Einzelhandelsimmobilien: Nahversorgung - Anker in der Krise?

Nachrichtenquelle: FondsDISCOUNT
20.05.2020, 09:33  |  107   |   |   
In der Finanzkrise 2008/2009 hat sich der Einzelhandel in Deutschland als stabilisierender Faktor für die Gesamtwirtschaft erwiesen. Die Chancen stehen gut, dass der Einzelhandel mit Fokus auf Nahversorgung weiterhin punktet.

Der Einzelhandel nimmt in Deutschland, gesamtwirtschaftlich gesehen, eine bedeutende Rolle ein. Als Mittler zwischen Herstellern und Verbrauchern hat er eine wichtige Bedeutung für die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des kurz-, mittel- und langfristigen Bedarfs. Darüber hinaus macht die Stabilität und geringe Volatilität des deutschen Einzelhandels den darauf ausgerichteten Immobilienmarkt zu einer interessanten Anlageklasse für nationale und internationale Investoren. Thomas Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der Hahn AG weist darauf hin, dass sich insbesondere das Teilsegment des großflächigen Einzelhandels während des Strukturwandels im Einzelhandel als wachstumsstarke Anlageklasse mit einem günstigen Chancen-Risiko-Verhältnis herausgebildet hat und zwischenzeitlich mit zu den bedeutendsten Immobilien-Anlageklassen zählt. Die großen Betriebsformen wie z. B. innerstädtische Nahversorgungscenter oder Fachmarktzentren zeichnen sich laut Kuhlmann durch folgende Eigenschaften aus:



Den vollständigen Artikel lesen ...

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer



Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren