Gold und Silber Rallye laufen! Dieser Nachzügler setzt zum Sprung an! Exklusivinterview enthüllt!

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
03.07.2020, 04:27  |  25959   |   

Der Goldpreis ist über 1.780,- USD je Feinunze ausgebrochen! Auch Silber hat die 18,- USD je Feinunze pulverisiert und notiert deutlich darüber! Viele Edelmetallaktien legen deshalb schon kräftig zu! Doch es gibt auch noch sehr vielversprechende Nachzügler, die es noch nicht in den Anlegerfokus geschafft haben.

 

Der Goldpreis ist über 1.780,- USD je Feinunze ausgebrochen! Auch Silber hat die 18,- USD je Feinunze pulverisiert und notiert deutlich darüber! Viele Edelmetallaktien legen deshalb schon kräftig zu! Doch es gibt auch noch sehr vielversprechende Nachzügler, die es noch nicht in den Anlegerfokus geschafft haben. Diese noch unter dem Radar fliegenden Unternehmen zu finden, ist nun die Kunst! Wir denken einen gefunden zu haben. Denn ein einziger richtiger Bohrtreffer genügt, um einen Katapultstart in neue Kursregionen auszulösen!

 

Einen solchen Nachzügler, der auf einem Riesenvorkommen sitzt, stellten wir Ihnen bereits am 30.05.2020 mit Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) vor. Denn dieses Unternehmen, das beim genauen Hinschauen deutlich mehr zu bieten als es auf den ersten Blick scheint, wird vom Markt noch gar nicht wahrgenommen. Das sollte sich aber schnell ändern. Denn mit dem zeitnahen Bohrbeginn kann jederzeit ein Volltreffer gemeldet werden der eine Neubewertung des Unternehmens nach sich ziehen muss! Und genau deshalb sehen wir hier explosives Kurspotenzial!!!

 

Aztec Minerals erblickte am 4. Mai 2017 das Licht der kanadischen TSX-V-Börse. Der Börsengang brachte dem Unternehmen damals rund 4 Mio. CAD ein, die in zwei vielversprechende Liegenschaften in Arizona, USA und Sonora, Mexiko eingebracht wurden. Aufgrund seiner noch extrem niedrigen Marktkapitalisierung, von derzeit nur rund 15 Millionen CAD, hat dieses Unternehmen kaum jemand auf dem Schirm.

 

Was das unterbewertete Unternehmen alles zu bieten hat, wollen wir uns aus erster Hand erklären lassen. Dafür haben wir keinen geringeren als Badford Cooke, den Vorsitzenden von Aztec Minerals, um ein Interview gebeten! Dieses haben wir im Folgenden ins Deutsche übersetzt!

 

Freuen Sie sich auf spannende und informationsreiche Worte eines Mannes, der bereits mit einem Startkapital von nur 300.000,- USD Projekte in Mexiko erwarb und mit Endeavour Silver einen unter den ‚top ten‘ rangierenden Silberproduzenten der Welt formte, der eine Marktkapitalisierung von derzeit etwa 445 Millionen CAD auf die Waage bringt.

 

Jörg Schulte: „Hallo Bradford, vielen Dank dass Sie sich die Zeit für dieses Interview mit mir nehmen. Ich habe unseren Lesern bereits in der Einführung erklärt, dass Sie der Gründer, Vorstand und CEO des Erfolgsunternehmens Endeavour Silver sind. Mit Aztec Minerals verfügen Sie über eine weitere Firma, die wir sehr spannend finden und für außerordentlich erfolgsversprechend halten. Können Sie unseren Lesern und Investoren bitte eine kurze Zusammenfassung über Aztec Minerals und seine charakteristischen Eigenschaften geben?“

 

Bradford Cooke: „Hallo Jörg, ich danke Ihnen, dass Sie mir die Gelegenheit geben ihren Lesern und Investoren die Geschichte von Aztec Minerals erzählen zu dürfen! Aztec Minerals Corp. ist ein drei Jahre altes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf die Entdeckung großer polymetallischer Mineralvorkommen in bergbaufreundlichen Jurisdiktionen konzentriert. Wir konzentrieren uns auf die Jagd nach „Elefanten“, weil diese Entdeckungen große Bergbauunternehmen anziehen, die riesige Erzvorkommen benötigen, um ihr Geschäft aufrechtzuerhalten.

 

Quelle: Aztec Minerals Corp.

Unser Unternehmen steht unter der Leitung eines erfahrenen Management- und Vorstand-Teams, mit einer nachweislichen Erfolgsbilanz bei der Wertschöpfung durch Entdeckungen, und Entwicklungen bis hin zur Produktion. Das Unternehmen ist dem Jahr 2017 an der TSX-V notiert und hat nur 41 Millionen Aktien ausstehend, von denen sich mehr als 35 % in engem Besitz befinden.

Quelle: Aztec Minerals Corp.

Ich persönlich halte etwa 8 % am Unternehmen und Coeur Precious Metals, der führende Silberminenbetreiber, etwa 5 %. Weitere Insider halten 4 %. In Summe befinden sich 37 % der ausstehenden Aktien in festen Händen.

Wir planen für diesen Sommer den Beginn einer aggressiven Bohrkampagne auf dem Silber-Gold-Blei-Blei-Zink-Kupfer-Projekt ‚Tombstone‘ in Arizona, USA. ‚Tombstone‘ weist starke geologische Ähnlichkeiten mit der jüngsten, massiven ‚Taylor‘-Entdeckung von Arizona Mining auf, die nur rund 40 Meilen von ‚Tombstone‘ entfernt liegt.

Quelle: Aztec Minerals Corp.

Im Jahr 2018 machte Aztec auf seiner ‚Cervantes‘-Liegenschaft in Sonora, Mexiko, eine neue Gold-Kupfer-Entdeckung. Zu den Höhepunkten dieser Entdeckung gehören mehrere Bohrlochabschnitte mit bis zu 0,77 g/t Gold auf einer Breite von 160 m. Damit verfügt das Unternehmen nicht nur über ein, sondern über zwei überzeugende Explorationsprojekte mit ‚Elefanten‘-Zielen, die für Bohrungen bereit sind.“

Jörg Schulte: „Hervorragend, und es ist schön zu sehen, dass der Vorstand, das Management und weitere starke Investoren mit den Aktionären in einem Boot sitzen! Bevor wir tiefer in die Vermögenswerte des Unternehmens eintauchen, könnten Sie uns noch ein paar Hintergrundinformationen zum Management der Gesellschaft geben?“

Bradford Cooke: „Gewiss, die Faustregel für Investitionen in jedes kleinere Unternehmen lautet: Management, Management, Management und danach Lage, Lage Lage. Im Management hat Aztec drei Top-Explorationsprofis! Mark Rebagliati , der schon mehrfach in Kanada für seine Gold-Kupfer-Porphyr-Entdeckungen mit der Hunter Dickinson Group als Schürfer des Jahres ausgezeichnet wurde, Pat Varas, der eine bedeutende Kupfer-Eisen-Entdeckung in Chile machte und sein Unternehmen im Jahr 2011 für 685 Millionen CAD verkaufte, und ich. Ich bin der Gründer und CEO des mittelgroßen Silber-Gold-Bergbauunternehmens, Endeavour Silver, dessen Marktkapitalisierung derzeit bei rund 445 Mio. CAD liegt.

Im Management ist der CEO und Chefgeologe Joey Wilkins ein Porphyr-Kupfer-Gold-Experte, der fast 20 Jahre lang mit Kennecott zusammengearbeitet hat. CFO Philip Yee verfügt über fast drei Jahrzehnte Erfahrung in den Bereichen Buchhaltung, Finanzen und Verwaltung. Die Aktionäre sind also in guten Händen, wenn es um die aztekische Strategie der Elefantenjagd nach großen, neuen Mineralienfunden geht.“

Jörg Schulte: „Was können Sie uns über Aztec seine Aktiva und die derzeitigen Pläne sagen?“

Bradford Cooke: „Aztec hat mit ‚Tombstone‘ in Arizona und ‚Cervantes‘ in Sonora zwei großartige Explorationsprojekte in sicheren Jurisdiktionen.

Lassen Sie uns mit ‚Tombstone‘ beginnen:

Quelle: Aztec Minerals Corp.

‚Tombstone‘ bildet den Schwerpunkt des bevorstehenden Bohrprogramms. Das Projekt befindet sich in sehr guter Lage auf patentierten Claims und umfasst das historische gleichnamige Silberabbaugebiet. Die Liegenschaft verfügt über viele Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Arbeiten, darunter eine großartige Infrastruktur in der Nähe einer lokalen bergbaufreundlichen Stadt. Zudem verfügt ‚Tombstone‘ über einen Straßenzugang. Aufgrund der Stadtnähe sind umfassende Dienstleistungen, Material sowie Arbeitskräfte, Wasser und Elektrizität nahezu direkt vorhanden.

‚Tombstone‘ ist ein historischer Silberbezirk, der zwischen 1878 und 1939 rund 32 Millionen Unzen Silber aus hochgradigen, oxidierten Silber-Gold-Blei-Blei-Zink-Kupfer-Adern und ‚Mantos‘ produzierte. Auf der größten historischen Mine ‚Contention‘ wurde Anfang der 1990er Jahre kurzzeitig sogar im Tagebau als Haufenlaugungsbetrieb abgebaut!

Wir sind der Ansicht, dass die vielen alten Minen auf dem ‚Tombstone‘-Gebiet mit riesigen epithermalen und ‚CRD‘-Mineralisierungen zusammenhängen, die neben bzw. unterhalb der alten Minen liegen. Seit 2017 hat Aztec geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen und geophysikalische Vermessungen durchgeführt, um die aussichtsreichsten Gebiete für große Tonnagen, epithermale Gold-Silber-Mineralisierungen um und unterhalb des Tagebaus von ‚Contention‘ sowie hochgradige Karbonat-Ersatzlagerstätten (‚CRD‘) mit einer Zink-Blei-Kupfer-Silber-Gold-Mineralisierung unterhalb des gesamten Bezirks zu identifizieren. Wir planen, ab diesem Sommer, ‚Tombstone‘ aggressiv zu bebohren.“

Quelle: Aztec Minerals Corp.

Jörg Schulte: „Was denken Sie, ist ‚Tombstone‘ mit anderen Minen in Arizona vergleichbar?“

Bradford Cooke: ‚Tombstone‘ befindet sich nur 40 Meilen nordöstlich des Silberbezirks ‚Hermosa‘, wo Arizona Mining vor einigen Jahren eine ‚CRD‘-Lagerstätte von Weltklasse mit 100 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 10 % Zinkäquivalent entdeckte. Zwischen 2015 und 2018 stiegen die Aktien von Arizona Mining von 0,25 CAD auf 6,20 CAD, und die Aktionäre von Arizona Mining akzeptierten schlussendlich ein freundliches Übernahmeangebot von South 32 für 1,8 Milliarden CAD im Jahr 2018.

Quelle: Aztec Minerals Corp.

Der nächste historische Silberbezirk mit nahezu identischer Geologie entlang des Trends von ‚Hermosa‘ ist der Bezirk ‚Tombstone‘. Aztec hat vor kurzem eine geophysikalische Untersuchung abgeschlossen, bei der ein stark leitender Körper identifiziert wurde. Dies ist genau das geologische Umfeld, das wir für eine potenzielle ‚CRD‘-Massivsulfidmineralisierung in denselben, darunter liegenden paläozoischen Kalksteinformationen auf ‚Tombstone‘ sehen wollen, die auch die 40 Meilen entfernte Entdeckung ‚Taylor‘ beherbergen.

Darüber hinaus ergab eine historische Tiefenbohrung für die ‚CRD‘-Mineralisierung durch einen früheren Betreiber auf ‚Tombstone‘ einen tieferen Bohrabschnitt mit einem Gehalt von 32 g/t Silber, 0,61 % Kupfer, 6,5 % Blei und 2,6 % Zink über 7,2 m. Dieses mineralisierte Gebiet ist für eine Erweiterung weit offen, was darauf hindeutet, dass es ein großes Potenzial für die Entdeckung von ‚CRD‘-Massivsulfiden wie die ‚Taylor‘-Lagerstätte auch in ‚Tombstone‘ gibt.“

Jörg Schulte: „Das klingt gut, aber was ist mit der oberflächennahen und in großen Mengen vorhandenen epithermalen Gold-Silber-Mineralisierungen die ‚Tombstone‘ beherbergt?“

Bradford Cooke: „Gute Frage. Jüngste hochgradige Probentnahmen im Tagebau ‚Contention‘ ergaben Gehalte von bis zu 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold in einer epithermalen Stockwerk-Mineralisierung, die entlang des Streichens und in der Tiefe weiterhin offen ist. Historische Bohrungen rund um den Tagebau ‚Contention‘, nachdem die Mine stillgelegt wurde, ergaben mehrere Abschnitte mit einem Gehalt von bis zu 1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber über 44,2 m. Dies bedeutet, dass Aztec zusätzlich zu dem hochgradigen ‚CRD‘-Ziel ‚Taylor‘ das Potenzial auf eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit großen Tonnagen besitzt!

Zudem müssen wir nicht raten und suchen wo auf ‚Tombstone‘ gebohrt werden soll, da wir bereits Bohrlöcher haben, die sowohl eine epithermale Mineralisierung mit großen Tonnagen als auch eine hochgradige ‚CRD‘-Mineralisierung durchschneiden. Wir planen, in diesem Sommer einige historische Bohrlöcher zu bestätigen und danach die mineralisierten Zonen sowohl auf den oberflächennahen als auch auf den tieferen Zielen zu erweitern.“

Jörg Schulte: „Wechseln wir nun mal rüber nach Mexiko. Können Sie uns nun noch etwas über das ‚Cervantes‘-Projekt in Sonora sagen?“

Bradford Cooke: „Natürlich sehr gerne. Wir sind gleich in unserem ersten Bohrprogramm der Jahre 2017 und 2018 auf ‚Cervantes‘ auf Gold gestoßen. Aztec besitzt einen 65 %igen Anteil am Projekt und bildet mit Kootenay Silver ein 65/35 Joint Venture. Die Gemeinsame Exploration soll ebenfalls noch dieses Jahr wieder aufgenommen werden.

‚Cervantes‘ ist ein großes und gut gelegenes 3.649 Hektar großes Grundstück mit guter Infrastruktur und Straßenzugang. Auch hier befindet sich in der Nähe eine lokale Stadt. Auf dem Projekt befinden sich zudem Wasserbrunnen sowie eine Stromversorgung in unmittelbarer Nähe. Es gibt elf aussichtsreiche mineralisierte Zonen in Verbindung mit hochgradigen Porphyren und Brekzien am Schnittpunkt der regionalen Nordwest-Porphyr-Kupfer- und Ostwest-epithermalen-Gold-Trends.

Das Zielgebiet ‚California‘ wurde durch geochemische Bodenprobentnahmen gefunden, wobei die Bodenproben auf einem 900 m langen und 600 m breiten Gebiet durchschnittlich 0,44 g/t Gold mit Spitzenwerten von bis zu 4 g/t Gold ergaben. Aztec´s erste Bohrentdeckung in der ‚California‘-Zone durchteufte eine Gold-Oxid-Kappe zu einer klassischen Gold-Kupfer-Porphyr-Lagerstätte und meldete mehrere Bohrabschnitte mit bis zu 0,77 g/t Gold über 160 m. Die Entdeckung ergab ausgezeichnete Goldgewinnungen aus metallurgischen Tests, wobei die Oxidgoldgewinnung in ‚Bottle Roll‘-Tests zwischen 75 % und 87 % lag. Die Zone ‚California‘ ist seitlich und in der Tiefe weiterhin offen. Wir haben eine ‚IP‘-Anomalie, die sich auf einem Gebiet von 1.100 m x 1.200 m, verfestigt, und auf 500 m Tiefe erweitert.

Quelle: Aztec Minerals Corp.

Wie beim ‚Tombstone‘-Projekt wissen wir auch hier, wo gebohrt werden muss, um auf eine starke Mineralisierung auf ‚Cervantes‘ zu stoßen. Deshalb sieht die weitere Planung eine Bohrphase vor, die die Mineralisierung besser eingrenzt.“

Jörg Schulte: Sie haben gerade eine nicht vermittelte Eigenkapitalfinanzierung für eine Privatplatzierungseinheit zu 0,30 CAD pro Aktie angekündigt. Wie läuft das ab?“

Bradford Cooke: „Es läuft gut, dank der jüngsten Ergebnisse von ‚Tombstone‘, wo eine geophysikalische ‚NSAMT‘-Untersuchung mehrere überzeugende Bohrziele umriss. Wir haben eine Privatplatzierungsfinanzierung von bis zu 3 Millionen CAD mit erfahrenen Investoren, Aktionären und Direktoren des Unternehmens vereinbart. Aztec wird den Nettoerlös der Privatplatzierung nach Abschluss der Finanzierung für aggressive Bohrungen auf dem Silber-Gold-Blei-Blei-Zink-Kupfer-Projekt ‚Tombstone‘ in Arizona verwenden. Später planen wir zudem die Exploration auf dem Porphyr-Gold-Kupfer-Projekt ‚Cervantes‘ in Mexiko wieder aufzunehmen.“

Jörg Schulte: „Das hört sich so an, als würde Aztec nun seine bisher interessanteste Unternehmensphase eintreten und die Aktionäre mit einem starken Nachrichtenfluss rechnen können.“

Bradford Cooke: „Ja, in der Tat. Unseren Aktionären liegen spannende Zeiten voraus.“ 

 

Unser Fazit:

 

Ja, liebe Leserinnen und Leser, was soll man solchen ausführlichen Informationen noch hinzufügen? Das Unternehmen bringt alles mit, was man für eine Erfolgsgeschichte braucht.

 

Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) wird ausschließlich von nachweislich erfolgreichen Managern geführt, die schon bei der Projetauswahl sehr weitsichtig agiert haben.

 

Zwar befindet sich das mexikanische Projekt noch im Frühstadium der Erkundung, während das Projekt in Arizona bereits eine historisch nachgewiesene Restressource besitzt, aber beide Projekte zeigen schon massives Entwicklungspotenzial an. Dieses nun so schnell und kostengünstig wie möglich zu ermitteln ist erklärtes Ziel des Managements. Denn nur so kann man ausschließen, nicht viel zu günstig übernommen zu werden, zumal der M&A-Markt gerade anfängt in den Gang zu kommen, da beide Projekte mit ihren hervorragenden Mineralisierungsstrecken bereits jetzt riesiges Potenzial andeuten.

 

Daher sollte man mit seinem Einstieg nicht mehr zögern, denn: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Was die Finanzierungsrunde betrifft, gehen wir von riesigem Interesse aus. Da nur wenig Aktien ausgegeben werden, können bestimmt nicht alle Investoren bedient werden. Diese werden sich dann vermutlich über den Aktienmarkt einkaufen, was bei einem so marktengen Titel wie Aztec zu explosionsartigen Kurssprünge führen kann. Kommen Sie diesen also zuvor!

 

Das Drehbuch zu einer Erfolgsgeschichte ist geschrieben! Die weiteren Kapitel lauten Bohrerfolge, Erstressource und danach Wirtschaftlichkeitsstudien! Und mit jedem Kapitel muss Aztec Minerals Corp. (ISIN: CA0548271000 / WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) neu bewertet werden!!!

 

Daher überlegen Sie selbst, ob Sie bei dieser Story mit dabei sein und Geld verdienen wollen! Wenn Sie das mit „ja“ beantworten, fangen Sie an Aktien zu kaufen, um bereits gut investiert zu sein, wenn die großen Investoren kommen und die Post richtig abgeht! Die Zeit für massive Gewinne bei den Minenaktien beginnt gerade erst!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aztec Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Aztec Minerals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Aztec Minerals einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Aztec Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Aztec Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Aztec Minerals halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.   Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Aztec Minerals Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.08.20