DAX+0,03 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,28 %

Guiyang will sich als Chinas Big Data-Hub positionieren

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
10.05.2019, 14:13  |  425   |   |   

GUIYANG, China, 10. Mai 2019 /PRNewswire/ -- Guiyang, die Hauptstadt der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas, treibt seit der Ausrichtung der ersten China International Big Data Industry Expo (Big Data Expo) im Jahr 2015 mit Hochdruck seine Entwicklung als Big Data-Hub des Landes voran.

Huanqiu.com, ein offizieller Medienpartner der Big Data Expo 2019, die vom 26.-29. Mai in Guiyang stattfindet, wurde von der Kommunalregierung eingeladen, die Entwicklung des Big Data-Sektors und seiner Bedeutung für die Stadt zu beleuchten. In einem Gespräch mit Huanqiu.com sagte Tang Zhenjiang, Leiter des Komitees für Big Data-Entwicklung und -Management von Guiyang, dass das Zeitalter von Big Data für Guiyang eine einmalige Chance eröffnet hat, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

A self-driving car at the 2018 China International Big Data Industry Expo.

Der Big Data-Sektor in Guiyang hat bislang mehr als 100 Mrd. Yuan (ca. 14,85 Mrd. $) erwirtschaftet. In der Stadt haben sich über 4.000 Big Data-Firmen angesiedelt. Neben heimischen Branchenriesen wie Alibaba, Tencent, Huawei und JD.com haben auch verschiedene Fortune Global 500-Unternehmen ihr Big Data-Geschäft in der Stadt ausgebaut, darunter Foxconn, IBM, Qualcomm und Apple Inc.

Langsam erntet Guiyang die Früchte seiner jahrlangen Anstrengung und wird zu Hause und im Ausland stärker anerkannt. In einem Bericht des Milken Institute aus dem Jahr 2016 belegte die Stadt bei der wirtschaftlichen Entwicklung den ersten Platz unter allen chinesischen Städten, gefolgt von Shanghai, Tianjin und Shenzhen.

Um die medizinische Versorgung intelligenter zu machen, plant Guiyang die Vernetzung seiner Drogerien, städtischen Krankenhäuser und Dorfkliniken mit seiner eigenentwickelten mobilen App Great Health sowie Websites. Derzeit verzeichnet 39.net, ein großes chinesisches Gesundheitsportal, 18 Millionen Besuche pro Tag.

Guiyang hat darüber hinaus ein Gesichtserkennungssystem entwickelt, das die Polizei bei der Fahndung nach Kriminellen unterstützt. Wenn eine Festnahme stattfindet, kann die Polizeidienststelle sogar Feedback über den gesamten Trackingprozess erhalten.

Guiyang verfolgt aktiv den Big Data-Sektor und hat eine lückenlose Industriekette errichtet. Daten werden in das „Gehirn der Stadt" eingespeist, um die soziale Governance zu verbessern. Für das Sozialwesen wurde eigens eine Internet Plus-Strategie aufgelegt.

Guiyang freut sich darauf, bei der Big Data Expo 2019 die Welt mit seinen Errungenschaften im Big Data-Sektor in Staunen zu versetzen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/884542/1.jpg



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel