DAX-0,52 % EUR/USD0,00 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-4,73 %

Bitcoin auf einjährigem Tiefstand

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.11.2018, 10:12  |  1498   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Digitalwährung Bitcoin steht stark unter Druck. Am späten Mittwochabend gab die bekannteste Kryptoanlage innerhalb weniger Minuten massiv nach und fiel auf den tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr. Im Tagesverlauf betrugen die Verluste bis zu 15 Prozent. Auf der bekannten Plattform Bitstamp ging es bis auf 5324 US-Dollar bergab. Das war der tiefste Stand seit Oktober 2017.

Am Donnerstag erholte sich der Bitcoin nur geringfügig von seinen heftigen Verlusten und stand am Vormittag bei 5525 Dollar. Auch andere Kryptowährungen wie Ether, Litecoin oder XRP standen unter erheblichem Druck. Der Gesamtwert aller rund 2000 Digitalanlagen ist nach Berechnungen der Internetseite Coinmarketcap seit Mittwochabend um etwa 25 Milliarden auf rund 185 Milliarden Dollar gefallen.

Fachleute nannten verschiedene Gründe für den Kurseinbruch. Einer davon bezog sich auf die am Donnerstag anstehende Auftrennung der mit dem Bitcoin verwandten Kryptowährung Bitcoin Cash. Derartige Aufpaltungen ("Hard Fork") sind nicht neu und kommen hin und wieder vor. Bitcoin Cash ist selbst aus einer solchen Aufspaltung hervorgegangen.

Als ein Argument für die Bitcoin-Verluste wurde am Markt genannt, dass einige Anleger Bitcoin verkauft hätten, um sich für Käufe der neu entstehenden Bitcoin-Cash-Variante zu wappnen. Hintergrund sei die Erwartung, dass die neue Bitcoin-Cash-Variante künftig an Wert gewinnen könne./bgf/jkr/fba

BTC zu USD

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel