DAX-0,89 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-2,54 %

DAX DAX mit relativer Schwäche zu US-Indizes – Test der 12.200 in den Wochenschluss?

Gastautor: Jens Klatt
11.07.2019, 19:20  |  1215   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Donnerstag Federn lassen müssen, fiel unter die wichtige Unterstützungsregion um 12.330/350 Punkte.

Jetzt das Buch „Trader – Der Weg zur profitablen Handelsstrategie – in jedem Markt“ bestellen!

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Donnerstag Federn lassen müssen, fiel unter die wichtige Unterstützungsregion um 12.330/350 Punkte.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Grundsätzlich ist dieser Fall überraschend, hätte man nach der von FED Chairman Powell gewählten, dovishen Rhetorik vor dem US-Kongress am Mittwoch doch einen freundlicheren Aktienmarkt erwartet, auch ausgehend vom Bull Run im S&P500, der das erste Mal in seiner Geschichte über der 3.000er Marke gehandelt wurde.

Während es auf Stundenbasis dabei bleibt, dass der Modus oberhalb von 12.180/200 Punkten bullish bleibt, sehe ich in der durchwachsenen Performance im deutschen Leitindex doch eine nicht zu übersehende, relative Schwäche.

Sollte es nun nicht zügig zu einer Rückeroberung der 12.450/470er Region kommen, ist ein zeitnaher Test der 12.180/200er Region eine ernstzunehmende Option.

Eine Rückeroberung der 12.450/470er Region würde auf der Kehrseite einen nochmaligen Stint in Richtung der aktuellen Jahreshochs um 12.650 Punkte.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel