DAX-0,10 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,61 % Öl (Brent)+0,27 %

Breaking News! Canopy, Aphria, Aurora, Hexo oder Tilray bald Partner!?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
21.11.2019, 09:29  |  8049   |   

Produkte dieses Cannabis Unternehmens werden schon bald in den großen Einzelhandelssketten in Kanada, wie Loblaws, Metro oder Sobeys vertrieben werden. Die auf Bio-Cannabis-Sativa-Saatöl basierenden Bio-Lippenbalsame und den Hanf -Gummibärchen benötigen keine Freigabe von den Behörden – aber alles wartet auf das ganz große Geschäft mit den THC und CBD Lebensmitteln. Hierzu wurde heute ein immens wichtiger Schritt bekannt gegeben.

AgraFlora Organics Completes Construction of Pharma-Grade R&D Laboratory at 51,500 Sq. Ft. GMP Winnipeg Edibles Facility

AgraFlora Organics International (WKN: A2N9KA) gibt bekannt, dass das Unternehmen den Bau seines Forschungs- und Entwicklungslabors in pharmazeutischer Qualität in seiner 51.500 Quadratfuß großen GMP-Produktionsstätte für Lebensmittel in Winnipeg, Manitoba abgeschlossen hat.

Das 750 Quadratfuß große, schlüsselfertige Forschungs- und Entwicklungslabor des Unternehmens verfügt über eine umfassende Suite von maßgeschneiderten Cannabinoid-Test- und Produktformulierungsgeräten, darunter:

  • Hochleistungsflüssigchromatographie;
  • mikrobiologische Testinstrumente;
  • Spezifische Süßwarentests;
  • Durchsatz von mehr als 1000 Stück Premium-Pralinen oder Gummibonbons pro Stunde;
  • Proprietärer Triple-Shot-Einleger, der in der Lage ist Schokolade mit einem flüssigen Kern herzustellen;
  • Ein Vollvakuum-Druck-Konditorei-Kochsystem;

 

In der Winnipeg Edibles Facility des Unternehmens ist es möglich Cannabinoid-infundierte Frucht- / Gemüsepürees zu formulieren und in Massenproduktion herzustellen, die auch den strengeren Cannabis 2.0-Vorschriften der Provinz Quebec entsprechen. Diese einzigartige Fähigkeit zur Produktentwicklung wird es ermöglichen, den Marktanteil der Lebensmittel- und Konzentratindustrie in Kanadas zweitgrößter Provinz zu sichern. Zunächst wird AgaFlora vier CBD- oder THC-infundierte Gummi-SKUs auf Pektin- und / oder Gelatinebasis mit mesoamerikanischen Merkmalen herzustellen, wie bereits veröffentlicht.

AgraFlora Organics International (WKN: A2N9KA) gibt außerdem bekannt, dass das Unternehmen derzeit mit verschiedenen kanadischen lizenzierten Cannabis Produzenten Produktformulierungs-, Auftragsfertigungs- und Forschung und Entwicklungs-Vereinbarungen abschließt. Das Unternehmen prognostiziert, dass sein Forschungs- und Entwicklungslabor als Drehscheibe für Innovationen fungieren und den branchenüblichen Maßstab für die industrielle Produktion von Cannabisprodukten mit Mehrwert setzen wird.

Die Winnipeg Edibles Facility von AgraFlora verfügt über mehr als 30.000 Quadratfuß Produktionsfläche für Lebensmittel und ist mit vollautomatisierten Produktionsabläufen ausgestattet.

  • Kochautomatisierung: Die Süßwarenlinie der Winnipeg Edibles Facility wird von einem kundenspezifischen Koch- und Mischsystem angetrieben. Rezepte werden in das Betriebssystem der Süßwarenlinie programmiert und für Produktionsläufe in die Warteschlange gestellt. Sobald der Produktionslauf gestartet ist, wird das Pumpen und Erhitzen, Mischen und Kochen von Formulierungen in einem kontinuierlichen automatisierten Prozess ausgeführt, der keinen menschlichen Eingriff erfordert.
  • Automatisches Ablegen: Ein ein “stärkeloser Mogul”  legt die mit Cannabis infundierten Süßwaren mit einer Ablagegenauigkeit von mehr als 99,5 Prozent in Silikonformen ab. Aromen, Farben und Cannabisöl können während der Produktion zugesetzt werden, ohne dass bei Umstellungen Ausfallzeiten entstehen. Die Süßwaren werden dann automatisch abgekühlt, entformt, geschliffen oder geölt und dann einzeln verpackt. Von dem Moment an, in dem die Zutaten in der Fabrik ankommen, bis die Produkte als fertige mit Cannabis infundierte Lebensmittel auftauchen, sind keine manuellen Prozesse oder Eingriffe des Menschen erforderlich.
  • Verpackungsautomatisierung: Die Winnipeg Edibles Facility ist mit einer industriellen Hochgeschwindigkeitsverpackungsinfrastruktur ausgestattet, mit der Cannabis-Lebensmittel mit einer Geschwindigkeit von mehr als 15.000 Packungen pro Stunde verpackt und abgefüllt werden können. Steuersiegel werden robotergesteuert auf die Pakete aufgebracht und mithilfe automatisierter Bestückungssysteme in fertige Kartons verpackt.

Fazit:

AgraFlora Organics International (WKN: A2N9KA) hatte die unternehmerische Weitsicht, VOR der Einführung von Cannabis 2.0, in hochmoderne Anlagen und Ausrüstungen zu investieren. Ausgestattet mit dieser hochmodernen Einrichtung erwarten wir, dass AgraFlora der eindeutige Marktführer auf den hoch lukrativen Märkten für mit Cannabinoiden angereicherten Lebensmittel und funktionellen Lebensmittel werden wird.

Wir denken auch, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann AgraFlora erste namhafte Lizenzierte Produzenten als Vertragspartner präsentieren wird. Canopy, Aphria, Aurora, Hexo oder Tilray könnten ohne weiteres Kunden werden, denn niemand verfügt über so eine große Anlage auf so einem derart hochmodernen Stand, der es erlaubt höchste Gewinn Margen zu erzielen.

Ohne jeden Zweifel ist dies eine sehr positive Nachricht, welche die Anleger begeistern sollte, ABER der absolute Megaevent für das Unternehmen steht wohl noch unmittelbar bevor: KOMMT DIE GROSSE LIZENZ IN DEN NÄCHSTEN TAGEN!?

Wann ist es soweit? Lizenz und Produktionsbeginn?

“Die behördliche Lizenz für den Cannabisanbau” in einem Glashaus mit gigantischen Ausmaßen von 2.200.000 sq ft (204.000 m² – 29 Fußballfelder) sollte eigentlich in den nächsten Tagen erfolgen, denn der letzte Schritt vor der Lizenzerteilung wurde bereits getätigt – die Einreichung des Videoevidenzpakets an die kanadischen Behörden. Die übliche Zeit zwischen Einreichung und Erteilung ist bereits verstrichen. Wir rechnen somit unmittelbar mit einem positiven Bescheid (der üblicherweise am Freitag nach Börsenschluss in Kanada veröffentlicht wird).

Könnte es sein, dass auch CEO Brandon Boddy darauf spekuliert?

Die Insider-Statements legen dies zumindest nahe:

Quelle: canadianinsider.com

AgraFlora Organics International*

WKN: A2N9KA
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); Toronto (CSE Kanada, Heimatbörse)

125 Mio. Dollar investiert

AgraFlora Organics Prepares for October 17th Health Canada Edibles, Extracts and Topicals Regulations with Over C$85 Million in Dedicated PPE Expenditures Related to Cannabis 2.0 Asset Portfolio

Anlässlich der Freigabe der kanadischen Behörden für Cannabisesswaren und Cannabisextrakten (THC und CBD) fasst  AgraFlora Organics International (WKN: A2N9KA) zusammen, was man in den letzten Jahren vorbereitet hat.

16 Mio. CAD wurden in die “Fitmachung” der Cannabis-Lebensmittelfabrik in Winnipeg und in den 76 Hektar großen Cannabis-Campus in New Brunswick investiert.

+20 Mio. CAD investiert man in die Kapazitätsvergrößerung der Brauerei in Toronto (200.000 Hektoliter pro Jahr), in der in Zukunft Cannabisbier gebraut werden wird.

30 Mio. USD (40 Mio. CAD)  wurden bei der Entwicklung eines hermetischen Dosier-Verschlusses für Arzneibehältnisse investiert, der die Lagerfähigkeit aber auch die Wirksamkeit verbessert.

10 Mio. CAD sind die 57 eigenständigen, hochwertigen Cannabis-Produkt- und Dienstleistungsmarken von Agraflora wert

Diese 85 Millionen CAD sind nur die Investition im “Downstream”-Bereich, also in der Verarbeitung von Cannabis für den Endkunden.

Die Investitionen im Upstream-Sektor, also der Erzeugung von Cannabis, sind ebenso gigantisch. Sage und schreibe 40 Mio. CAD investierte man in die Ausstattung und Inbetriebnahme von AA Heidelberg und in die Umfunktionalisierung eines gigantischen Glashauses in Delta/BC (2 Mio. Quadratfuß) für den Anbau von Cannabis – gesamt also 125 Mio. CAD und das bei einem Börsenwert von 220 Mio. CAD und einem möglichen Umsatz von mehreren Milliarden CAD.

Nun steht das Unternehmen an der Schwelle, wo sich alle Vorbereitungsarbeiten bezahlt machen werden. Das Delta-Glashaus steht kurz vor der Genehmigung durch die Behörden für die erste Ausbaustufe. Aber auch die “Edibles”-Fabrik in Manitoba ist bereit, den Betrieb aufzunehmen sobald diese von den Behörden, im Einklang zu den Bestimmungen kommissioniert wurde.

Megajahr 2020 – warum wir dieser Überzeugung sind, ist einfach erklärt!

Dass 2020 nicht nur ein erfolgreiches Jahr für das Unternehmen, sondern auch für die Aktionäre dieses Unternehmens wird, daran hegen wir keinen Zweifel!  Will man hohe Gewinne realisieren, dann sollte man einen Einstieg in die Aktie jetzt erwägen.

Die projektierte Cannabis-Produktion von AgraFlora Organics Int. (WKN: A2N9KA) wird 2020 ca. eine idente Größe wie jene von Aphria Inc. (TSX: APHA) erreichen (genaue Zahlen später), und dennoch beträgt der Börsenwert von AgraFlora derzeit nur rund Achtel der Marktkapitalisierung von Aphria (Agraflora News).

Die Abmessungen der gesamten Anlage sind mit 2,2 Mio Quadratfuß gewaltig:

  • Nur das Cannabis-Glashaus in Smith Falls von Canopy Growth Corp. (TSX: WEED) ist größer.
  • Das Glashaus in Edmonton in Alberta von Aurora Cannabis (TSX: ACB) ist 100.000 sq ft kleiner.
  • Das Leamington-Glashaus in Ontario von Aphria Inc. (TSX: APHA) ist sogar 700.000 sq ft kleiner.

 

Was den Umstand der unfassbaren Unterbewertung noch weiter “erschwert”, ist die Tatsache, dass man sich gemeinsam mit einem der traditionsreichsten Süßwarenhersteller des Landes mit einem Joint Venture auf die Herstellung von “Cannabis-Esswaren” (Edibles) vorbereitet, die in der größten Anlage Kanadas in diesem Sektor durchgeführt werden soll. (Agraflora News).

Die internen Erwartungen für die Lebensmittelsparte sind groß: “Edibles and Infusions anticipates its recently acquired 51,500 square foot edibles manufacturing facility will be fully operational by the first quarter of 2020 and, once optimized, will be capable of generating in excess of $750 million in annual sales revenue.” – Auszug aus einer News von AgraFlora

AgraFlora Organics Int. (WKN: A2N9KA) schließt schon im vorhinein Liefer- und Lizenzverträge ab. Das bedeutet, dass man schnell mit dem Verkauf in verschiedenen Sektoren des Cannabis-Business loslegen kann, sobald die Produktion angelaufen ist.

Die internen Prognosen von AgraFlora zeigen, dass die Delta-Facility des Unternehmens nach Erhalt der oben genannten Standard-Anbaulizenz von Health Canada bis 2020 der viertgrößte lizenzierte Produzent (LP) in Kanada sein wird.

Produktionsvergleich 2020 geschätzt:

Firma
Gramm  Cannabis 2020 (geschätzt)
Börsenwert (CAD)
Aurora Cannabis 700 Mio. 5,0 Mrd.
Canopy Growth Corp. 525 Mio. 9,8 Mrd.
Aphria 255 Mio. 1,70 Mrd.
AgraFlora & PSC 251 Mio. 0,22 Mrd.
Tilray 225 Mio. 2,57Mrd.

David Parry, ein Direktor von Propagation Services, dem Joint Venture zwischen Houwelings und AgraFlora, meint,..

… dass AgraFlora den derzeit großen Marktführern und Schwergewichten der Branche – Aurora oder Canopy – ernsthaft Konkurrenz machen kann und twitterte, dass er einen Kurs von 10$ (CDN) als realistisch erachtet. Das sind über 6.000% Kursgewinn!

In der aktuellen Unternehmenspräsentation von AgraFlora (diese können Sie über die Webseite von AgraFlora selbst anfordern) quasi nur als “Beiwerk” vermerkt, erscheint in unseren Augen aber genauso als ein weiterer “Company Maker”, nämlich das erst vor kurzem lancierte Joint Venture mit einer führenden Brauerei der Großmetropole Toronto.

Agraflora Marken

  1. Potluck – Cannabis Getränke / https://www.hellopotluck.com/
  2. Healthcap – neuartiger Verschluss für Pharma Flaschen / https://www.healthcapholdings.com/
  3. HempRX – Cannabis Hautpflege
  4. Edibles and Infusions – Cannabis Lebensmittel / https://ediblesandinfusions.com/
  5. Howl Brands – Cannabis im Sport / https://www.howlbrands.com/
  6. Eurasia – CBD Produkte für China /
  7. True Focus – wenn man es übertrieben hat / https://www.shoptruefocus.com/
  8. Whole Hemp Health – Premium Hautpflege / https://wholehemphealth.ca/

Bewertung: Massives Upside offensichtlich

Die wirklich Großen der Branche bringen Milliardenbewertungen auf die Börsenwaage. Selbst wenn nur ein Teil der ambitionierten Pläne des AgraFlora-Managements aufgeht, erscheint auch eine zukünftige Milliardenbewertung des Unternehmens keineswegs utopisch. Aber machen Sie einfach Ihre eigene Due Diligence…

Unsere Meinung: Bei den Aussichten und der vergleichsweise hierzu sehr niedrig erscheinenden Bewertung – so meinen wir – gehört AgraFlora wohl offensichtlich zu den aussichtsreichsten Cannabisaktien am Markt.

Wie immer gilt: Informieren Sie sich selbst über AgraFlora!

Webseite: https://agraflora.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden! Melden Sie sich kostenlos und unverbindlich für unseren Newsletter an: www.inult.com

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens AgraFlora zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in AgraFlora und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in AgraFlora einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit AgraFlora und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von AgraFlora im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmen.

– WERBUNG –

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAktienAnlegerCannabisGewinnspannen


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel