checkAd

Marktausblick Gold: Charttechnik spricht für weiteren Kursrutsch!

Nachrichtenquelle: GKFX Europe
11.12.2019, 09:19  |  1175   |   |   

In den letzten Tagen konnten die Rohstoff-Spekulanten keine Änderung des vorherrschenden Trends auf der Tagesebene herbeiführen. Die Shorties bleiben somit weiterhin im Vorteil und dürften bei der weiteren Kursentwicklung eine gewichtige Rolle spielen.

GOLD vom 11.12.2019

Charttechnik:
Der Kurs hat vergangene Woche versucht die Erholungsbewegung im Tageschart auszudehnen, um in der finalen Ausführung das Hoch bei 1.478 US-Dollar anzugreifen. Doch dieses Unterfangen ist den Bullen nicht wirklich geglückt, denn die Widerstandszone war einfach nicht zu überwinden. Nach mehreren Anläufen haben die Spekulanten am letzten Freitag das Feld den Bären überlassen. In der logischen Konsequenz fiel der Goldpreis auf die Marke von 1.460 USD.

Das Edelmetall notiert zudem nach wie vor unter der Wolke, was ebenfalls negativ zu bewerten sei.
Aufgrund der aktuellen Chartkonstellation sollten wir im Stundenchart das letzte Tief bei 1.458 USD im Auge behalten. Dort rechnen wir mit erhöhter Dynamik auf der Unterseite. Die übergeordneten Etappenziele (Tageschart) liegen im Anschluss eng beieinander: 1.450 USD/1.445 USD.

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen
Ihr GKFX Europe-Team

Mehr Informationen zu GKFX Europe http://www.gkfx.eu . Bleiben Sie auf dem Laufenden. Alle News auch in unserem Twitter Channel oder in Facebook.

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Disclaimer:
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Marktausblick Gold: Charttechnik spricht für weiteren Kursrutsch! In den letzten Tagen konnten die Rohstoff-Spekulanten keine Änderung des vorherrschenden Trends auf der Tagesebene herbeiführen. Die Shorties bleiben somit weiterhin im Vorteil und dürften bei der weiteren Kursentwicklung eine gewichtige Rolle spielen.

Community

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
16:30 UhrGoldpreis: Ist das der Boden?
Dr. Hamed Esnaashari | Chartanalysen
13:30 UhrÖl und Gas bleiben knapp
SG Zertifikate | Unternehmensnachrichten
Anzeige
11:12 UhrSo tickt die Börse: Ölpreisentwicklung entscheidet über Crash oder Rallye
Stephan Heibel | Kommentare
10:59 UhrO2Gold: Neues Bohrziel im Fokus
GOLDINVEST.de | Unternehmensnachrichten
09:52 UhrVideoausblick: Tesla als Symptom - wie nennt man diese Markt-Phase?
Markus Fugmann | Unternehmensnachrichten
09:00 UhrGold über 1.800 $/oz
Martin Siegel | Kommentare
05:09 UhrSpitzenproduzent klopft an...: Skeena Resources schließt strategische Patnerschaft mit Hochschild Mining!
Jörg Schulte | Unternehmensnachrichten
Anzeige
25.10.21Marktgeflüster: Energiekrise, Klimawandel: Wie irre sind wir Deutschen?
Markus Fugmann | Unternehmensnachrichten
25.10.21Pan American Silver: Nun gilt es!
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare
25.10.21Hecla Mining: Widerstand im Fokus
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare