checkAd

    Cash auf Rekordniveau  42513  0 Kommentare Diese europäischen Aktienunternehmen schwimmen in Geld: Dividenden en masse!

    Eine Analyse von Goldman Sachs zeigt, dass Stoxx-600-Firmen über beispiellose 1,5 Billionen Euro an liquiden Mitteln verfügen. Dies entspricht einem Anstieg von 25 Prozent gegenüber der Zeit vor der Pandemie.

    Für Sie zusammengefasst
    • Stoxx-600-Firmen haben 1,5 Billionen Euro an liquiden Mitteln.
    • Europäische Firmen sind preiswert und haben starke Bilanzen.
    • Dividendenrenditen in Europa steigen, Value-Aktien empfohlen.
    • Report: Hebeln - aber richtig!

    "Die Bilanzen sind stärker denn je, und die europäischen Firmen sind jetzt, absolut und relativ gesehen, sehr preiswert", erklärt Goldman Sachs. Die Analyse hebt hervor, dass die Rendite aus freiem Cashflow in Europa bei etwa 6 Prozent liegt – mehr als einen Prozentpunkt höher als in den USA.

    Besonders profitabel zeigen sich die Sektoren Automobil, Rohstoffe und Finanzdienstleistungen. Goldman Sachs bevorzugt letztere zwei, da Aktionärsrenditen bei diesen nicht zu kurz kommen. "Die niedrige Nettoverschuldung im Verhältnis zum EBITDA spricht für die solide finanzielle Gesundheit der Unternehmen", fügen die US-Banker hinzu.

    Mit Blick auf die Dividendenrenditen betont die Bank, dass Europa gegenüber den USA an Attraktivität gewinnt. "Wir sehen gute Wachstumsmöglichkeiten bei den Dividenden in Europa, mit erwarteten Steigerungen von 3 Prozent im Jahr 2024 und 4 Prozent im Jahr 2025. Die Ausschüttungsquoten liegen deutlich unter dem historischen Durchschnitt", so Goldman Sachs.

    Die Goldmänner erstellten eine Liste von Unternehmen aus dem Stoxx Europe 600 mit den höchsten Dividendenrenditen der vergangenen 12 Monate:

    Die Analyse betont auch das Potenzial von Value-Aktien, insbesondere im Banken- und Energiebereich. Der MSCI Europe Value Index bietet eine Dividendenrendite von 4,8 Prozent. "In einem Umfeld steigender Zinsen könnten Value-Aktien weiterhin besser abschneiden als Wachstumsaktien", erklärt Goldman Sachs und empfiehlt Anlegern, sich auf stabile Ertragsstrategien zu konzentrieren.

    Hebel der Woche mit Rabatt sichern!Echter Nervenkitzel bei voller Risikokontrolle: So macht Hebeln wieder Spaß. Sichern Sie sich jetzt den erfolgreichen Börsendienst von Marktexperte Lars Wißler und profitieren Sie von 30 Prozent Rabatt auf alle Abos: Nur bis zum 5. Mai!

     

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreetONLINE Redaktion





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert

    Cash auf Rekordniveau Diese europäischen Aktienunternehmen schwimmen in Geld: Dividenden en masse! Eine Analyse von Goldman Sachs zeigt, dass Stoxx-600-Firmen über beispiellose 1,5 Billionen Euro an liquiden Mitteln verfügen. Dies entspricht einem Anstieg von 25 Prozent gegenüber der Zeit vor der Pandemie.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer