checkAd

    Gold geht weiter steil!  49041
    Anzeige
    Allzeithoch in greifbarer Nähe! Investments mit doppelter Gewinn-Chance sind jetzt gefragt!

    Erst kürzlich haben die Analysten von Goldman Sachs ihre Goldpreis-Prognose bis Ende 2024 von 2.300,- USD auf 2.700,- USD/Unze steil nach oben korrigiert! Laut BNP Paribas Fortis geht aber noch deutlich mehr!

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    die Strategen der Großbank BNP Paribas Fortis sehen für den Goldpreis die Marke von 4.000,- USD/Unze, und das in nicht allzu ferner Zukunft. Vor allem das beschleunigte Füllen der Goldspeicher seitens der Zentralbanken der Schwellenländer, in erster Linie China, und die Käufe von Asiens Einzelhandel wie auch der Bedarf der Tech- und Elektronik-Sparte werden neben geopolitischen Unsicherheiten die treibenden Kräfte hinter einem weiteren Auftrieb des Goldpreises sein.

     

    Jetzt im Yukon investieren! Zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

     

    Was Victoria Gold (WKN: A2PVRH) und Banyan Gold (WKN: A1T64A) gemeinsam haben, geht weit über das „Gold“ in ihrem Namen hinaus. Die Verbindungen der beiden kanadischen Durchstarter am Goldmarkt erstrecken sich nämlich über gleich mehrere Ebenen und öffnen damit ebenso viele exklusive Einstiegsmöglichkeiten für weitsichtige Investoren.

    Sowohl Victoria Golds Ausnahme-‚Eagle‘-Mine wie auch Banyan Golds Flaggschiff-Projekt ‚AurMac‘ liegen im goldträchtigen kanadischen Yukon-Territorium. Das wiederum ist unter anderem Herberge des hochgradigen ‚Tombstone‘-Goldgürtels mit seinen zahlreichen Goldvorkommen mit mehreren Millionen Unzen. Zudem ist Yukon eine der progressivsten Gegenden, wenn es um die beschleunigte Genehmigung großer Bergbauprojekte geht, was unter anderem der ‚Yukon Environmental and Socio-economic Assessment Act‘ zeigt, wie auch die Tatsache, dass 2021 sensationelle 96,7 Prozent aller Exporte des Yukons auf Bergbaugüter entfielen. Auch das spiegelt eindrucksvoll die immense Wichtigkeit des Bergbausektors für den wirtschaftlichen Erfolg dieses Territoriums wider.

     

    Mega Gold-‚M&A‘ sind im Trend und hautnah am kanadischen Gold-Epizentrum!

     

    Schaut man auf die ‚Merger & Aquisition‘ (‚M&A‘) Deals der letzten Jahre, sieht man, dass diese sehr wichtige Treiber für die Konsolidierung des Goldmarkts darstellen und auch in anderen, etwas kleineren Dimensionen zusätzliche Dynamik in dieses heiß begehrte Segment bringen.

     

    Quelle: PwC - The era of reinvention. Juni 2023

     

    Victoria Golds (WKN: A2PVRH) und Banyan Golds (WKN: A1T64A) Flaggschiffe ‚ankern‘ in unmittelbarerhochgradiger Nachbarschaft zueinander und liegen zudem prominent platziert im gehaltvollen‚Tombstone‘-Goldgürtel. Wie sich unschwer erkennen lässt, ist dieser kanadische Gold-‚Hotspot‘ schwer begehrt.

     

    Quelle: Banyan Gold

     

    Mit ihren Power-Projekten inmitten dieses exklusiven Epizentrums haben sich Victoria Gold und Banyan Gold also ertragreiche Logenplätze gesichert, von wo aus sie ‚Eagle‘, ‚Raven‘ und ‚Brewery Creek‘ ebenso wie ‚Aurmac‘ weiter entwickeln können.

     

    Niedrige Bewertung und enormes Explorationspotemzial schaffen viel Raum nach oben und eröffnen einmalige Einstiegschancen!

     

    Die Bewertung von gerade einmal rund 88 Mio. CAD spiegelt in keinster Weise das Mega-Potenzial wider, das in Banyan (WKN: A1T64A) steckt – sei es mit Blick auf die fetten 7,0 Millionen Unzen mit durchschnittlich großartigen 0,63 g/t Au, die in ‚Aurmac‘ stecken und aus dem Projekt ganz nebenbei die fünft größte ‚Open Pit‘-Ressource in Nordamerika machen, wie auch hinsichtlich vieler noch nicht explorierter, vielversprechender Ziele.

     

    Quelle: Banyan Gold

     

    Diesen geht Banyan in seiner 2024er Bohrkampagne nun noch tiefer auf den Grund. Für das laufende Jahr sind aktuell 5.000 Bohrmeter geplant, mit dem Ziel die wirtschaftliche Optimierung einer zukünftigen Mine voranzutreiben und auch die hochgradige Mineralisierung und die Gehaltskontinuität bei der Lagerstätte ‚Powerline‘ nachzuweisen.

    Das dies bei ‚abgeleiteten‘, fetten 6,2 Millionen Unzen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,61 g/t eine gewinnträchtige „Mission“ ist – nicht zuletzt in Kombination mit der angestrebten Exploration einer Erweiterung der hochgradigen Mineralisierung auch bei ‚Airstrip‘ – ist selbstredend.

     

    Quelle: Banyan Gold

     

    Zusammen mit der hervorragenden Infrastruktur und dem erfahrenen Team, kann Banyan Gold (WKN: A1T64A) also mit Fug und Recht von sich sagen, einen Rohdiamanten in Sachen nordamerikanische Goldprojekte zu besitzen.

     

    Quelle: Banyan Gold

     

    Damit ausgerüstet, mit Blick auf die aktuell niedrige Bewertung und zudem mit sehr geringen Explorationskosten von unter als 7,00 USD/Unze Gold, kann Banyan also gar nicht anders, als genau jetzt von der rasanten Goldpreis-Rallye zu profitieren, was einer exklusiven Einladung an clevere Anleger gleichkommt, die – wenn sie jetzt einsteigen - das immense Aufholpotenzial nutzen können.

     

    Victoria Gold kennt ebenfalls nur ein Gas, Vollgas!

     

    Ähnliches wie für Banyan gilt für Victoria Gold (WKN: A2PVRH). Der dynamische kanadische Goldproduzent mit unwiderstehlichem Wachstumswillen konnte 2023 seine Produktion verglichen zum Vorjahr um satte 11 % steigern und lag mit 166.730 Unzen Gold perfekt positioniert in seiner Produktionsprognose. Auch bei den Kosten konnte Victoria Gold mit 1.488,- USD/Unze seine eigenen Ziele bequem erreichen.

     

    Quelle: Victoria Gold

     

    Entsprechend angriffslustig geht das Unternehmen das laufende Jahr an und steigert seine geplante Goldproduktionsrange für 2024 um gleich 5.000 Unzen.

     

    Quelle: Victoria Gold

     

    Etwas nach oben hat Victoria (WKN: A2PVRH) auch die Kostenprognose gedreht, doch wie John McConnell als CEO des Unternehmens bereits Ende des letzten Jahres bemerkte, sind steigende ‚All-In‘-Kosten das „new normal“, nicht zuletzt mit Blick auf eine immer noch hohe Inflation und Lieferkettenunterbrechungen. Anders gesagt, stellen gestiegene Kosten kein besonderes Problem dar, vor allem mit Blick auf einen durch die Decke schießenden Goldpreis und natürlich bei steigender Produktion.

    Denn so schnell, wie der Goldpreis abhebt, können die ‚All-In‘-Kosten gar nicht zunehmen. Und wenn sich, wie bei Victoria Gold (WKN: A2PVRH), die Unzen-Produktion dynamisch nach oben entwickelt, bleibt in jedem Fall viel Cash hängen. So bieten die Papiere des Unternehmens mit Blick auf die 2023er Produktionszahlen und die 2024er-Prognosen jetzt noch eine günstige Einstiegsgelegenheit mit der Chance auf satte Gewinne für Investoren.

    Zudem hat Victoria ja nicht nur die ‚Eagle‘-Mine in seinem Power-Portfolio – übrigens die größte Goldmine in Yukons ebenso goldträchtiger Geschichte - sondern verfügt unter anderem mit ‚Raven‘ über ein 1A-Explorationsasset, dass eine Mineralressource von phänomenalen 1.070.239 Unzen Gold in der Kategorie ‚abgeleitet‘ beherbergt.

     

    Quelle Victoria Gold

     

    Hinzu kommen weitere prosperierende neue Projekte wie ‚Brewery Creek‘ (‚gemessene und angezeigte‘-Ressourcen von fetten 34,5 Millionen Tonnen mit 1,03 g/t Gold für satte 1,14 Millionen Unzen Gold), ‚Clear Creek‘ und ‚Gold Dome‘ (wo Anfang der 2000er Jahre kleinere Bohr- und Explorationsprogramme hervorragende 24,42 g/t Au über sowie 2,39 g/t Au über 10,08 m zutage förderten), die weitere wertvolle Ressourcen und letztlich auch Unzen zu einer perspektivischen Produktionspipeline beitragen könnten.

     

    Fazit: Kommt es zu einer Hochzeit unter diesen Hochkarätern?

    Was wenige wissen: John McConnell, Victoria Golds CEO, und Tara Christie, sein ‚Counterpart‘ bei Banyan, sind seit längerer Zeit ein Ehepaar. Wahrscheinlich ein harmonisches und in jedem Fall ein harmonierendes. Schließlich stehen beide an der Spitze von sehr erfolgreichen Goldmarkt-Durchstartern. Nicht zuletzt liegen die ‚Claims‘ beider Unternehmen quasi Seite an Seite, und das auf dem gehaltvollen ‚Tombstone‘-Goldgürtel.

    Gürtel wiederum sind in gewisser Weise auch Bande, die naturgemäß verbinden. In diesem Sinne könnte das nächste „Traualtar“ die Form einer Übernahme von Banyan (WKN: A1T64A) durch Victoria (WKN: A2PVRH) annehmen. Ein erster Schritt in diese Richtung hat Victoria Gold bereits gemacht und hält aktuell 11,3 % der ausstehenden Banyan-Aktien. Dabei ist Victoria in Sachen Anteilseigner-Struktur in bester Gesellschaft mit beispielsweise Franklin Gold and Precious Metals, Fidelity und Osisko Development, die als institutionelle Investoren bei Banyan gleichzeitig auch allesamt Schwergewichte im Goldbereich sind.

    Gewichtige Vorteile einer solchen Hochzeit wären weiterhin, dass sich die Genehmigung für ‚AurMac‘ signifikant beschleunigen würde, weil das Power-Projekt, das ja nur einen Nugget-Wurf weit entfernt von Victoria Golds ‚Eagle‘-Mine liegt, letztlich als eine Erweiterung derselben gelten würde. Nicht zuletzt entstünde dadurch ein veritables ‚Tier 1 Asset‘, mit phänomenalen 10-20 Mio. Unzen Gold im Boden und einer jährlichen potenziellen Produktion von sensationellen 500.000 Unzen. Das schließlich würde einem Katapult in die Champions League der Goldproduzenten gleichkommen und Victoria Golds (WKN: A2PVRH) ‚Eagle‘-Mine auf eine Stufe mit Canadian Malartic und Detour Lake (beide von Agnico Eagle betrieben) hieven, die ihrerseits zwei der größten Goldminen Nordamerikas sind.

     

    Verbunden auch im Vorwärtsdrang: die ‚Yukon mining power couple‘!

     

    Wie wir anhand der vielen Beispiele sehen können, teilen Victoria Gold (WKN: A2PVRH) und Banyan Gold (WKN: A1T64A) nicht nur dank ihrer liierten CEOs John McConnell and Tara Christie, auch bekannt als „Yukon mining power couple“ viele goldträchtige Gemeinsamkeiten – angefangen von der exponierten Lage ihrer Portfolio-Perlen ‚Eagle‘ und ‚Aurmac‘ im gehaltvollen ‚Tombstone‘-Gürtel, über die bisher noch wenig erforschten und vielversprechenden weiteren Ziele bis hin zu ihrer aktuellen Unterbewertung, flankiert von einem unaufhaltsam nach oben schießenden Goldpreis.

    „Würde man einen 50-km-Kreis um uns ziehen, hätte das Gebiet bereits 20 Millionen Unzen an Gold-Äquivalent-Ressourcen.“

    So brachte es Tara Christie kürzlich auf den Punkt und schloss mit dem „uns“ eventuell auch ihren Ehemann John McConnell bzw. Victoria Gold mit ein. Schließlich fließt durch die Adern beider Bergbau-Profis seit jüngster Kindheit die Leidenschaft für Gold. John McConnell selbst stammt aus British Columbia und arbeitet seit über vier Jahrzehnten in der Branche. Tara Christie ist seit jüngsten Jahren praktisch jeden Sommer im Yukon-Gebiet und schaffte es einmal sogar, dort zusammen mit ihrem älteren Bruder 16 Unzen Gold in einer Saison zu schürfen. Eine noch tiefere geschäftliche Verbindung ihrer „Gold-Gene“ könnte daher ohne Zweifel eine neue Qualität an Dynamik und Mehrwert schaffen.

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Quellen: Banyan Gold, Victoria Gold, eigener Research und eigene Berechnungen. Bild-Quellen: Banyan Gold und Victoria Gold, Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de

    Dieser Werbeartikel wurde am 08. Mai 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research GmbH erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research GmbH bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research GmbH vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research GmbH für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research GmbH dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür, ein Entgelt zahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research GmbH-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research GmbH-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research GmbH veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research GmbH enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research GmbH-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Der Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Banyan Gold und Victoria Gold zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Banyan Gold und Victoria Gold und behalten sich vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung weitere Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit der Banyan Gold und Victoria Gold, erhalten hierfür aber ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Banyan Gold und Victoria Gold im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research GmbH ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Banyan Gold und Victoria Gold halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. Die JS Research GmbH direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research UG übernimmt keine Garantie dafür, dass die angedeutete Rendite oder die genannten Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.

     
    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Gold geht weiter steil! Allzeithoch in greifbarer Nähe! Investments mit doppelter Gewinn-Chance sind jetzt gefragt! Erst kürzlich haben die Analysten von Goldman Sachs ihre Goldpreis-Prognose bis Ende 2024 von 2.300,- USD auf 2.700,- USD/Unze steil nach oben korrigiert! Laut BNP Paribas Fortis geht aber noch deutlich mehr!