checkAd

Nordex schon fast unheimlich Deutschland mit 72 MW – ergibt 620 MW in 14 Tagen.

08.04.2021 – Eine hohe Nachfrage zum Jahresende sicherte der Nordex SE (ISIN: DE000A0D6554) trotz Corona einen relativ hohen Auftragseingang, annähernd so hoch wie im Rekordjahr 2019.  Und dieses Jahr setzt sich die Auftragsentwicklung positiv fort. Brasilien, Schweden, Frankreich, Italien und Mexiko – dieses Jahr kommen die Aufträge weltweit „rein“. Letzte Woche konnte Nordex insgesamt drei Aufträge über insgesamt 293 MW aus Spanien und Litauen melden. Und vorgestern zwölf Turbinen des Typs N163/5.X mit 68 MW in Finnland verkauft, gestern 187 MW in die Türkei verkauft, und heute:

72 MW in Deutschland – für Bürgerwindpark im Rahmen eines Repowering!

Der Projektentwickler Dirkshof hat bei der Nordex Group zwanzig Anlagen des Typs N117/3600 für den Bürgerwindpark „Reußenköge“ bestellt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service-Vertrag der Turbinen für eine Laufzeit von fünf Jahren mit einer dreimaligen Verlängerungsoption von je fünf weiteren Jahren.

Karsten Brüggemann, Vice President Region Central der Nordex Group: „Wir freuen uns über den Auftrag von Dirkshof. Ein durchschnittlicher Windpark in Deutschland besteht aus zwei bis drei Anlagen. Gründe sind die Topographie, die dichte Besiedlung, die Schall- und Schattenwirkung. Windparks mit zwanzig Turbinen wie Reußenköge sind für deutsche Verhältnisse groß. Wie dieses Projekt zeigt, können beim Repowering durchaus größere Gruppen entstehen, da damit ein Bündel von Altanlagen durch wenige neue Turbinen ersetzt werden kann. Und im Projekt Reußenköge gab insbesondere der geringe Schalleistungspegel der N117/3600 den Ausschlag“.

Exklusivinterview mit Lisa Jüngst, CEO der Nanorepro AG: „…keinerlei Zweifel daran habe, dass wir genauso erfolgreich auch ohne Corona weiterarbeiten.“

Evotec läuft. Wirkstoff aus Exscentia Kooperation geht in die klinischen Studien – plus neuer Short auf der Bühne. Geht es wieder los?

NIKOLA verliert wichtigen Manager. Sichert sich aber auf der anderen Seite Verkaufs- und Servicenetzwerk für Tre Bev Launch.

Bei Plug Power gehen die Sammelkläger in die Offensive. Positiv die potentielle 520 Mio USD Bürgschaft zum Ausbau der grünen H2-Infrastruktur.

Mutares liefert den Geschäftsbericht 2020. Bestes Holdingergebnis.

Everfuel gewinnt Kunden für Aufbau einer Wasserstoff-Betankungslösung von Schiffen. Anfang ist gemacht.

Manz verstärkt durch Kooperation die Kompetenz bei Lithium-Ionen Batterien. Nun die ganze Wertschöpfungskette im Angebot.

Seite 1 von 3




0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
09.04.2021, 08:34  |  207   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nordex schon fast unheimlich Deutschland mit 72 MW – ergibt 620 MW in 14 Tagen. 08.04.2021 – Eine hohe Nachfrage zum Jahresende sicherte der Nordex SE (ISIN: DE000A0D6554) trotz Corona einen relativ hohen Auftragseingang, annähernd so hoch wie im Rekordjahr 2019.  Und dieses Jahr setzt sich die Auftragsentwicklung positiv fort. …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel