DAX-0,91 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,21 % Öl (Brent)-2,28 %

Sicherheit +++BREAKING NEWS +++ FC BAYERN München wird Betatest-Kunde

Anzeige
Gastautor: Tenbagger Report
17.06.2019, 08:16  |  4371   |   

Mit dem Fußballclub Bayern München konnte LibertyDefense (WKN: A2PG58) für sein Sicherheits-Scanner namens HEXWAVE für einen Betatest einen Traumkunden gewinnen. Sie werden in wenigen Monaten wohl schon selbst am revolutionären Sicherheitsscanner vorbeilaufen, sobald dieser im Allianz Stadion in München eingebaut wurde.

+++ BREAKING NEWS +++FC BAYERN wird Betatest-Kunde bei Liberty Defense +++ Zusammenarbeit bei TOP-Produkt HEXWAVE vereinbart +++

Lieber Leser,

unser Börsendienst – Tenbagger Report » www.Tenbagger-Report.de « meldet sich heute wieder bei Ihnen mit einer

>>> wirklichen Hammer-Nachricht!

Es geht um die erst seit kurzem an der Börse gestartete Aktie von Liberty Defense Holdings (WKN:A2PG58), einem führenden Anbieter von Sicherheits- und Waffendetektionslösungen aus Kanada.

Der revolutionäre, vom MIT entwickelte Sicherheits-Scanner namens HEXWAVE sorgt in Expertenkreisen für Staunen, weil es kaum eine bessere Lösung für hochfrequentierte Eingänge gibt, zum Beispiel vor Sportstadien, Flughafen-Gates oder Hotels.

Jetzt kann ich Ihnen berichten, dass der deutsche und europäische Fußball-Spitzenclub

>>> FC BAYERN mit ins Boot steigt

und beim TOP-Produkt HEXWAVE mit Liberty Defense zusammenarbeiten will.

Das innovative HEXWAVE-System auf Basis von künstlicher Intelligenz (KI) soll nun als Betatest in der weltberühmten

>>> ALLIANZ ARENA des FC BAYERN zum Einsatz kommen

  1. rund 75.000 Sitzplätzen ist sie die zweitgrößte Arena in Deutschland. Der FC BAYERN als mitgliederstärkster Sportverein der Welt (291.000 Mitglieder!) ist auch mit 29 Meistertiteln deutscher Rekordmeister. Seit dem Jahr 2005 spielt der weltweit zu den bekanntesten Fußballclubs zählende deutsche Rekordpokalsieger fast immer vor ausverkauftem Stadion seine Bundesliga- und Champions League-Spiele in der Allianz Arena.

Wir haben Ihnen also nicht zu viel versprochen, als wir in unserer Erstvorstellung von einer

>>> wirklich extrem heißen Aktienstory

bei diesem Technologiewert im Bereich Fußballstadion-Sicherheit gesprochen haben.

Was meinen Sie: Warum haben sich wohl die FC BAYERN-Bosse und der Fußball-Spitzenclub auf den Deal mit Liberty Defense und der Sicherheitssystemlösung HEXWAVE eingelassen?

Weil es

>>> Blockbuster-Potenzial mit seiner Scanner-Technologie

zur Erkennung von Waffen in öffentlichen Räumen hat! Vor allem sind es diese VORTEILE, die jeden Stadion-Sicherheitsmanager bei HEXWAVE sofort aufhorchen lassen:

revolutionäre Technologie der weltberühmten Technologieschmiede
MIT Lincoln Lab

ohne (!) personalintensive Videoüberwachung

Echtzeit-Scanner mit Radarwellen über allen Eingängen

vollautomatische Auswertung per KI- und 3D-Imagingverfahren

schnell, direkt und unaufdringlich

ohne Berührung und völlig kontaktlos

• zum Schutz von Privatsphäre und Schamgefühl der Menschen

Und genau für diese atemberaubende HEXWAVE-Technologie hält das kanadische Start-Up Liberty Defense Holdings alle Rechte für die exklusive, weltweite Vermarktung in der Hand.

http://tenbagger-report.de/wp-content/uploads/2019/04/Stadion-Access.png
Jeder Stadionbesucher wird automatisch im Eingangsbereich "gescannt". Entdeckt das System eine Gefahr, schlägt es Alarm und Sicherheitskräfte oder die Polizei werden alarmiert. Traditionelle Personenkontrollen, die anfällig für Fehler sind, entfallen dabei gänzlich.

 

Ausschlaggebend für meinen unmittelbaren Optimismus ist das Sektorwachstum im Segment Waffendetektoren.

>>> Das Sektorpotenzial ist gigantisch und steigt von 5 auf 7,5 Mrd. US$

Die Marktnachfrage nach globalen Sprengstoff- und Waffenortungssystemen wird bis 2020 voraussichtlich auf über 5,2 Milliarden US-Dollar und bis 2025 stetig auf über 7,5 Milliarden US-Dollar steigen.

Das ist also ein Zuwachs von mehr als 50 Prozent innerhalb weniger Jahre! Ein Viertel dieses globalen Markts der Waffenerkennung entfällt laut Homeland Security Research Corp. (2018) allein auf Europa.

https://tenbagger-report.de/wp-content/uploads/2019/04/Mass-Shooting-Market-1-1024x306.png
Allein der US-Markt für Waffendetektoren ist ein Multimilliardenmarkt mit über 5 Mrd. US$ Umsatzpotenzial, das auf 7,5 Mrd. US$ wächst.

 

>>> Das Potenzial ist riesig: Über +408% sind möglich!

Aktuell wird die innovative Technologie bereits in der weltbekannten Rogers Arena in Vancouver und in Einkaufszentren des Immobilienriesen Sleiman erfolgreich angewendet.

Zuletzt konnten wir Ihnen die Top-News berichten, dass Black & Decker Veteran Jeremy Morton bei Liberty Defense eingestiegen ist. Er ist dort jetzt Direktor und geschäftsführender Vorsitzender des Aufsichtsrats. Als Chef der 14 Milliarden US-Dollar schweren Stanley Black & Decker-Tochtergesellschaft Stanley Access Technologies wird Jeremy Morton nachgesagt, hier für Liberty Defense-Produkte die Türen öffnen zu können. So sind mehr als 500.000 Gebäude mit Stanley-Sicherheitssystemen ausgerüstet. Das lässt auf ein noch enormeres Absatzpotenzial für Liberty Defense hoffen!

Nach unserer heutigen Nachricht vom Betatest-Deal mit dem FC BAYERN dürfte jetzt der Durchbruch im milliardenschweren Massenmarkt der Waffenerkennung und Sicherheitstechnik für

  • Stadien aller Massensportarten,
  • Veranstaltungs- oder Eventhallen jeder Art,
  • Hotels sowie
  • Shopping-Center und Großkaufhäuser

in aller Welt kommen.

Warum bin ich so sicher, dass die Chancen für die Aktie von Liberty Defense Holdings am Markt so groß sind? Und wieso könnte das Potenzial über +408% betragen? Schauen Sie sich einfach die Entwicklung bei einem Konkurrenten an:

>>> Ein interessanter Vergleich: Patriot One:

Der Börsenwert des Konkurrenten Patriot One Technologies Inc. beträgt aktuell rund 240 Mio. CA-Dollar. Dagegen ist Liberty Defense nur mit einem Viertel (rund 54 Mio. CA-Dollar) bewertet. Und das, obwohl Liberty Defense jetzt über die Blockbuster-Technologie HEXWAVE verfügt!

Sie sehen also: Die Aktie von Liberty Defense Holdings (WKN:A2PG58) hätte alle Chancen, um

>>> eine wirkliche KURS-RAKETE

zu werden. Denn bei weiter hohem und stetig wachsendem Sicherheitsbedürfnis in Stadien, Arenen, Eventhallen oder Hotels uvm. sind das

>>> die wesentlichen Gründe:

  • ein technologisch konkurrenzloses Produkt
  • mit KI-Spitzentechnologie und
  • äußerst prominenten Kunden,
  • mit großem, nicht ausgeschöpften Potenzial
  • im Milliarden-Massenmarkt "Waffenerkennung und Sicherheitstechnik"!

Glauben Sie mir: Allmählich spürt das auch die Börse! Gestern machte die Aktie von Liberty Defense einen Kurssprung von rund 16,50 % an der Frankfurter Börse. Vorgestern war das Plus bei 18 Prozent! Es kommt also allmählich Bewegung in die Kurse.

Denken Sie an die Kursentwicklung des Sicherheitstechnik-Konkurrenten Patriot One: Seit erster Marktzulassung seines Waffenerkennungssystems PATSCAN CMR Ende September 2017 hat sich die Aktie in der Spitze nahezu verfünffacht. Können Sie sich denken, was auch mit der chancenreichen Liberty Defense-Aktie passiert, wenn diese Nachricht und andere Meilensteine (u. a. FCC-Zulassung) für das KI-Spitzenprodukt HEXWAVE im Markt einschlagen?

Dann werden sich die Aktienkurse in kürzester Zeit vervielfachen – und das mit dem Thema SICHERHEIT!

Heute ist diese Nachricht über Liberty Defense mit dem Hammer-Deal "FC BAYERN" noch nicht im Kurs enthalten. Denn wir bekamen die Informationen exklusiv über Nacht. Jeder, der an der Börse spekuliert, weiß, dass oft nur schnelles Handeln hohe Gewinne sichern kann. Daher:

>>> Zögern Sie nicht, handeln Sie jetzt!

Verpassen Sie nicht die Chance, ebenfalls am Erfolg von Liberty Defense zu partizipieren, denn noch wird diese Aktie in Expertenkreisen als ein echter Geheimtipp gehandelt.

Spätestens morgen wird das nach dieser einschlagenden News nicht mehr der Fall sein.

HEUTE können Sie noch reagieren und sich vielleicht

 

>>> IHRE Chance auf ein Kursplus von über +408% sichern!

Steigen Sie alsbald in die Aktie ein, denn lange wird der Kurs hier wohl nicht auf diesem günstigen Niveau verharren!

http://tenbagger-report.de/wp-content/uploads/2019/04/ChartLDH-Stockdio.png
Der Chart signalisiert bereits höchste Alarmbereitschaft und ein starkes Kurspotenzial.

Mit dem Fußballclub Bayern München konnte Liberty einen Traumkunden gewinnen. Sie werden in wenigen Monaten wohl schon selbst am revolutionären Sicherheitsscanner vorbeilaufen, sobald dieser im Allianz Stadion in München eingebaut wurde.

In den nächsten Wochen könnte ich mir noch viele weitere starke News vorstellen, die das Technologie- und Vermarktungspotenzial ganz deutlich herausstellen und den Kurs dann deutlich beflügeln werden.

Nur wenige Anleger haben bisher Wind von der Aktie bekommen. Sie gehören nach dem IPO ab heute zum bestinformierten und ersten Investorenkreis, der vom Potenzial erfährt.

Warten Sie nicht erst, bis die Aktie davongelaufen ist.

Bis nächstes Mal.

Ihr

Tenbagger

 

DISCLAIMER

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar.

Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen.

Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Liberty Defense Holdings wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen um selbige zu verkaufen oder die Warrants einzulösen und die daraus erhaltenen Aktien zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen.

Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Allgemeiner Haftungsausschluss

Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzuteilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.

Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.

Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten, die Gegenstand von Veröffentlichungen sind, Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können.

Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater.

Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird.

Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter geben nicht die Meinung des Herausgebers wieder, sodass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.

Urheberrecht

Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Bullrich Media Ltd

Lidia Glinskaya
International House
24 Holborn Viaduct
London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt:

Telefon: +44 20 7193 4992

E-Mail: info@tenbagger-report.de

Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya



Disclaimer