wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

PAINT (RED) SAVE LIVES; erste globale Street-Art-Kampagne zum Kampf gegen AIDS

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
19.09.2019, 18:59  |  242   |   |   

Eine Gruppe der talentiertesten Straßenkünstler aus der ganze Welt, darunter Add Fuel, Bisco Smith, BRUSK, DALeast, Faile, Faith XLVII, Hera, HOW & NOSM, Inside Out Project, Karabo Poppy Moletsane, Ludo, Olek, Ron English, Shepard Fairey, Stephen Powers, Trevor & Cosmo und WK Interact, schaffen (RED)-inspirierte Street Art, um den Kampf gegen AIDS zu fördern 

PAINT (RED) Street Art Auktion auf Artsy soll noch mehr Unterstützung für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS generieren 

Die Kampagne wird unterstützt vom Museum of the Street sowie von der Bill & Melinda Gates Foundation und MSD 

NEW YORK, 19. September 2019 /PRNewswire/ -- Die erste weltweite Street Art Kampagne, PAINT (RED) SAVE LIVES, startet heute in Washington D.C. und soll dem Kampf gegen AIDS mehr Dringlichkeit und Energie verleihen.

PAINT (RED) SAVE LIVES

Shepard Fairey meinte dazu: „Ich lasse mich immer gerne von Organisationen inspirieren, deren Ziel es ist, dem Leiden ein Ende zu machen und denjenigen zu helfen, die unsere Unterstützung am meisten brauchen. Ich glaube nicht, dass unser Mitgefühl Grenzen haben sollte. Was mir besonders gefällt, ist, dass dieses Modell Unternehmen dazu ermutigt, etwas an die Gemeinschaft zurückzugeben und positiv zur Welt beizutragen. Genau diese Philosophie spiegelt sich auch in meiner eigenen Kunst- und Geschäftspraxis wider. In meiner Arbeit für (RED) habe ich Symbole verwendet, die hoffentlich universell Bedeutung haben und das Beste im Menschen ansprechen. Ich kann einfach nicht akzeptieren, dass Menschen vorzeitig von uns gehen bzw. geeignete Therapien nicht erhalten können, die ihnen helfen würden. AIDS, Malaria und Tuberkulose stellen große Probleme dar, und daher bin ich froh, mit meinem kleinen Beitrag diesen massiven Aufwand unterstützen zu dürfen, der darin besteht, diese Erkrankungen zu behandeln."

Eine Gruppe der weltweit führenden Straßenkünstler wird (RED)-inspirierte Kunstwerke kreieren, um im Vorfeld der sechsten Konferenz zur Finanzierung des Globalen Fonds (Sixth Replenishment Conference), die am 10. Oktober in Lyon mit Präsident Emmanuel Macron als Gastgeber stattfinden wird, das Interesse der Menschen zu wecken und führende Politiker dazu zu bewegen, den Kampf gegen AIDS voll zu finanzieren.

Wichtige Standorte in London, New York, Washington D.C., Berlin und Paris werden im September und Anfang Oktober 2019 von Künstlern umgestaltet; die Kampagne wird in Lyon ihren Abschluss finden, während sich dort die Staats- und Regierungschefs der Welt versammeln, um dem Globalen Fonds für die nächsten drei Jahre finanzielle Mittel zuzusichern. Wird das finanzielle Ziel für den Fonds erreicht, so würde dies dabei helfen, 16 Millionen Menschenleben zu retten und die Sterblichkeitsrate bei HIV, TB und Malaria zu halbieren.  

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USAFinanzierungFondsPolitikerParis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel