checkAd

    Investment  15017  0 Kommentare Entdecken Sie das Erfolgsgeheimnis eigentümergeführter Unternehmen

    Erfahren Sie, warum Familienunternehmen meist erfolgreicher als managergeführte Konzerne sind. Wir stellen Ihnen passende Aktien und Aktienfonds vor.

    Für Sie zusammengefasst
    • Familienunternehmen oft erfolgreicher als Konzerne
    • Langfristige Planung, starke Unternehmenskultur
    • Flexibilität, Krisenresilienz, höhere Renditen, bessere Börsenentwicklung
    • Report: Hebeln - aber richtig!

    Unter Familienunternehmen stellen wir uns oft kleine Firmen oder Handwerksbetriebe vor. Doch auch zahlreiche erfolgreiche Konzerne werden heute noch immer von ihren Gründern geführt, die gleichzeitig große Anteile halten. Dazu zählen in Europa beispielsweise LVMH, Roche und Inditex.

    Selbst einige der größten Unternehmen der Welt wie Alphabet, Tesla oder Meta Platforms werden von ihren Großaktionären geführt. In einigen Fällen haben sie wie Warren Buffett sogar ihr gesamtes Vermögen im eigenen Unternehmen investiert.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Meta Platforms!
    Long
    474,80€
    Basispreis
    3,18
    Ask
    × 14,84
    Hebel
    Short
    538,52€
    Basispreis
    3,20
    Ask
    × 14,75
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Doch was macht eigentümergeführte Unternehmen so erfolgreich?

    Zum einen sind die Vorstände hier langfristig engagiert und ausgerichtet, was an ihrer hohen Beteiligung liegt. Familienunternehmen denken nicht in Quartalszahlen, sondern planen für die nächsten Generationen. Diese langfristige Perspektive ermöglicht es ihnen, strategische Entscheidungen zu treffen, die nicht nur kurzfristige Gewinne maximieren, sondern langfristige Werte schaffen.

    Zum anderen sind eigentümergeführte Familienunternehmen oft von einer starken Unternehmenskultur geprägt, die auf Vertrauen, Zusammenarbeit und Nachhaltigkeit basiert. Diese Werte sind nicht nur für die Mitarbeiterbindung und -motivation, sondern auch für das langfristige Wachstum und den Unternehmenserfolg entscheidend.

    Ein weiterer Aspekt, der eigentümergeführte Unternehmen attraktiv macht, ist ihre Flexibilität in der Entscheidungsfindung. Da die Großaktionäre oft eng in die Geschäftsleitung eingebunden sind, können sie schneller auf Veränderungen reagieren.

    Eigentümergeführte Unternehmen weisen zudem meist eine hohe Krisenresilienz auf. Sie beruht auf einer soliden Finanzierung mit geringer Verschuldung, die auf einer konservativen Unternehmenspolitik basiert.

    Lesen Sie auch

    Laut einer Credit Suisse-Analyse erzielen eigentümergeführte Unternehmen darüber hinaus im Durchschnitt höhere Kapitalrenditen und weisen eine bessere Börsenentwicklung als rein managementgeführte Konzerne auf. Familiengeführte Unternehmen besitzen häufig sogar einen höheren ESG-Score, sodass Umwelt-, soziale und Unternehmensführungsaspekte stärker zum Tragen kommen.

    Zwar investieren sie insgesamt weniger Geld in ihre Forschung und Entwicklung, sind jedoch effektiver, was sich in einer hohen Innovationskraft, zahlreichen Patentanmeldungen und der Entwicklung neuer Geschäftsprozesse widerspiegelt.

    Aktien eigentümergeführter Unternehmen

    Rational

    Ein sehr erfolgreiches eigentümergeführtes Familienunternehmen aus Deutschland ist beispielsweise Rational. Es wurde 1973 durch Siegfried Meister in Landsberg am Lech gegründet und entwickelte sich im Laufe der Zeit zum Markt- und Technologieführer für Combi-Dämpfer, die in Restaurants und Großküchen zum Einsatz kommen. Rational weist erstklassige Finanzkennzahlen auf und erwirtschaftete 2023 einen Umsatz von mehr als 1,1 Milliarden Euro.

    Rational

    +0,41 %
    -0,09 %
    -0,65 %
    +6,68 %
    +21,96 %
    +11,64 %
    +33,04 %
    +241,80 %
    +1.041,17 %
    ISIN:DE0007010803WKN:701080


    CTS Eventim

    Ein zweites, sehr erfolgreiches deutsches Familienunternehmen ist CTS Eventim. Es wurde 1996 von Klaus-Peter Schulenberg übernommen, der es in der Folgezeit zum europäischen Marktführer für Live-Entertainment und Ticketing ausbaute. Als Vorstandsvorsitzender hält Herr Schulenberg noch heute fast 39 Prozent der Anteile. Auch CTS Eventim ist finanziell sehr gut aufgestellt und wächst weiterhin kontinuierlich.

    Inditex

    Ein Beispiel eines spanischen eigentümergeführten Unternehmens ist Inditex. Der mittlerweile größte Bekleidungshändler der Welt wurde von Amancio Ortega gegründet, der über eine Stiftung heute immer noch mehr als 59 Prozent der Anteile hält. Auch Inditex ist hochprofitabel und verfügt über eine solide Bilanz.

    Aktienfonds für eigentümergeführte Unternehmen

    Anleger, die über Fonds in Familienunternehmen investieren möchten, könnten den Deka-UnternehmerStrategie Europa in Erwägung ziehen. Er wurde im Februar 2019 in Luxemburg aufgelegt und investiert vorwiegend in europäische Firmen, die von Unternehmern oder Unternehmerfamilien geleitet werden. Er wird von der Ratingagentur Morningstar aktuell mit fünf von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet.

    Bellevue Sustainable Entrepreneur Europe AB

    +0,67 %
    -0,10 %
    +1,15 %
    +4,73 %
    +7,69 %
    -2,62 %
    +16,05 %
    +17,25 %
    +35,57 %
    ISIN:LU0810317205WKN:A1J2U9

    Eine zweite Möglichkeit stellt der Bellevue Entrepreneur Swiss Small & Mid dar. Er wurde im November 2016 in Luxemburg aufgelegt und investiert in kleine bis mittelgroße Schweizer Familienunternehmen.

    Lesen Sie dazu auch unseren Artikel: Bellevue Entrepreneur Swiss Small & Mid - Erfolgsrezept eigentümergeführte Unternehmen

    Mit dem Bellevue Funds (Lux) - Bellevue Sustainable Entrepreneur Europe besitzt Bellevue Asset Management einen weiteren Aktienfonds, der schon seit 2009 in europäische eigentümergeführte Unternehmen investiert.

    Eine vierte Möglichkeit bietet der ODDO BHF Generation. Er wurde in Frankreich aufgelegt, verwaltet 381 Millionen Euro (08.05.2024) und investiert in europäische Unternehmen mit einer stabilen Aktionärsstruktur (zumeist Familienunternehmen).

    Fazit

    Unternehmen, die von ihren Eigentümern geführt werden, wirtschaften meist effizienter, sind auf den langfristigen Erfolg ausgerichtet und entwickeln sich deshalb oft überdurchschnittlich gut. Aktien und Aktienfonds sind zwei gute Möglichkeiten, daran teilzuhaben.

    Autor: Christof Welzel, wallstreetONLINE Redaktion, Ressort Anlageprodukte

    Übrigens: Fonds und ETFs kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.


    Disclaimer: Ausdrücklich weist die Smartbroker AG darauf hin, dass ein Investment in Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente im Sinne des WpHG grundsätzlich mit erheblichen Chancen und Risiken (Preis-, Markt-, Währungs-, Volatilitäts-, Bonitäts- und sonstigen Risiken) verbunden ist und ein Totalverlust des investierten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Die Smartbroker AG empfiehlt deshalb jedem Leser sich vor einer Anlageentscheidung intensiv mit den Chancen und allen Risiken auseinander zu setzen und sich umfassend zu informieren. Sämtliche verwendeten Wertentwicklungsangaben, sei es für die Vergangenheit oder im Sinne einer Prognose bzw. Einschätzung sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse bzw. Wertentwicklungen. Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Alle Informationen sind sorgfältig zusammengetragen, haben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind unverbindlich sowie ohne Gewähr. Des Weiteren dient die Bereitstellung der Information nicht als Rechtsberatung, Steuerberatung oder wertpapierbezogene Beratung und ersetzt diese nicht. Eine an den persönlichen Verhältnissen des Kunden ausgerichtete Anlageempfehlung, insbesondere in der Form einer individuellen Anlageberatung, der individuellen steuerlichen Situation und unter Einbeziehung allgemeiner sowie objektspezifischer Grundlagen, Chancen und Risiken, erfolgt ausdrücklich nicht.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Investment Entdecken Sie das Erfolgsgeheimnis eigentümergeführter Unternehmen Erfahren Sie, warum Familienunternehmen meist erfolgreicher als managergeführte Konzerne sind. Wir stellen Ihnen passende Aktien und Aktienfonds vor.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer