checkAd

Online Geld verdienen Während Lockdown sofort Geld verdienen - drei legale Ideen

Wie kann man während der Corona Pandamie von zuhause Geld verdienen?

Ab dem 16.12. gilt ein deutschlandweiter Lockdown. Bis auf die wichtigsten Geschäfte des täglichen Bedarfs, muss alles schliessen. Dies trifft vor allem den Einzelhandel kurz vor Weihnachten hart. Viele Menschen müssen wieder in Kurzarbeit und haben starke finanzielle Einbußen. Auf Geldfuchs.de werden ausführlich Möglichkeiten vorgestellt, wie Menschen sofort und ohne Vorkosten sich im Internet legal etwas Geld dazuverdienen können. Hier ein kurzer Auszug.

Als Online Redakteure arbeiten

Portale wie Textbroker.de und Content.de bieten jedem Menschen die Möglichkeit sich als Autor zu registrieren. Dies ist kostenlos und ermöglicht Menschen sofort online eingestellte Redaktionsaufträge anzunehmen. Die Vergütung steigt mit entsprechenden Bewertungen, die nach jedem erledigten Auftrag vom Auftraggeber abgegeben werden. Anfänger bekommen ca. 1 Cent pro Wort, das heißt ein 500 Wörter langer Text würde 5,- Euro Einkommen generieren. Hört sich nicht viel an, jedoch lassen sich solchen Aufträge auch mal zwischendurch abarbeiten. Zudem lässt sich die Bezahlung bei guten Bewertungen schnell auf 3-5 Cent steigern. Dies würde beim obigen Artikel schon 15-25,- Euro bedeuten. Die Themen, die bearbeitet werden reichen von allgemeinen Städteinfos bis zu komplexen Versicherungprodukten. Hier kann jeder registrierte Redakteur selbst schauen, was ihm am ehesten liegt und wo das schreiben leicht fällt. Ein Prüfung von Qualifikationen findet bei den Börsen nicht statt, so dass jeder dort erstmal anfangen kann.

Lockdown Geld verdienen

Eigene Fotos vermarkten

In Zeiten von Handy- und Digitalkameras haben wir eine Fülle von Bildern im Laufe der Zeit gesammelt. Auf Plattformen wie istock, shutterstock oder adobe stock gibt es die Möglichkeit, eigene Bilder zu vermarkten. Auch diese Möglichkeit ist kostenlos. Im Gegensatz zum Texte schreiben, dauert es hier länger, bis man Geld verdient. Pro Bildlizenz gibt es meistens ein paar Cent (ab ca. 30 Cent). Bildlizenz heißt, ein Kunde der Plattform kauft ein Bild und darf es dann für seine Zwecke benutzen. Hier ist eine hohe Anzahl an nachgefragten Motiven in sehr guter Qualität nötig, um ein regelmäßiges Einkommen zu erzielen. Diese Möglichkeit bietet langfristig eher ein passives Einkommen. Hobbyfotografen könnten aber sofort ein Teil ihrer Werke online stellen und in den nächsten Wochen etwas zusätzlich verdienen.

Mit Webseiten, Facebook Gruppen oder anderen Communities Geld verdienen

Menschen, die eine Webseite betreiben oder eine andere Art von Community (z.B. Facebook Gruppen etc.), können die Reichweite für bezahlte Werbung nutzen. Je nach Thema kann das sehr lukrativ sein. Zum einen sind sogenannte Partnerprogramme die einfachste und effektivste Art für eine Produktempfehlung bezahlt zu werden. Wird auf der Webseite oder in der eigenen Community z.B. ein Produkt bei Amazon empfohlen, erhält man hierfür vom Amazon Partnerprogramm eine kleine Provision. Je mehr Reichweite vorhanden ist, desto lukrativer lässt sich das Ganze gestalten. Aber Vorsicht: Werden die Besucher zu sehr mit Links und Empfehlungen überschüttet, kann sich das negativ auf die Community oder Webseiten Besucher auswirken. Alternativ lassen sich z.B. auf Webseiten auch Google Werbeanzeigen integrieren. Hier gibt es pro Klick auf die Anzeige ein paar Cent.

Wichtig: Das online schnell generierte Einkommen muss noch versteuert werden. Die Einkünfte werden ganz normal mit dem persönlichen Steuersatz besteuert und müssen am Jahresende angegeben werden.

 





ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare
Gastautor: Gregor Zmuda
16.12.2020, 00:02  |  492   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Online Geld verdienen Während Lockdown sofort Geld verdienen - drei legale Ideen Seit Mittwoch herrscht in Deutschland mit Ausnahme von Weihnachten und Silvester bis zum 10. Januar ein kompletter Lockdown.Viele Menschen verlieren dadurch sofort ihr Einkommen. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, wie man online sofort etwas Geld verdienen kann und den eigenen Verdienstausfall etwas kompensieren kann.