ThyssenKrupp: Der Traum der IG-Metall von der staatlichen Stahlindustrie

08.02.2021, 19:08  |  172   |   |   

Wäre Knut Giesler aufrichtig, dann müsste der Bezirksleiter der IG Metall von Nordrhein-Westfalen den Zehntausenden von Mitarbeitern der Stahl-Sparte von ThyssenKrupp-Stahlbereich sagen: Ihr habt keine Aussicht auf Erfolg! Denn es gibt für euch nichts mehr zu verdienen. Stattdessen fordert er Staatsgeld von Bund und Land für den maroden Stahlkonzern Thyssenkrupp. Der Staat dürfe sich nicht

Der Beitrag ThyssenKrupp: Der Traum der IG-Metall von der staatlichen Stahlindustrie erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Holger Douglas.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ThyssenKrupp: Der Traum der IG-Metall von der staatlichen Stahlindustrie Wäre Knut Giesler aufrichtig, dann müsste der Bezirksleiter der IG Metall von Nordrhein-Westfalen den Zehntausenden von Mitarbeitern der Stahl-Sparte von ThyssenKrupp-Stahlbereich sagen: Ihr habt keine Aussicht auf Erfolg! Denn es gibt für euch …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel