checkAd

ROUNDUP/INTERVIEW/Tui-Chef Gute Sommer-Signale - neue Anleihen als 'Duftmarke'

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.04.2021, 14:59  |  234   |   |   

HANNOVER (dpa-AFX) - Für so manchen Reiseanbieter droht es mit dem Sommergeschäft 2021 eng zu werden - Tui -Chef Fritz Joussen hält ein rechtzeitiges Anziehen der Buchungen bei weiteren Impffortschritten aber für möglich. "Ich weiß nicht, was die Politik in den nächsten Wochen entscheidet", sagte er der Deutschen Presse-Agentur zur Diskussion über einheitliche Corona-Regeln und die Urlaubschancen im Land der "Reiseweltmeister". "Was ich aber sehe, sind einige gute Signale und Entwicklungen - in Heimat- wie Zielländern der Kunden."

In etlichen Regionen bestehe Grund zur Zuversicht: "Israel ist offen. In England ist die Inzidenz 30, es gibt nur noch wenige Sterbefälle. In den USA und Kanada zieht das Geschäft zurzeit am stärksten an."

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu TUI AG!
Short
Basispreis 5,59€
Hebel 8,78
Ask 0,95
Long
Basispreis 4,45€
Hebel 7,92
Ask 0,58

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der weltgrößte Touristikkonzern aus Hannover - im vorigen Jahr schwer von der Pandemie getroffen und mit Milliarden vom Staat gerettet - muss 2021 wieder mehr Umsatz machen. Grundsätzlich gebe es trotz der wackligen Lage Hoffnungszeichen: "Die mittelfristigen Buchungen für Reisen in drei bis fünf Monaten - etwa die Karibik, aber auch einige Kreuzfahrten - sind deutlich angestiegen in den letzten Wochen."

Tui hatte im März wieder Urlaub auf Mallorca angeboten. Viele deutsche Kunden flogen auf die Balearen-Insel. Es gab jedoch auch Kritik, zumal daheim nach wie vor ein weitgehender Tourismus-Lockdown herrscht. Joussen verteidigte die Teilöffnung in Spanien: "Wenn Sie in einen Flieger nach Mallorca steigen, wo es eine niedrige Inzidenz gibt, werden Sie nach der Rückkehr keine größere Ansteckungsgefahr für andere sein, als wenn Sie zu Hause geblieben wären."

Die eigenen Mallorca-Buchungen hätten über den Werten der Vorjahre gelegen. Ein Sondereffekt dabei: "Die Menschen sind dorthin geflogen, weil die Inzidenzwerte um 30 extrem niedrig sind und sonst kaum andere Ziele zu Hause und im Mittelmeerraum zur Verfügung standen." Meist seien im Winter und über Ostern eher die Kanaren gefragt.

Joussen bekräftigte, entscheidend seien nicht nur mehr Tests, sondern vor allem mehr Impfungen. "Wir müssen die Durchimpfung schnell hinkriegen." Noch im April werde wohl auch in der Bundesrepublik bereits ein wachsendes Angebot vorliegen. "Wenn nicht alles völlig schief läuft, könnte es im Mai oder Juni dann eine erste Phase geben, in der es in Deutschland mehr Impfangebote als Impfwillige gibt."

Auf dem Weg zur Rückzahlung erster Staatshilfen solle die Ausgabe der neuen Wandelanleihe eine mögliche Voretappe darstellen - gesetzt den Fall, dass auch die Buchungen und die entsprechenden Anzahlungen der Kunden in den kommenden Monaten so zurückkehren wie erhofft.


Seite 1 von 2
TUI Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ROUNDUP/INTERVIEW/Tui-Chef Gute Sommer-Signale - neue Anleihen als 'Duftmarke' Für so manchen Reiseanbieter droht es mit dem Sommergeschäft 2021 eng zu werden - Tui -Chef Fritz Joussen hält ein rechtzeitiges Anziehen der Buchungen bei weiteren Impffortschritten aber für möglich. "Ich weiß nicht, was die Politik in den nächsten …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel