiten“ herunter. Klicken Sie hier!

 

Nach unten ist aus charttechnischer Sicht noch ordentlich Luft. Auf der Oberseite hat sich die Widerstandszone 107,75 zu 117,05 Euro bewährt. Und an der Linie bei 94,50 Euro hatte die Aktie die Vorwoche darunter begonnen, sich darüber gerettet und am Freitag dann doch darunter geschlossen. Eindeutiger Rückenwind für die Bären also. Und die nächste Auffangzone findet sich, wie dieser Chart auf Wochenbasis zeigt, erst um 70 Euro.

Diese Zone muss nicht erreicht werden. Es kann zu einer Gegenbewegung kommen, alleine, wenn ein paar gute Quartalsbilanzen aus der Halbleiterbranche wieder Mut machen und/oder Leerverkäufer ihre Short-Gewinne mitnehmen wollen, die Aktie zu diesem Zweck kaufen und so den Kurs höher ziehen. Aber es kann eben auch anders kommen, Siltronic weiterhin in einem defekten Fahrstuhl nach unten unterwegs sein. Daher wäre es nicht gerade ratsam, hier auf Verdacht die Hand aufzuhalten und auf einen „Turnaround Tuesday“ mit bullishem Ausgang für die Siltronic-Aktie zu wetten.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Wertpapier
SILTRONIC AG


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel