DAX-0,68 % EUR/USD-0,50 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-2,44 %

Sportlich und attraktiv Der neue Ford Edge bietet noch mehr Performance, Komfort und Assistenz-Systeme (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
06.12.2018, 11:16  |  354   |   |   
Köln (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Das neue SUV-Topmodell von Ford in Europa überzeugt mit
innovativen Komfort- und Sicherheits-Assistenzsystemen sowie
kraftvollen Motoren

- Ford CoPilot360-Technologien inklusive adaptiver
Geschwindigkeitsregelanlage, Stau-Assistent mit Stop &
Go-Funktion, Fahrspur-Pilot und Adaptiv-Lenkung

- FordPass Connect-Modem verwandelt Edge in mobilen WLAN-Hotspot;
Ford SYNC 3-Bedienkonzept mit Sprachsteuerung und acht Zoll
großem Touchscreen

- Induktives Laden geeigneter Smartphones eliminiert
Stromkabelsalat; B&O Sound System bietet
High-Performance-Audiogenuss

- 175 KW (238 PS) starker Ford EcoBlue-Biturbodiesel mit
Allradantrieb und 8-Gang-Automatik vereint souveräne Leistung
mit hoher Verbrauchseffizienz

- Neuer Ford Edge kommt in den Ausstattungsvarianten Trend,
ST-Line, Titanium und Vignale im Januar 2019 auf den Markt

Nochmals komfortabler und leistungsfähiger: Mit dem neuen Edge
präsentiert Ford sein technologisch fortschrittlichstes Sport Utility
Vehicle (SUV) für europäische Kunden. Die Neuauflage des attraktiv
designten, sportlichen und hochwertig verarbeiteten SUV-Modells
überzeugt mit einem umfangreichen Angebot an kamera- und
sensorbasierten Assistenz-Systemen. Ford bietet den neuen Edge in der
bereits umfangreichen Ausstattungslinie Trend, in der
avantgardistischen Titanium-Version, als dynamische ST-Line sowie als
besonders edle Vignale-Variante an. Dank fortschrittlicher
Konnektivitäts-Technologien wie dem FordPass Connect-Modem und dem
sprachsteuerbaren Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3
gibt der neue Edge auch auf der Datenautobahn den Ton an. Als neue
Top-Motorisierung sorgt ein 2,0 Liter großer EcoBlue-Biturbodiesel
mit 175 kW (238 PS) in Verbindung mit Allradantrieb und einem
8-Gang-Automatikgetriebe für souveräne Fahrleistungen. Der neue Ford
Edge geht bereits im Januar 2019 in Deutschland an den Start.
Verkaufspreis: ab 42.900 Euro.

"Der neue Ford Edge ist das überzeugendste Angebot, das wir
unseren immer zahlreicheren SUV-Kunden in Europa derzeit
unterbreiten", betont Roelant de Waard, als Vizepräsident von Ford
Europa zuständig für Marketing, Sales und Service. "Mit seinen
hochmodernen Assistenz-Systemen entlastet er den Fahrer im Stop &
Go-Verkehr und bietet mit seinem nochmals verfeinerten, besonders
verbrauchseffizienten EcoBlue-Biturbodiesel sowie der
8-Gang-Automatik außergewöhnlichen Komfort."

"Ford CoPilot360": innovative Fahrer- und
Sicherheits-Assistenztechnologien

Der neue Ford Edge tritt mit besonders fortschrittlichen Fahrer-
und Sicherheits-Assistenztechnologien an, die Ford unter dem globalen
Oberbegriff "Ford CoPilot360" zusammenfasst. Viele dieser Funktionen
entsprechen dem Level 2 für automatisiertes Fahren. Diese
hochmodernen Systeme bieten Verbesserungen in puncto Sicherheit,
Fahren und Parken.

Ein gutes Beispiel hierfür liefert die Intelligente
Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control) inklusive
Stau-Assistent mit Stop & Go-Funktion (in Verbindung mit der
8-Gang-Automatik) und Fahrspur-Pilot. ACC hält eine vorgewählte
Reisegeschwindigkeit ein beziehungsweise passt das Tempo und den
Sicherheitsabstand automatisch an, wenn langsamere Verkehrsteilnehmer
vorausfahren - in einer Stausituation auch bis zum Stillstand. Dann
bringt der Stau-Assistent mit Stop & Go-Funktion den neuen Ford Edge
selbstständig mit bis zu 50 Prozent des maximalen Bremsdrucks zum
Stehen. Dauert der Halt kürzer als drei Sekunden, setzt das SUV die
Fahrt selbsttätig fort. Bei längerem Stopp genügt ein sanfter Druck
auf das Gaspedal oder auf einen speziellen Lenkradschalter, und der
Edge rollt wieder an. Der Fahrspur-Pilot scannt mit Hilfe der
Frontkamera die Fahrbahnmarkierungen und hilft dem Fahrer bei
aktiviertem ACC mittels sanften, aber gut wahrnehmbaren Lenkkräften
dabei, das Auto bis zu einer Geschwindigkeit von 200 km/h in der
Mitte der eigenen Spur zu halten. Zugleich warnt das System mit
Licht- und Tonsignalen, sollten notwendige Lenkkorrekturen des
Fahrers ausbleiben.

Über ein Radarsystem sowie die Frontkamera erkennt der neue
Ausweich-Assistent langsamere oder stehende Fahrzeuge voraus und
erleichtert dem Fahrer durch aktive Lenkunterstützung entsprechende
Ausweichmanöver, um einen Aufprall und die damit einhergehende Gefahr
von Verletzungen oder Beschädigungen zu vermeiden.

Der Post-Collision-Assist leitet nach einer schweren Kollision
automatisch einen moderaten Bremsvorgang ein und senkt hierdurch die
Gefahr oder die Schwere eines zweiten Aufpralls.

Darüber hinaus stehen für den neuen Ford Edge zahlreiche weitere
Seite 1 von 7
Wertpapier
Kohlendioxid


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel