Aktie vor Explosion am Montag!? HAMMER-MELDUNG zum Wochenende: Neues Vorkommen entdeckt! Kursexplosion gleich am Montag? Entsteht hier die nächste Arizona Mining?

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
06.06.2020, 14:13  |  50254   |   

HAMMER-MELDUNG: Wird diese Silberaktie am Montag zur Kursrakete? Neues Vorkommen entdeckt! Analogie zu Arizona Mining gefunden! Mega-Chance nutzen!

 

Der Aufwärtstrend bei Gold ist nach wie vor in Takt. Doch was ist mit Silber?

 

Momentan ist der kleine Bruder des Goldes noch weit von seinem Allzeithoch entfernt. Aus der Vergangenheit weiß man allerdings, dass Silber gerade in Zeiten hoher Inflation stark gestiegen ist. Etwa Mitte Januar 1980, auch wenn es schon lange her ist, kostete die Feinunze Silber knapp 50,- USD. Im März 2020 befand sich der Silberpreis mit rund 12,- USD auf dem tiefsten Stand seit 2009.

 

Mit einem aktuellen Stand von fast 18,- USD ist schon eine deutliche Preissteigerung eingetreten, aber weitere Besserung ist in Sicht! Blickt man auf die damalige Finanzkrise, erkennt man, dass Silber gegenüber Gold zeitverzögert zu steigen begann. Dann allerdings stieg Silber deutlich stärker als Gold. Das könnte sich jetzt wiederholen!!!

 

Auch bei den Anlegern, die physisches Silber bevorzugen, ist die Nachfrage nach Münzen und Barren sehr groß. Viele Silberexperten sind sich einig, dass Silber deutlich unterbewertet ist und diese Unterbewertung nun Aufholen wird!

 

Die Silber-Minen-Aktien stehen vor enormer Hausse – massive Kursgewinne mit Ansage! Warten Sie nicht mehr länger und positionieren Sie sich jetzt!

 

Die wenigen guten Silberaktien haben in den kommenden Monaten gewaltiges Potenzial!!! Eine Mega-Chance sehen wir vor allem bei Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT)!

 

Hier geht es gerade richtig vorwärts- die guten Meldungen kommen Schlag auf Schlag und treiben den Kurs nach oben. Aktuell gab es um 0,35 CAD eine kleine Verschnaufpause! Diese müssen Sie jetzt nutzen, denn lange wird die Aktie nicht mehr so günstig sein! Bereits jetzt zeigen die zuletzt stark angezogen Volumina, dass hier wohl große institutionelle Adressen heftig einsammeln!

 

Das Unternehmen, das wir Ihnen am 30.05.2020 neu vorgestellt haben, teilte gestern nach Börsenschluss mit, dass man bei der erst kürzlich abgeschlossenen geophysikalischen ‚Natural Source Audio-Frequency Magneto-Telluric‘ Untersuchung stark leitfähige Vorkommen auf dem eigenen U.S.-amerikanischen ‚Tombstone‘-Silber-Gold-Kupfer-Blei-Zink-Projekt entdeckt hat.

 

Der Südosten Arizona, wo sich das ‚Tombstone‘-Projekt befindet, ist eine für Rohstoffe bekannte und Investoren beliebte Region. Die Infrastruktur von Aztecs ‚Tombstone‘-Projekt ist hervorragend, da hier bereits schon früher auf zwei Minen Bergbau betrieben wurde.

 

Quelle: Aztec Minerals

 

Wichtig ist hier zu wissen, dass die neu entdeckten leitfähigen Vorkommen mit einer tieferliegenden Sulfidmineralisierung in Verbindung gebracht werden können, wie höchstwahrscheinlich einer bedeutenden ‚CRD‘-Verbindung, die aus hochgradigem polymetallischen Massivsulfid besteht.

 

Ein weiterer Beweis für die Vermutung eines solchen hochgradigen Vorkommens liefern z.B. historische Bohrergebnisse vom Unternehmen Santa Fe Mining mit 32 g/t Silber, 0,61% Kupfer und 9,1% Blei-Zink über 7,16 m.

 

Bei den Wirtsgesteinen der historischen Silberminen auf ‚Tombstone‘ handelte es sich in erster Linie um klastische Sedimente der ‚Bisbee‘-Formation aus der Kreidezeit. Ab einer Tiefe von etwa 200 m wird die ‚Bisbee‘-Formation von den gleichen paläozoischen Kalksteinformationen unterlagert, der die gleichen geologischen Eigenschaften aufweist wie die massive ‚CRD‘-Zink-Blei-Silber-Lagerstätte ‚Taylor‘ (siehe Bild), die sich nur rund 60 km südwestlich von ‚Tombstone‘ befindet.

 

Quelle: Aztec Minerals

 

Investoren aufgepasst: Hier könnte eine neue Arizona Mining enstehen!

 

Das Taylor-Vorkommen wurde erst 2015 von Arizona Mining entdeckt und nur drei Jahre später (2018) wurde die Firma von South32 für sage und schreibe 1,8 Mrd. CAD übernommen. Investoren der ersten Stunde konnten ihr Kapital mit dieser Investition nahezu verfünfundzwanzigfachen! Wahnsinn!

 

Quelle: Aztec Minerals

 

Aztec Minerals (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) Datensatz, der geophysikalischen Auswertungen der bisher vier vermessenen Linien über 7,1 km, wurden nun einem Inversionsmodell unterzogen und in vier horizontale Tiefenschichten in 1.200 m, 1.000 m, 800 m und 600 m Höhe über dem Meeresspiegel interpretiert.

 

Quelle: Aztec Minerals

 

Da die Stadt Tombstone jedoch nur auf einer Höhe von 1.385 m liegt, wurden diese Tiefenschichten der Stadt 385 m, 585 m und 785 m unter der Oberfläche modelliert. Dabei wurden die Ost-West-Pseudo-Schnitte ebenfalls für jede Linie über das Grundstück bis auf die Höhe von 500 m erzeugt.

 

Diese geologische Spitzenleistung verdeutlichte Joey Wilkins, CEO, Präsident und Chefgeologe von Aztec, so:

 

„Auf der 1.200 m tiefen Scheibe (Ansicht hier) markieren eine Reihe von Widerstandshöchstwerten (leitfähige Tiefstwerte) die große, in Nord-Süd-Richtung verlaufende Struktur unterhalb der ‚Contention‘-Grube. Alles deutet also darauf hin, dass diese Merkmale mit der Alteration, Verkieselung und den Intrusionsgängen in Zusammenhang mit der epithermalen Gold-Silber-Mineralisierung stehen, die in der ‚Contention‘-Mine abgebaut wurden.

 

Ein stark leitender Gesteinskörper westlich der mittleren Grube scheint mit einer kleinen Intrusion mit umliegenden beginnenden Hornfelsen und Skarn-Alterationen an der Oberfläche in Zusammenhang zu stehen. Dies ist genau das geologische Umfeld, das wir für eine potenzielle ‚CRD‘-Massivsulfidmineralisierung in der darunter liegenden paläozoischen Kalksteinsequenz erwarten.

 

Ein schwach leitender Körper unmittelbar östlich der Nord-Grube könnte auf das Potenzial für eine epithermale Mineralisierung in einem Gebiet hinweisen, das bisher noch vollkommen unerforscht ist. Ein mäßig leitfähiger Körper östlich der Süd-Grube weist zudem auf die Möglichkeit einer parallel zur ‚Contention‘-Grube verlaufenden mineralisierten Struktur hin.“

 

Fassen wir die Unmengen der geologischen Einzelheiten von Joey Wilkins für uns Investoren noch einmal verständlicher zusammen: Wie Wilkins beschreibt geht man derzeit davon aus, dass der sehr starke westliche Leiter, der südöstlich unterhalb der ‚Contention‘-Grube auf bis 600 m abfallen könnte.

 

Deshalb stellt dieser stark leitende Körper derzeit auch ein Bohrziel von höchster Priorität dar, um auf ‚Tombstone‘ eine massive polymetallische ‚CRD‘-Mineralisierung vom Typ ‚Taylor‘ zu bestätigen. Parallel dazu sollen aber auch Explorationsarbeiten in den Gebieten fortgesetzt werden, die bereits hochgradige historische Ergebnisse geliefert hätten!

 

Weitere geologische und technische Details können Sie hier der Pressemitteilung entnehmen.

 

Aztec und Arizona Minings Bohrergebnisse im Direktvergleich!

 

Nach einigen bereits abgeschlossenen Explorationsarbeiten auf seiner damaligen ‚Hermosa‘-Liegenschaft in Santa Cruz, Arizona, stieß Arizona Mining auf z.B. 65,3 Gramm pro Tonne Silber, 7,3 % Zink und 6,2 % Blei, in denen sich ein Abschnitt mit 127,5 g/t Silber, 17,4 % Zink und 12,6 % Blei über 27,4 m befand.

 

Auf Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) noch unerforschten Projekt lieferten historische Bohrungen, die 1993 von dem Unternehmen USMX um das Nordende der ‚Contention‘-Grube gebohrt wurden, bereits in seinem sehr frühen Stadium Gehalte von 1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber über 44,2 m ; 1,42 g/t Gold und 28,6 g/t Silber über 68,6m ; 1,73 g/t Gold und 35,3 g/t Silber über 38,1 m ; 1,54 g/t Gold und 24,1 g/t Silber über 35,1 m ; 2,65 g/t Gold und 37,6 g/t Silber über 30,5 m und 1,20 g/t Gold und 49,1 g/t Silber über 41,1 m.

 

Nicht vergessen dürfen wir in diesem Zusammenhang die Grabenproben mit sagenhaften 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold!

 

 

Mein Fazit:

 

Ein stetiger Nachrichtenfluss scheint bei Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) bereits in Gang gekommen zu sein. Auch die Handelsvolumen des Unternehmens an den Börsen stiegen zuletzt massiv an, was die Aktie weiter in den Investorenfokus rücken lassen wird. Doch die eigentliche Pipeline an Nachrichten beginnt sich gerade erst zu füllen!

 

Denn erst jetzt wird intensiv mit der Erkundung der zwei Hauptziele im Bereich der ‚Contention‘-Mine begonnen! Zunächst soll in Kürze mit der Erkundung der epithermalen Gold- und Silbermineralisierung nahe der Oberfläche begonnen werden, während parallel dazu auch im Tiefenbereich der paleozoischen Grünsteinschicht die Blei-Zink-Silber-Goldmineralisierungen weiter erforscht werden sollen.

 

Von diesen Arbeiten erwarten das Management, aber auch wir, signifikante Funde und Erkenntnisse der Geologie, die die Aktie jederzeit massiv nach oben katapultieren können – auch kurzfristig! Wir erwarten bereits nächste Woche weitere News, die Aztec weiter beflügeln sollten! Schlagen Sie zu!

 

Noch haben wir die Chance den marktengen Titel, der noch vollkommen unter dem Investorenradar fliegt, zum Kurs um die 0,35 CAD zu erwerben. Bei einem entsprechenden Volltreffer kann es sogar ganz schnell in den 1,- CAD Bereich gehen, denn der Markt billigt neuen Entdeckungen ein hohe Börsenwerte zu!

 

Nun müssen Sie sich nur noch überlegen, ob Sie bei einer möglichen Arizona Mining 2.0 dabei sein möchten. Unserer Meinung nach sitzt Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) mindestens auf einem gleichwertig gewaltigen Projekt wie Arizona Mining.

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aztec Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Aztec Minerals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Aztec Minerals einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Aztec Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Aztec Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Aztec Minerals halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Aztec Minerals Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
06.07.20